Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Savoie

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
kein(e) Flagge auf Wikidata: Flagge nachtragen
Département Savoie

Savoie (deutsch Savoyen) ist ein Département in den Alpen im Südosten Frankreichs mit der Ordnungsziffer 73. Es gehört zur Region Auvergne-Rhône-Alpes. Der Alpenhauptkamm begrenzt das Département nach Osten, dahinter schliesst Italien (Provinzen Aostatal und Piemont) an. Im Uhrzeigersinn folgen das Département Hautes-Alpes nach Süden, im Westen an Isère und Ain und Haute-Savoie im Norden.

Regionen[Bearbeiten]

Karte von Savoie

Orte[Bearbeiten]

  • 1 Chambéry Website dieser Einrichtung Chambéry in der Enzyklopädie Wikipedia Chambéry im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsChambéry (Q165090) in der Datenbank Wikidata ist Präfektur (Verwaltungssitz) des Départements.
  • 2 Albertville Website dieser Einrichtung Albertville in der Enzyklopädie Wikipedia Albertville im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsAlbertville (Q159469) in der Datenbank Wikidata war Austragungsort der Olympischen Winterspiele 1992

Weitere Ziele[Bearbeiten]

  • 12 Courchevel Website dieser Einrichtung Courchevel in der Enzyklopädie Wikipedia Courchevel im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsCourchevel (Q26270929) in der Datenbank Wikidata ist einer der schicksten alpinen Ferienorte Frankreichs. Er bietet 11 luxuriöse Fünf-Sterne-Hotels, 6 mit dem Michelin-Stern ausgezeichnete Restaurants, Jet-Set und königliche Kundschaft, Luxusboutiquen, außergewöhnliche SPAs im Herzen der 3 Täler, das größte Skigebiet der Welt mit 599 km Pisten und 198 Aufstiegsanlagen.
  • 1 Les Trois Vallées Website dieser Einrichtung Les Trois Vallées in der Enzyklopädie Wikipedia Les Trois Vallées im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsLes Trois Vallées (Q1548034) in der Datenbank Wikidata ist eines der großen zusammenhängenden alpinen Skigebiete in den französischen Alpen. Es behauptet, das größte Skigebiet der Welt zu sein, mit 600 km miteinander verbundenen Pisten und 180 Skiliften, die unvergleichliche Skimöglichkeiten für alle Niveaus von Skifahrern und Snowboardern bieten.
  • 2 Espace Killy Website dieser Einrichtung Espace Killy im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Espace Killy in der Enzyklopädie WikipediaEspace Killy (Q991331) in der Datenbank Wikidata ist ein Skigebiet im Tarentaise-Tal, benannt nach dem Skifahrer Jean-Claude Killy. Es umfasst die Skigebiete von Val d'Isère und Tignes. Es gibt 300 km Pisten: 22 grüne, 61 blaue, 46 rote und 25 schwarze Pisten, dazu 44 km Langlaufloipen, 2 Geländeparks und 2 Gletscher. Die Gesellschaft STGM betreibt 90 Skilifte in der Gegend.

Hintergrund[Bearbeiten]

Sprache[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Von Paris (Gare de Lyon, oder Gare d'Austerlitz für Nachtzüge) und der Provinz:

Direkte TGV-Züge nach Chambéry, Aix-les-Bains, Bourg-Saint-Maurice und Modane. Für die gleichen Ziele gibt es viele zusätzliche Verbindungen mit Umsteigen. TGV mit Verbindungen nach Bourg-Saint-Maurice (Umsteigen in Chambéry oder Aix-les-Bains). Direkte Nachtzüge, in der Saison, nach Chambéry, Aix-les-Bains und Bourg-Saint-Maurice. Lille-Chambéry mit dem TGV mit Umsteigen in Lyon oder Paris (mit Bahnhofswechsel). Marseille-Chambéry mit dem TGV nach Lyon, dann TER. Von Nantes, TGV bis Lyon, dann weitere Verbindungen.

Auf der Straße[Bearbeiten]

  • Die A43 führt von Lyon über Chambéry nach Saint-Jean-de-Maurienne und Modane.
  • Die A43, danach die A430 und die N90 verbinden Chambéry über Albertville mit Moûtiers.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Skifahren in Les Arcs

Savoyen ist bekannt als einer der besten Gebiete Frankreichs für den alpinen Skisport im Winter. Es gibt zahlreiche Skigebiete in kurzer Entfernung vom Flughafen Chambery.

Espace Killy ist ein Skigebiet im Tarentaise-Tal, Savoyen in den französischen Alpen, benannt nach dem Skifahrer Jean-Claude Killy. Es umfasst die Skigebiete von Val d'Isère und Tignes. Es gibt 300 km Pisten: 22 grüne, 61 blaue, 46 rote und 25 schwarze Pisten, dazu 44 km Langlaufloipen, 2 Geländeparks und 2 Gletscher. Die Gesellschaft STGM betreibt 90 Skilifte in der Gegend.

Küche[Bearbeiten]

  • Tartiflette ist ein Kartoffelauflaufgericht mit Reblochon-Käse. Es ist ein typisch savoyardisches Gericht, aber kein traditionelles. Das Rezept wurde um 1980 von den Herstellern des Reblochon-Käse aus der Taufe gehoben. Mittlerweile ist das Gericht jedoch etabliert, es gibt viele Varianten und jedes Tal hat sein eigenes Rezept.

Wein[Bearbeiten]

Die wichtigsten Wein-Appellationen in diesem Gebiet sind Vin de Savoie, Vin de Savoie Mousseux, Crépy Roussette de Savoie und Seyssel. Vin de Savoie, die wichtigste Appellation des Gebiets, ist für trockene Weiß-, Rot- und Roséweine. Die Trauben für Rotweine sind Gamay, Mondeuse und Pinot Noir. Viele Weinliebhaber bevorzugen die Weine auf Mondeuse-Basis. Weißweine machen 75 Prozent der Produktion aus. Sie werden hauptsächlich aus Jacquère hergestellt, aber auch Aligoté, Altesse, Chardonnay und Chasselas werden verwendet. Der Vin de Savoie Mousseux AC wird für Schaumweine aus Altesse, Molette und Chardonnay verwendet.

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

http://www.savoie.pref.gouv.fr/ – Offizielle Webseite von Savoie

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg