Tarquinia

Erioll world 2.svg
Unesco-Welterbestätten in Europa
Artikelentwurf
Aus Wikivoyage
Tarquinia
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Tarquinia ist eine Kleinstadt in der italienischen Region Latium, sie liegt in der Provinz Viterbo. Sie ist bekannt für zahlreiche etruskischen Gräber und gehört seit 2005 zum Weltkulturerbe der UNESCO

Hintergrund[Bearbeiten]

Karte von Tarquinia

Tarquinia ist ein Ort in der italienischen Provinz Viterbo und bekannt für die Ausgrabungen aus der Zeit der Etrusker. Die Altstadt liegt auf einem Hügel der Maremma Laziale. Zu Tarquinia gehören die an der Küste liegenden Ortsteile 1 Lido di Tarquinia und 2 Riva dei Tarquini. Auch die Stadtteile 3 Lombardi, 4 Marina Velca und 5 Sant’Agostinoliegen in der Küstenebene.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Die nächsten Flughäfen sind der Flughafen Rom-Fiumicino und der Flughafen Rom-Ciampino.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Die 1 Stazione di Tarquinia liegt an der Bahnstrecke Pisa - Rom

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

In tarquinia
Palazzo Vitteleschi
Etuskische Gräber
Fresco aus dem "Tomba del Triclinio"

Etruskische Gräber[Bearbeiten]

Auf den ersten Blick ist man vielleicht enttäuscht. Man sieht nur ein karges Stück Land mit Arbeiterhütten auf einer Baustelle. Jede umfasst jedoch eine Reihe von Stufen, die zu einem Grab führen. Man kann ein Licht einschalten, um durch das Glas zu sehen. Jedes Grab hat ein Gemälde. Einige sind gut erhalten, andere weniger, aber wenn man bedenkt, dass die Bilder mehr als 2.500 Jahre alt sind, ist es eine erstaunliche Erfahrung. Einige der besseren Wandgemälde wurden in Museen gebracht. Man kann sie in Rom im etruskischen Museum in der Villa Giulia bewundern. Hauptnekropole ist die 1 Monterozzi-Nekropole Monterozzi-Nekropole in der Enzyklopädie Wikipedia Monterozzi-Nekropole im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsMonterozzi-Nekropole (Q2564175) in der Datenbank Wikidata mit 6.100 Grabanlagen. Einzelne Gräber der Nekropole:

  • 2 Tomba della Mercareccia (Etrurian Necropolis)
  • 3 tomba del Maestro delle Olimpiadi
  • 4 Tomba dei Leoni Rossi - Necropoli Etrusca
  • 5 Tomba del Fiore di Loto

Kirchen[Bearbeiten]

  • 6 Santa Maria in Castello. Santa Maria in Castello in der Enzyklopädie Wikipedia Santa Maria in Castello im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSanta Maria in Castello (Q21235440) in der Datenbank Wikidata. Erbaut im 12./13.JH im romanischen Stil.
  • 7 Duomo di Tarquinia (Parrocchia SS. Margherita e Martino) Duomo di Tarquinia (Parrocchia SS. Margherita e Martino) in der Enzyklopädie Wikipedia Duomo di Tarquinia (Parrocchia SS. Margherita e Martino) im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsDuomo di Tarquinia (Parrocchia SS. Margherita e Martino) (Q2942819) in der Datenbank Wikidata

Gebäude[Bearbeiten]

  • 8 Palazzo Comunale
  • 9 Palazzo Vitelleschi. Der Palazzo wurde im 15. JH erbaut und im Stil der Renaissance erweitert. In dem Palazzo ist das Museo archeologico nazionale di Tarquinia untergebracht, es beherbergt zahlreiche etruskische Funde aus der Umgebung.
  • 10 Porta di Castello
  • 11 Fontana Nova

Die Via delle Torri, die Straße der Türme, grenzt an den Domplatz. In ihr stehen die Häuser dicht gepackt, zumeist sind sie dreistöckig. Das Erdgeschoss diente oft als Geschäft, z. B. als Schusterwerkstatt. Im darüberliegenden Stockwerk waren dann die Wohnräume, und ganz oben die Schlafräume.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Entlang der Küste gibt es beliebte Badeorte

  • 1 Parco Avventura Tarquinia
  • 2 Tibidabo Beach, Lungomare delle Nereidi, 5, 01016 Lido di Tarquinia VT, Italien. Strandbad.
  • 3 San Marco Stabilimento Balneare (Badeanstalt), Lungomare dei Tirreni, 9, 01016 Lido di Tarquinia VT, Italien.
  • 4 Marina Velca Beach (Badeanstalt), 01016 Voltone, Province of Viterbo, Italien.

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Santa Maria in Castello von der Stadtmauer gesehen

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

http://www.tarquinia.net/ – Offizielle Webseite von Tarquinia

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.