Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Pullach im Isartal

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pullach im Isartal
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Die Gemeinde Pullach ist Naherholungsziel und liegt am westlichen Hochufer der Isar und unmittelbar südlich von München in Oberbayern.

Karte von Pullach im Isartal

Hintergrund[Bearbeiten]

Weitere Ortsteile der Kommune Pullach sind Gartenstadt, Großhesselohe, Isarbad und Höllriegelskreuth.

Pullach ist lange ein Bauerndorf im Süden von München. Mit dem Bau der Isartalbahn am Ende des 19. Jahrhunderts wurde das Dorf zum leicht erreichbaren und beliebten Ausflugsziel an der Isar. Es siedelte sich auch schon früh eine Künstlerkolonie an und Pullach wurde zum Wohnort begüterter Münchner Bürger. Aus dieser Zeit sind noch mehrere Villen am Isarhochufer im Ortsteil Großhesselohe erhalten, dazu gehört auch das klassizistische Schloss Schwaneck, erbaut durch Ludwig von Schwanthaler und heute eine Jugendherberge.

Linde AG

Pullach hat auch Anteil an der deutschen Industriegeschichte: Carl von Linde erfand 1877 die erste Linde-Kältemaschine zum Kühlen beim Bierbrauen. Im Jahr 1900 entstand in Pullach die Abteilung Höllriegelskreuth als Versuchsstation für die Zerlegung von Luft in Stickstoff und Sauerstoff. Die Firmengruppe Linde AG hat heute ihren Firmensitz in München, Pullach ist Standort für die Abteilung Linde Engineering diese plant und baut schlüsselfertige Industrieanlagen für verfahrenstechnische Projekte und ist nach eigener Einschätzung weltweit Technologieführer.

Bundesweit bekannt ist Pullach als Standort für den BND (Bundesnachrichtendienst), das ist der Auslandsnachrichtendienst des Bundes. Pullach war nach dem Krieg der alleinige Hauptsitz und hieß zur Tarnung offiziell "Bundesvermögensverwaltung, Abteilung Sondervermögen, Außenstelle Pullach". War zunächst im Jahre 2003 noch ein Komplettumzug der Auslandsspionage nach Berlin beschlossen worden, so soll aus Kostengründen und nach einem Beschluss aus dem Jahre 2006 die bisherige BND-Zentrale in Pullach neben Berlin als ein gleichrangiger Standort erhalten bleiben.

Münchner Biergartenrevolution[Bearbeiten]

Die Waldwirtschaft Großhesselohe war Ausgangspunkt für die später von den Medien als Münchner Biergartenrevolution bezeichneten "Aufstand" von 1995: Zuvor hatten 6 Anwohner des jahrhundertealten Traditionsbiergartens "Waldwirtschaft" in einer Klägergemeinschaft erreicht, dass in einer ersten Entscheidung durch den Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs die Sperrstunde auf 21Uhr30 verkürzt wurde.

Am 12. Mai 1995 gingen dann rund 25.000 Münchner bei einer Demonstration zum Erhalt der Biergartenkultur auf die Straße und rannten offene Türen ein: bereits in der Folgewoche auf die Proteste erließ die Bayerische Staatsregierung die Bayerische Biergartenverordnung, in der die Sperrstunde auf 23 Uhr festgeschrieben wurde.

Anreise[Bearbeiten]

Entfernungen (Straßen-km)
München12 km
Starnberg22 km
Bad Tölz41 km
Garmisch78 km
Augsburg83 km
Innsbruck140 km

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

  • Der internationale Flughafen München (Franz Josef Strauß) ist rund 69 km und ca. eine gute halbe Autostunde entfernt.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Die nächsten leicht erreichbaren Bahnhöfe sind in München der Hauptbahnhof im Zentrum und der Ostbahnhof im Stadtteil Haidhausen.

Weiter nach Grünwald dann mit S-Bahn, Bus oder auch Taxi, Anbindung an das Münchner Stadtzentrum siehe im folgenden den Abschnitt Mobilität.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Pullach lieht an der Bundesstraße B 11 von München nach Bad Tölz (Wolfratshauser Straße) und ca. 12 km südlich vom Münchner Stadtzentrum.

  • Einfachste Anfahrt von Norden / Raum Nürnberg: in München auf der Autobahn Richtung Salzburg bis zum Autobahnkreuz München-Süd, dann Autobahn Richtung Garmisch weiter bis zur 2. Abfahrt Taufkirchen in Richtung Oberhaching/Grünwald und durch Grünwald und das Isartal bis Pullach.
  • Einfachste Anfahrt von Westen / Raum Stuttgart: in München bis auf den Mittleren Ring und dann in Richtung Süden, vom Mittleren Ring nach dem Luise-Kisselbach-Platz (da nicht auf den Abzweig der Garmischer Autobahn), Abzweig vom Mittleren Ring auf die Bundesstraße B11 in Richtung Wolfratshausen/Innsbruck, dann weiter bis Pullach.

Mobilität[Bearbeiten]

Anbindung an die Münchner Innenstadt mit dem MVV (Öffentlicher Personennahverkehr):

  • Die S-Bahn Linie 7 (nach Wolfratshausen) führt durch Pullach, Haltestellen sind Großhesselohe (Isartalbahnhof), Pullach und Höllriegelslkreuth.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Frühgotische "Alte Heilig-Geist-Kirche";

Weitere Infos siehe auch beim Pfarrverband

  • Großhesseloher Brücke:
Der Vorgängerbau der heutigen Eisenbahnbrücke war zum Zeitpunkt ihrer Eröffnung im Jahre 1857 mit 31 Metern nach der Göltzschtalbrücke die zweithöchste Eisenbahnbrücke der Welt. Die markante Fischbauchkonstruktion enstand für die Bayerischen Maximiliansbahn von 1851 bis 1857. Die Brücke war von Anfang an auch ein Anziehungspunkt für Lebensmüde, eine offizielle Statistik wurde nicht geführt, geschätzt werden rund 300 Selbstmörder die in die Tiefe sprangen. Der Abriss des Brückenbauwerks erfolgte 1983/1984 wegen zu hoher Sanierungskosten.
Die heutige Stahlfachwerkbrücke der Bayerischen Oberlandbahn entstand in den Jahren 1984/1985 neu.
Ritual an der Neuen Brücke sind die Vorhängschlösser am Schutzgitter der Absturzsicherung des Fußwegs: Romantische Paare haben sie als eiserne Liebesschwüre angehängt und abgeschlossen, die zugehörigen Schlüssel liegen auf dem Grund der Isar.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

  • Isarbräu (Restaurant, Hausbräu, traditionelle bayerische Küche), Kreuzeckstraße 23b, 82049 Pullach (im Isartalbahnhof Großhesselohe). Tel.: +49 (0)89 79 89 61.
  • 1 Waldwirtschaft Großhesselohe (Biergarten, Anfahrt: S 7, Isartalbahnhof-Großhesselohe, dann noch 10 Minuten Fußweg), Georg-Kalb-Str. 3, 82049 München. auch WaWi genannt, mit Live-Jazzmusik nahe Grünwald und Pullach, jugendliches, schickes Publikum; 2500 Plätze; großer Kinderspielplatz. Geöffnet: täglich 11.00 - 23.00 Uhr.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

  • BND (Bundesnachrichtendienst), Heilmannstr. 30, 82049 Pullach.

Gesundheit[Bearbeiten]

Kurzinfos
Fläche7,41 km²
Telefonvorwahl089
Postleitzahl82049
KennzeichenM
ZeitzoneUTC+1
Notruf112 / 110

Siehe auch den Abschnitt zur Gesundheit im München-Artikel.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • Filiale Deutsche Post (DHL): Gartenstr. 2, 82049 Pullach;

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.