Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Ponta Delgada

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ponta Delgada
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
PDL.png

Die auf der Insel São Miguel gelegene Stadt Ponta Delgada ist das politische und wirtschaftliche Zentrum der Azoren. Ponta Delgada ist die größte und wichtigste Stadt der Azoren, Sitz der Regionalregierung und der Universität der Azoren.

Hintergrund[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Ponta Delgada verfügt über einen 1991 eröffneten internationalen Flughafen mit Namen João Paolo II (IATA CodePDL), der von Europa aus teils direkt, meist aber über Lissabon angeflogen wird. Lokale Flugverbindungen bestehen zu den übrigen Inseln der Azoren. Der Flughafen liegt im Westen der Stadt. Im Flughafen wird ein Transfer in die Stadt angeboten (5 EUR). Taxis kosten 10 EUR.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

moderne Bebauung am Hafen

Siehe auch: Anreise Azoren Regelmäßige Schiffsverbindungen bestehen in Sommer zur Insel Santa Maria. Regelmäßig angelaufen wird auch die Insel Terceira (Buchung vor Ort wesentlich günstiger als vom Kontinent aus!).

Verschiedene Kreuzfahrtschiffe laufen Ponta Delgada, häufig auf einer Atlantiküberquerung, an und verbringen teilweise einen Tag im Hafen.

Mobilität[Bearbeiten]

Die Innenstadt von Ponta Delgada lässt sich gut zu Fuß bewältigen (teilweise Fußgängerzone, die Gehsteige sind meist sehr schmal). In der Stadt verkehren drei Minibuslinien. Für die Außenbereiche empfiehlt sich ein Mietwagen oder Taxi.

Siehe auch: Azoren: Mobilität

Fahrrad[Bearbeiten]

  • 1 Carreiro & Comphania Limitada Typ ist Farbbezeichnung
  • 2 GreenBiker Typ ist Farbbezeichnung

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Karte von Ponta Delgada
Igreja Matriz de São Sebastião
Die Kirche São José (Aufnahme 2002)
Gruta do Carvão

Das historische Viertel der Stadt mit seinem engen Straßengewirr und Häusern aus dem 17. und 18. Jahrhundert liegt nördlich der Avenida do Infante Dom Henrique, die am Hafen entlang führt. Es ist teilweise als Fußgängerzone ausgewiesen.

  • 1 Igreja Matriz de São Sebastião. Aus dem 16. Jahrhundert mit einem manuelinischen Portal aus weißem Kalkstein aus dem festländischen Alentejo und vergoldeten Evangelistenstatuen auf dem Hochaltar, Azulejos in der Sakristei und einem Kirchenschatz.
  • 2 Festung Forte de São Brás. Aus dem 16. Jahrhundert, im 19. Jahrhundert erneuert.
  • 3 Kirche São José, gegenüber der Festung. Sie gehörte zu einem Franziskanerkloster aus dem 17. Jahrhundert.
  • 4 Kloster Convento de Nossa Senhora da Esperança. Das aus dem 16.Jahrhundert mit der Statue des Cristo dos Milagres.
  • Kirche des ehemaligen Jesuitenkonvents, hinter dem Machado-Museum. Dieses in der dortigen Dépendance mit einer Sammlung von Gemälden aus dem frühen 16. Jahrhundert.
  • 5 Machado-Museum. Das Machado-Museum selbst ist im ehemaligen Klarissinnenkloster São André nur wenige Schritte entfernt untergebracht, im Erdgeschoss wird eine gut aufbereitete historische Dokumentation geboten, während die zoologischen Sammlungen in den Obergeschossen ziemlich altbacken wirken. Gezeigt werden auch Teile des Klosters, u.a. der Nonnenchor in der ehemaligen Klausur, den ein großes Eisengitter vom Kirchenschiff abtrennt. Preis: Eintritt 2017 2 €, Senioren 1 €.
  • Mehrere sehenswerte Parks im Norden der Stadt, z.B. Jardim José do Canto (Eintrittsgebühr 2017: 4 €, keine Ermäßigung) und unmittelbar daneben Jardim do Palácio de Sant'Ana mit Palast des Regionalpräsidenten (daher Möglichkeiten etwas eingeschränkt, aber leer, Ausweis muss vorgezeigt werden) (Eintritt 2017: 2 €, Senioren 1 €), weiter Jardim Antonio Borges mit künstlichen Lavagrotten (Eintritt frei).

