Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Terceira

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Terceira
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Terceira ist eine Insel der Azoren.

Orte[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Terceira ist die flächenmäßig drittgrößte Azoreninsel und die am stärksten besiedelte Insel in der Zentralgruppe der Azoren. Ihre Fläche beträgt rund 396,75 km². Die ungefähr ovale Insel ist die östlichste der Zentralgruppe. Sie weist eine Länge von 31 km und eine Breite von 18 km auf. Die Entfernung zur Insel Graciosa beträgt 72 km, zur Insel São Miguel 157 km. Die höchste Erhebung liegt mit 1.021 m in der Serra de Santa Barbara. Die Einwohnerzahl beträgt rund 56.000.

Hauptstadt der Insel ist die 1980 durch ein Erdbeben beschädigte, seit 1983 zum UNESCO-Welterbe UNESCO-Welterbe zählende Stadt Angra do Heroísmo mit einer sehenswerten Altstadt und der im Jahr 1618 vollendeten Kathedrale (Sé).

Der Name der Insel („die Dritte“) leitet sich davon ab, dass sie als dritte Azoreninsel entdeckt wurde.

Angra do Heroismo mit dem Monte Brasil im Hintergrund
Biscoitos

Sprache[Bearbeiten]

Auf Terceira wird, wie auf den anderen Inseln der Azoren, Portugiesisch gesprochen. Englisch wird, schon infolge der US-Militärpräsenz, viel verstanden.

Anreise[Bearbeiten]

Die Insel besitzt in Lajes einen der wichtigsten Flughäfen (Lajes Field, IATA CodeTER, zugleich US-Militärbasis, die Militärpräsenz wurde aber zurückgefahren) der Inselgruppe mit täglichen Verbindungen nach Lissabon und regelmäßigen Verbindungen zu den anderen Azoreninseln.

Regelmäßige Fährverbindungen bestehen zu den anderen Inseln der Zentralgruppe Pico, Faial, São Jorge und Graciosa sowie nach Ponta Delgada. Die Fahrtzeit von Ponta Delgada beträgt etwa vier Stunden; Fahrzeuge werden mitgenommen. 2017 waren je eine neuere Autofähre unter griechischer Flagge und eine unter zypriotischer Flagge im Einsatz. Buchung vor Ort ist günstig.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Terceira

Die Schnellstraße Via Rapida (VRR 1, örtlich als VVN beschildert) verbindet Praia da Vitoria und den Flughafen mit Angra do Heroísmo.

Die Insel verfügt über ein ziemlich gut ausgebautes Busnetz. Angra do Heroísmo - Praia da Vitoria (Linie 2) werktags und samstags vormittags stündlich, samstags nachmittags und sonntags zweistündlich (letzte Fahrt 18/19 Uhr, Fahrpreis 2017 2,45 EUR einfach). Angra - Biscoitos (Linie 1) über die Westküste werktags siebenmal, sonntags dreimal. Biscoitos - Praia (Linie 3) werktags sechsmal, sonntags dreimal. In das Inselinnere gibt es nur eine öffentliche Busverbindung am Tag (Biscoitos-Angra, Linie 11). Fahrscheine sind beim Fahrer erhältlich.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Die zum UNESCO-Welterbe zählende Stadt Angra do Heroismo
  • Lagoa do Negro. Kleiner See vulkanischen Ursprungs neben der Gruta do Natal.
  • Algar do Carvão. Eine rund 80 m tiefe Lavagrotte, in der Nähe die Schwefeldampfquelle der Furnas do Enxofre. Preis: 6 €.
  • Gruta do Natal, in der Nähe die Lavadome der Mistérios Negros. Rund 675 m lange Grotte (Eintritt 6 EUR, Kombiticket mit Algar do Carvão 9 EUR).
  • Caldeira Guilherme Moniz. Der Krater eines erloschenen Vulkans mit einem Umfang von 15 km.
  • Serra de Santa Bárbara. Der höchste Berg der Insel (1021 m). Zu den Sendeanlagen auf dem Gipfel führt eine Teerstraße. Bei gutem Wetter Aussicht über die gesamte Zentralgruppe.
  • Ilhéus das Cabras (Ziegeninsel). Eine an der Südküste vorgelagerte Doppelinsel.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Traditionelle Tourada
Praia, Marina und Strand

Die Insel bietet Möglichkeiten zum Wasserskilauf, Surfen, Paragliding, Hochseefischen, Golf, Reiten u.a. Die Tourada a corda ist ein Stierkampf auf der Straße. Die Hauptstadt besitzt auch eine Stierkampfarena mit rund 200 Veranstaltungen in der Saison.

Auf der Insel gibt es einige schöne Picknickplätze, so Lagoa das Patas mit kleinem See mit bunten Enten und Seerosen neben einer Ermida.

In Cinco Ribeiras lohnt ein Besuch der Käserei Queijaria Vaquinha rund 100 m unterhalb der Hauptstraße (mit Terrasse, auch hausgemachter Joghurt).

Wandern[Bearbeiten]

Der Rother-Wanderführer Azoren beschreibt folgende Touren:

  • Fajãs und Mata da Serreta (2 Std. 50 Min.)
  • Von Serreta zum Pico da Lagoínha (4 Std. 50 Min.)
  • Vinhas dos Biscoitos (2 Std. 10 Min.)
  • Baías da Agualva (2 Std. 50 Min.)
  • Mistérios Negros (2 Stunden)
  • Rocha do Chambre (3 Std. 45 Min.)
  • Relheiras do São Brás (1 Std. 30 Min.)

Strände und Bademöglichkeiten[Bearbeiten]

Ein größerer, im Sommer von den Einheimischen gut besuchter Strand (Praia Grande) findet sich bei Praia da Vitória, hinter der Marina ein weiterer Strand (Prainha), beide überwacht und mit Duschen. Ein weiterer Sandstrand findet sich inmitten der Inselhauptstadt. Außerdem gibt es an der Küste mehrere Meerwasserpools und Felsstrände, so in Biscoitos, Quatro Ribeiras, Porto Negrito bei São Mateus da Calheta (Meerwasserpools und Zugang zur abgesperrten Badebucht unterhalb der kleinen Festung), Silveira und Porto Marins. An der felsigen Westküste gibt es keine Bademöglichkeiten.

Küche[Bearbeiten]

Bekannte Gerichte der Insel sind das im Tontopf bereitete Schmorgericht aus Rindfleisch Alcatra und Telha, das auf einem Ziegel serviert wird.

Restaurants[Bearbeiten]

(für Angra do Heroísmo siehe unter diesem Artikel)

  • O Pescador, Praia da Vitória. Tel.: +351 295513495. Spezialität Fischgerichte, große Weinauswahl, professioneller Service, nicht ganz billig, Reservierung empfehlenswert.
  • Restaurante Ti Choa, Grota do Margarida 2 (an der Durchgangsstraße südlich der Kirche), Serrata (Westküste). Tel.: +351 295906673. Traditionelle Küche.
  • Beira Mar, Sao Mateus da Calheta, Canada do Porto 46. Tel.: +351 295642392. zwangloses Fischrestaurant am Hafen mit schmaler Terrasse, am Abend Reservierung erforderlich, montags geschlossen.

Unterkunft[Bearbeiten]

(für Angra do Heroísmo siehe diesen Artikel)

  • Hotel Salles **, Praia da Vitória, am Hauptplatz Praça Francisco Ornelas da Câmara.

Nachtleben[Bearbeiten]

Am Cais do Porto das Pipas in Angra do Heroísmo gibt es einige Bars, darunter den Club Havanna. In der Rua João Vaz Corte Real liegt der in einer ehemaligen Fabrikhalle untergebrachte Club Factory.

In Praia gibt es u.a. Bars im Edifício Beira Mar, daneben die Blues Sound Bar und die Delman Bar & Lounge am Strand.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

  • Hospital do Espirito Santo da Ilha Terceira, in Angra do Heroísmo, Canada do Breado. Tel.: +351 295403200. Krankenhaus
  • Krankenstation, in Praia da Vitória, Rua da Artesia. Tel.: +351 295545000.

Klima[Bearbeiten]

Das Klima wird wie auch sonst auf den Azoren als "nie heiß, nie kalt" beschrieben. Wegen der hohen Luftfeuchtigkeit wird die Insel im Sommer häufig als schwül empfunden. Mit schnellen Wetterwechseln ist immer zu rechnen. In höheren Lagen gibt es häufig Nebel und entsprechend keine Sicht.

Die Wassertemperaturen liegen nur im August und September über 20 °C, unterschreiten aber auch im Winter 15 °C nicht.

Ausflüge[Bearbeiten]

Die übrigen Inseln der Zentralgruppe der Azoren (Graciosa, São Jorge, Pico (mit dem höchsten Berg Portugals) und Faial sind gut zu erreichen.

Literatur[Bearbeiten]

  • Roman Martin: Azoren - Die schönsten Küsten- und Bergwanderungen. 4. Aufl. 2015. Bergverlag Rother. ISBN 978-3-7633-4367-6

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.