Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Rincón de la Victoria

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rincón de la Victoria
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Rincón de la Victoria ist eine Stadt in Andalusien.

Hintergrund[Bearbeiten]

Wie so viele Städte an der Costa del Sol geht auch Rincón de la Victoria auf die Phönizier zurück, die den Ort als Handelsposten besiedelten. Wahrscheinlich wohnten hier aber schon vor der Ankunft der Phönizier Leute. Die Küste war schon in der Altsteinzeit bewohnt. Die Römer übernahmen diese Siedlung während ihrer Herrschaft und befestigten sie. Währen der arabischen Zeit wurde Rincón de la Victoria zur Stadt erhoben. Die Stadt liegt nur wenige Kilometer östlich von Málaga. Deswegen zieht es viele Bewohner Málagas in ihrer Freizeit hier her. Aber es gibt auch viele Urlauber, die hier ihre Ferienzeit verbringen. Die Stadt unterteilt sich in vier Stadtteile:

  • Rincón de la Victoria
  • Cala del Moral
  • Benagalbon
  • Torre de Benagalbon

Anreise[Bearbeiten]

Karte von Rincón de la Victoria

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächste Flughafen ist der Flughafen Málaga. Er ist mit dem Bus aber auch mit dem Auto sehr leicht zu erreichen.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der nächste Fernbahnhof liegt ebenfalls in Málaga, auch dieser ist mit dem Bus gut zu erreichen. Mit dem AVE kann man von hier nach Madrid, Barcelona, Córdoba und Sevilla fahren.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Ricón de la Victoria ist an das Bussystem von Málaga angebunden. Man kann von hier den Busbahnhof in Málaga weiter in viele Teile Andalusiens fahren. Der Busbahnhof befindet sich direkt am Fernbahnhof in Málaga.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Auf der Küstenstraße kommt man ebenfalls schnell nach Málaga. Fährt man auf die Autobahn A-7 kann man um Málaga herum weiter die Costa del Sol hinunter fahren. Mann kann über die A-45 aber auch weiter in Richtung Norden fahren. So kann man Sevilla, Granada und Córdoba erreichen. Fährt man auf der A-7 nach Osten, kommt man nach Vélez-Málaga und weiter nach Almería. Im Westen von Rincón de la Victoria zweigt die A-24 von der A-7 Richtung Küste ab und führt dann an der Küste entlang. Kurz vor Málaga knickt die Straße wieder nach Norden ab um dann wieder auf der A-7 zu enden.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Der Hafen von Málaga ist Ziel vieler Kreuzfahrtschiffe. Aber auch kleine Schiffe legen hier an. Auch gibt es hier eine Fährverbindung nach Melilla.

Mobilität[Bearbeiten]

Rincón de la Victoria ist schon recht groß, wenn man alles zu Fuß sehen will, dann sollte man schon einigermaßen in Form sein. Ein fahrbarer Untersatz ist schon ganz gut, auch wenn man mal eben nach Málaga fahren will.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Bauwerke[Bearbeiten]

Fuerte de Benizmiliana
  • Das Fuerte de Benizmiliana ist eine Festungsanlage aus dem 18. Jahrhundert. Die Festung diente als Schutz vor Angriffen von Piraten aus England. Heute kann man die Festung besichtigen. Es finden hier aber auch Veranstaltungen wie Konzerte statt.
  • Die Wachtürme von Rincón de la Victoria stammen aus maurischer Zeit. Auch sie hatten die Aufgabe, Angriffe von See aus frühzeitig zu erkennen, Gegenmaßnahmen einzuleiten und schließlich die Angriffe abzuwehren. Die Wachtürme sind im Gegensatz zu den Atalayas an im westlichen Teil der Costa del Sol größer und für mehr Leute ausgelegt. Die Verständigung zwischen den Türmen wurde durch Feuer sichergestellt. In Rincón de la Victoria sind zwei dieser Wachtürme zu sehen.

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Die Cueva del Tesoro, die Schatzhöhlen findet man zwischen den Ortsteilen La Cala del Moral und Rincón de la Victoria. Man sagt, dass in den Höhlen früher ein Schatz der Araber versteckt gewesen sein sollen. In einigen Expeditionen hat man versucht, diesen Schatz zu heben. Die Höhle wurde vom Meer ausgespült, zum Teil ist sie aber auch eine Tropfsteinhöhle. Diese Mischung macht die Höhle sehr interessant. Die Überreste menschlicher Besiedlung in der Steinzeit sind heute in Nationalmuseum in Madrid zu bewundern. Einige Reste von Höhlenmalereien sind aber noch vorhanden. Die Höhle kann besichtigt werden. Der Eintritt kostet für Erwachsene 4,65 Euro, für Jugendliche und Senioren 2,75 Euro.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Rincón de la Victoria hat den ältesten Golfplatz an der Costa del Sol. Der Platz hat 18 Löcher und 72 Par. Hier ist auch eine Golfschule, die nicht nur in spanisch, sondern auch in englisch und deutsch Unterricht im Golfen gibt.

Einkaufen[Bearbeiten]

An der A -24 im Westen von Rincón de la Victoria befindet sich ein Einkaufszentrum, in dem man eigentlich alles kaufen kann, was man zum täglichen Leben benötigt. Hier gibt es einen großen Parkplatz, wo man sein Auto abstellen kann und über 70 Geschäfte. Hier sollte man eigentlich schon das finden, was man benötigt, ohne erst nach Málaga fahren zu müssen.

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

  • Das bekannteste Fest ist die Feria zu Ehren der Virgen del Carmen, das Fest zu Ehren der heiligen Jungfrau Carmen. Die Passion geht durch die Stadt bis in das Meer, wobei die Statue der Jungfrau mit erst getragen wird und dann mit einem Schiff auf das Meer fährt. Zu der Feria kommen Leute aus der ganzen Gegend. Die ganze Stadt ist an diesem Tag voller Menschen.

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.