  • 6 Gruta do Carvão. Eine ehemalige Lava-Abflussröhre im Westen der Stadt. Begangen und erläutert werden ca. 200 m der insgesamt 5 km langen Höhle. Ca. 1 Stunde, mit Einfürungsvideo. Mindestens 2 Personen, maximal 15 Personen, bei Überbelegung muss entweder der nächste Führungstermin abgewartet werden oder man nimmt die Führung in portugisischer Sprache. Auch 3-stündige Führungen, mit ca. 1 Monat Anmeldung, für 20,- € sind möglich. Geöffnet: 10:30, 11:30, 14:30,15:30,16:30. Preis: 5 €.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • 1 Baden im Bereich des alten Yachthafens. Ein freier, auch von Rettungsschwimmern bewachter Zugang , vor allem von Einheimischen sehr frequentiert. Preis: kostenlos. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • Baden im großen Freibad beim daneben befindlichen Hotel Marina Atlântico. Mit Eintritt.
  • Weitere Bademöglichkeiten bestehen einige Kilometer östlich in São Roque und Livramento (auch mit Bus erreichbar).
  • Stadtführungen. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • Walbeobachtung. Das intensivere Erlebnis auf diesen Touren ist die Beobachtung der sogenannten Delphin-"Schulen". Man sieht diese noch relativ zeitig und nah an den Küsten. Für die Sichtung der Wale sind weitere 2 Stunden Fahrt erforderlich und häufig ergeben sich dann nur kurze Augenblicke für manchmal kleine Wale, ein paar Wasserfontänen und Rückenflossen. Preis: 35,- (Empfehlung: Reservierung am Vortag) bis 65,-. Typ ist Gruppenbezeichnung

Veranstaltungen[Bearbeiten]

  • Noites de Verão. Sommernächte, ab Ende Juni bis Ende September, unter Anderem mit musikalischen Veranstaltungen.

Einkaufen[Bearbeiten]

Das größte Einkaufszentrum ist der 1 Parque Atlantico Typ ist Gruppenbezeichnung (mit zahlreichen Fast-Food-Lokalen in der obersten Etage und reichlich Parkplätzen) am Nordwestrand des Zentrums. Auch nicht gerade klein ist Solmar an der Uferstraße (Avenida Infante Dom Henrique) im Zentrum. Sonst gibt es in der Innenstadt viele kleine Läden.

Küche[Bearbeiten]

Bekannt und auf den örtlichen Märkten (eine 2 große Markthalle Typ ist Gruppenbezeichnung an der Rua do Mercado) erhältlich sind die lokalen Ananas. Daneben bekommt man dort auch die kleinen lokalen Bananen und Trauben aus der Region.

Restaurants[Bearbeiten]

  • Colégio 27, Rua Carvalho Araujo 27. Nicht ganz billig.
  • Anfiteatro, an den Portas de Mar. Tel.: 296206150.
  • Restaurante São Pedro, Largo Almirante Dunn 23A. Tel.: +351 296216008. Gehoben
  • 1 Mercado do Peixe, Avenida Infante Dom Henrique 13. Tel.: +351 296281241. belebtes Fischlokal an der Uferpromenade mit Kelleratmosphäre.
  • A Favorita, Rua de Lisboa 44/46. Tel.: +351 296283300. Churrasqueria.
  • 2 O Corisco. mit schmackhafter kontinentaler Küche
  • 3 Casa Marisca. tolles kleines Restaurant mit guten Meeresfrüchten, freundlichem Service und schöner Atmosphäre

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

  • The Lince Azores Great Hotel, Avenida Dom João, 29 9500-310 Ponta Delgada, Açores. Tel.: +351 296 630 000, Fax: +351 296 630 001, E-Mail: . Conference, Golf & Spa, 154 Zimmer.
  • Hotel Marina Atlantico, Rua João de Melo Abreu. Tel.: +351 296 307900. Im Zentrum von Ponta Delgada mit Blick über Hafen und Marina (wenn man ein Zimmer zur Seeseite hat).
  • Vila Nova Hotel, Rua João Francisco Cabral 1/3. Tel.: +351 296 301600, Fax: +351 296 301616, E-Mail: . Nahe Zentrum, Frühstück, Abends Buffet für 25,- €, Pool, WiFi, Parkplatz im Hof für 3,- pro Nacht
  • Royal Garden Hotel, Rua de Lisboa. Tel.: +351 296 307300. 193 Zimmer, Designhotel nahe dem Flughafen mit Park und mehreren Pools.
  • Hotel Avenida. Vier-Sterne-Hotel in Strandnähe.
  • Hotel Ponta Delgada. Im Herzen der Stadt mit schöner Aussicht.

Gesundheit[Bearbeiten]

  • Hospital do Divino Espírito Santo, im Bairro Arcanjo Lar. Tel.: +351 296203000.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Parkmöglichkeiten finden sich u.a. unter der Uferstraße (Einfahrt beim Hotel Marina Atlântico), beim Einkaufszentrum Parque Atlântico, an der Rua da Graça und an der Jugendherberge.

Ausflüge[Bearbeiten]

Neben den Sehenswürdigkeiten auf der Insel São Miguel (unter diesem Stichwort beschrieben) bieten sich Ausflüge auf die Nachbarinsel Santa Maria und in die UNESCO-Welterbestadt Angra do Heroísmo auf der Insel Terceira an.

  • nach Nordeste: Mo.-Fr. 6:45, 11:00, 16:15, 18:15, 18:30 (nur Freitag), Sa. 6:45, 16:15, So., Feiertage 6:45, 16:15
  • von Nordeste: Mo.-Fr. 6:45, 11:30, 16:15, Sa. 6:45; 14:30; So., Feiertage 6:45, 16:00 [1]

Weblinks[Bearbeiten]

Bilder[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg