Ustroń

Erioll world 2.svg
Artikelentwurf
Aus Wikivoyage
Czantoria, Ustroń,.jpg
Ustroń
WoiwodschaftSchlesien
Einwohnerzahl16.118 (2021)
Höhe
Lagekarte von Polen
Reddot.svg
Ustroń

Ustroń (deutsch: Ustron) ist ein Wintersport- und Kurort in der Woiwodschaft Schlesien in den Schlesischen Beskiden an der oberen Weichsel. Seine Lage macht ihn neben Wisła, Szczyrk und Bielsko-Biała zum wichtigsten Zentrum des Tourismus in den westlichen Beskiden. Die Stadt bietet Möglichkeiten für Wintersport und ist Ausgangsbasis für Wanderungen in die Schlesischen Beskiden. Hier beginnt/endet der Beskiden-Hauptwanderweg, der längste polnische Fernwanderweg.

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Ort liegt im historischen Herzogtum Teschen-Schlesien, das nach dem Zerfall Polens in Teilfürstentümer im 12. Jahrhundert entstand. Der Ort wurde erstmals 1305 erwähnt. Die Einwohner waren Schafhirten und Bergbauer, die Erz abbauten und in Schmieden verarbeiteten. Der Tourismus begann sich Anfang des 19. Jahrhunderts zu entwickeln. Nach dem Ersten Weltkrieg kam Ustroń an die Zweite Polnische Republik.

Anreise[Bearbeiten]

Karte von Ustroń

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächstgelegene Flughafen ist in Kattowitz. Auch der Flughafen in Krakau ist nicht weit weg.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der Ort hat mehrere Bahnhöfe. Er liegt an der Strecke Goleszów–Wisła Głębce.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Regelmäßig verkehren Überlandbusse nach Cieszyn und Fernbusse in weitere Städte in der Region.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Der Ort liegt an der Strecke DK 941.

Mobilität[Bearbeiten]

Der Ort ist gut zu Fuß zu erkunden. Eine Seilbahn, deren untere Station sich im Ort befindet, führt auf die Czantoria Wielka. Auf den gegenüberliegenden Berg, die Równica, kann man über eine serpentinenreiche Panoramastraße gelangen. Unterhalb des Gipfels befindet sich ein großer Parkplatz mit mehreren urigen Gastronomiebetrieben.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • 1 Klassizistisches Rathaus (Ratusz w Ustroniu), Rynek 1 wikipedia commons wikidata.
  • 2 Stadtmuseum (Ratusz w Ustroniu), Rynek 1 wikipedia commons wikidata.
  • 1 Kirche St. Clemens (Kościół św. Klemensa w Ustroniu), ul. Daszyńskiego 15 wikipedia commons wikidata. Barock.
  • 2 Klassizistische Kirche St. Jakob (Kościół Ewangelicko-Augsburski w Ustroniu), plac Księdza Karola Kotschego wikipedia commons wikidata.
  • 3 Holzkirche St. Anna (Kościół św. Anny w Ustroniu), ul. Zabytkowa 23a wikipedia commons wikidata.
  • Heilig-Kreuz-Kirche
  • 3 Freilichtmuseum „Stara Zagroda“ (Muzeum Regionalne "Stara Zagroda" w Ustroniu) wikipedia commons wikidata

Aktivitäten[Bearbeiten]

Im Sommer ist Wandern und Mountainbiken sehr beliebt. Im Winter kann man Wintersport aller Art treiben, Ski alpin, Langlauf, Snowboarden.

Einkaufen[Bearbeiten]

Einkaufsmöglichkeiten sind gegeben. Für das ausgiebige Shopping empfielt sich ein Besuch Bielsko-Białas.

Küche[Bearbeiten]

Aufgrund der zahlreichen Wälder und Karpfenteiche ist die regionale Küche auf frische Waldfrüchte, Wild und Fisch spezialisiert.

Unterkunft[Bearbeiten]

In Ustroń gibt es zahlreiche Hotels und Pensionen aller Preisklassen.Holel

Sicherheit[Bearbeiten]

Vor dem Gang ins Gebirge ist stets der aktuelle Wetterbericht zu prüfen. Wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk sollte grds. immer mitgenommen werden. Die markierten Wanderwege, insbesondere am Kammwanderweg, sollten nicht verlassen werden, da zum Beispiel bei den Schneekesseln und den Karseen Absturzgefahr besteht.

Gesundheit[Bearbeiten]

Zu allgemeinen Fragen über (Kur)Leistungen für in Deutschland oder Österreich gesetzlich Versicherte, Versorgung mit Apotheken und deutschsprachigen Ärzten/Apothekern, siehe Artikel zu Polen.

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Siehe Artikel zu Polen.

Weblinks[Bearbeiten]

Artikelentwurf
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.