Polis Chrysochous

Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel
Aus Wikivoyage
Apostle Andreas Orthodox Church, Polis, Cyprus 02.jpg
Polis Chrysochous
BezirkPaphos
Einwohnerzahl2.018 (2011)
Höhe20 m
Lagekarte von Zypern
Reddot.svg
Polis Chrysochous

Polis (was auf griechisch einfach Stadt bedeutet) oder Polis Chrysochous ist nach unseren Verhältnissen eher ein Städtchen, das ganz im Nordwesten der Insel und der Republik Zypern liegt. Das hügelige Umland ist landwirtschaftlich geprägt und im frühjahr ideal zum Wandern, im Sommer finden sich an den Stränden eher Individualtouristen. Die Nähe zur nördlichen Küste der Akamas-Halbinsel und die Bedeutung als Ausgangspunkt der Busverbindung zum "Bad der Aphrodite", ein von Quellwasser gespeister kleiner Teich in einer Felsnische, geben dem Ort touristische Bedeutung.

Hintergrund[Bearbeiten]

Polis Chrysochous heisst eigentlich Stadt des Goldes (wenn auch das Städtchen beispielsweise auf Wegweisern meist nur als "Polis" erscheint, was nichts anderes als "Stadt" bedeutet), die Vorkommen von Gold- und Kupfervorkommen führten bereits in der Jungstein- und Kupferzeit zu Ansiedlungen. Nach der Legende sei von Troja - Rückkehrern unter Acamas, einem Sohn des Theseus die legendäre Stadt Akamantis gegründet worden.

Jedenfalls hatte die Ansiedlung bereits ab der Cypro-archaischen Zeit Bedeutung und stand in der Cypro-klassischen Zeit in Handelsbeziehungen mit den ostägäischen Inseln, Attika und Korinth. Die antike Stadt Marion wurde 672 v.Chr. in einer assyrischen Inschrift als eines der zehn zyprischen Stadtkönigreiche erwähnt.

Man geht davon aus, dass die Region um den nach Norden ausgerichteten Strandbogen um 1400 - 1100 v.Chr. von Mykenern besiedelt worden war. Die lokalen Gold- und Kupfervorkommen bei 1 Limni wurden ausgebeutet und über einen Hafen (beim heutigen Latchi) wurde Handel mit den Edelmetallen getrieben. 449 v.Chr. wird die Stadt Marion erwähnt, dass sie nach der Schlacht von Salamis unter dem Athener General Kimon von der Perserherrschaft befreit worden war, als Marion Hellenikon wurde über die Stadt von griechischen Geschichtsschreibern berichtet.

In den Diadochenkämpfen legte Ptolemäus die Stadt im Jahre 312 v.Chr. in Schutt und Asche und führte die Bevölkerung nach Paphos weg. Unter einem Nachfolger, Philadelphos, wurde die Stadt als Arsinoe zu Ehren seiner Frau neugegründet und hatte in hellenistischer und römischer Zeit einige Bedeutung.

Unter osmanischer Herrschaft wurde die Ag.Andronikos - Kirche als Moschee umgenutzt, das Einwohnerverhältnis verschob sich zwischen 1831 und 1891 zugunsten der Griechischzyprioten. In den Auseinandersetzungen zwischen Griechisch- und Türkischzyprioten 1963/64 besetzten 714 Türkischzyprioten die türkische Sekundarschule und lebten bis 1974 in einer kleinen Enklave unter dem Schutz von Kämpfern der türkischen Widerstandsorganisation. Nach Scharmützeln mit griechischzypriotischen Milizen konnte ein Teil der Türkischzyprioten in den Norden fliehen, die anderen wurden 1975 evakuiert.

Seither hat Polis sich in bescheidenem Ausmass zu einer Tourismusdestination entwickelt; die Strände werden auch gern von Zyprioten besucht, die aus dem quirligen Paphos in eine ruhigere Umgebung entfliehen wollen.

Anreise[Bearbeiten]

Karte von Polis Chrysochous

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächste Flughafen ist der Flughafen Paphos, den man nach ca. 45 Minuten Autofahrt erreicht; er wird allerdings nur in der Saison angeflogen. Der größere internationale Flughafen Larnaca ist ca. 2 Autostunden entfernt.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Die Buslinie 645 verbindet Polis und Paphos über die B7 / Stroumpi etwas im Stundentakt; die Linie 641 verkehrt über die Dörfer in der Akamas zwischen Paphos und Polis. Die 1 Busstation liegt an der Kreuzung zwischen der B7 und der E713 in Richtung Latchi - Baths of Aphrodite.

Polis ist mit der Buslinie 649 der OSYPA mit dem Flughafen Paphos verbunden.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Die B7, die Schnellstrasse Paphos - Polis Chrysochous ist die schnellste Verbindung zwischen den Städten. Sie wird ab dem Autobahnende in Paphos erreicht (Wegweiser "Polis") und quert den Hügelzug der Gefyria bei Stroumpi.

Eine landschaftlich reizvollere Route führt von Paphos zunächst auf der Küstenstrasse bis Pegeia und führt dann über Kathikas und die Akamas-Höhen nach Polis; der Hügelzug der Gefyria wird weiter westlich überquert.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Ab Polis gibt es keine Fährverbindungen; man kann höchstens mit der Privatjacht direkt anreisen.

Mobilität[Bearbeiten]

Das Städtchen ist problemlos zu Fuss zu erkunden; das Ortszentrum liegt nicht am Meer, der Fussweg zum Paphos Beach ist eine halbe Stunde lang.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Agia Kyriaki Kirche
Agios Andronikos Kirche
Agios Nikolaos Kirche
Apostolos Andreas Kirche

Polis hat eine ursprünglich erhaltene Altstadt mit kleinen Restaurants und Läden; einige Supermärkte und grössere Geschäfte liegen entlang der Ausfallstrassen. Ebenfalls sehenswert ist der alte Hafen im Nachbarort Latchi mit zahlreichen Fischtavernen und Wassersportangeboten. Der lange, ruhige Strand von Polis liegt knappe 2 km vom Ortszentrum entfernt.

  • Einige Gassen im 2 Ortskern sind verkehrsbefreit.
  • Die Ortskirche ist die moderne 1 Ag. Apostolos Andreas Kirche.
  • Die 2 Ag. Nikolaos Kirche liegt am Rand des Ortskerns.
  • Die 3 Agia Kyriaki Kirche liegt am Nordrand des Ortskerns; sie wurde wohl auf den Fundamenten eines älteren Gotteshauses gebaut.
  • Die 4 Agios Andronikos Kirche liegt im gleichnamigen Park. Die einschiffige Kirche wurde im 16. Jhdt. gebaut, einige Fresken können ohne Zweifel der Herrschaft der Venezianer zugeordnet werden. Unter osmanischer Herrschaft wurde die Kirche zu einer Moschee umgenutzt und nach 1974 restauriert, wobei die Fresken aufgedeckt wurden.
  • Die 5 Agia Barbara Kapelle ausserhalb von Argaka ist das einzige, was vom Ag. Barbara-Kloster übriggeblieben ist.
  • Im 6 Marion Museum sind Funde aus der Region ausgestellt, ein Schwerpunkt liegt auf der Geschichte von Polis als Stadtkönigreich Marion.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Vom 7 Bad der Aphrodite gibt es zwei gut ausgeschilderte Rundwanderwege (Adonis Trail und Aphrodite Trail) zu je 7 km, ca. 3 Stunden, da recht bergig.
  • Zwei weitere Wanderrundwege (Smigies Trial und Pissouromoutti Trail) diese sind von Neo Chorio aus erreichbar. Der Smiegies - Rundweg ist mit dem Adonisrundweg verbunden. Beim Smiegies - Rundweg kommt man an einem Feuerwachturm auf einer Bergkuppe vorbei, von wo aus man einen schönen Blick rundherum hat.

Des weiteren kann man an der Nordseite der Akamas-Halbinsel entlang auf Pisten bis zur Fontana Amorosa auch noch weiter bis zum Ende der Halbinsel ans Kap Amamoutis wandern.

Fährt man von Polis in die entgegengesetzte Richtung ca. 35 Kilometer in die Berge, so kommt man zum Wandergebiet "Stavros tis Psokas", wo es Nature Trails gibt und ein kurzer Rundweg um ein Gehege mit Mufflons führt.

Einkaufen[Bearbeiten]

Orangen-Ernte, Polis, Halbinsel Akamas

Das Tal des Chrysochous im Hinterland von Polis ist ausgesprochen fruchtbar, hier wachsen vor allem Zitrusfrüchte, Zitronen, Orangen, Mandarinen. In den Wintermonaten werden die Früchte vielenorts am Strassenrand zum Verkauf angeboten.

  • Im 1 Papantoniou Supermarkt werden Selbstversorger fast immer fündig.

Küche[Bearbeiten]

  • 1 Archontariki, Makarious Avenue. Tel.: +357 26-321 328. Zypriotisch.
  • Avios Therissos. Tel.: +357 26-323 511. Zypriotisch.
  • 2 Chix-Chox. Tel.: +357 26-322 366. Internationale Küche, gute Preise.
  • 3 Finikas, neben dem Car Park. Tel.: +357 26-323 403. Zypriotisch.
  • 4 La Terrasse 4 U, Center Square. Tel.: +357 26-321 325. Café.
  • 5 Mikis. Tel.: +357 26-321 586. Zypriotisch, Ambiente einer alteingesessenen Taverne; tolle Fisch Meze.
  • 6 Moustakalis. Tel.: +357 26-321 328. Zypriotisch.
  • 7 Mystery. Tel.: +357 26-321 278. Zypriotisch.
  • Porto Latchi, am Hafen. Tel.: +357 26-324 529.
  • Prodromi Tavern. Tel.: +357 26-322 050. Zypriotisch.
  • The Fisherman. Tel.: +357 323 313. Fischrestaurant.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

  • 1 Anassa Hotel. Tel.: +357 26-888 000, Fax: +357 26-322 900. 177 Zimmer, Latchi, 4 Restaurants. Merkmal: ★★★★★.
  • 2 Aphrodite Beach. Tel.: +357 26-321 001, +357 26-322 010, Fax: +357 26-322 015. 40 Zimmer, 2 Restaurants, Bar, Autovermietung, Kinderspielplatz, Wassersport. Lage: 2 km von Latchi Hafen entfernt. Merkmal: ★★.
  • 3 Marion Hotel. 60 Zimmer, Restaurant, Bar, Poolbar, Pool, Kinderbecken, Tennisplatz. Lage: 1 km vom Strand entfernt und 5 Gehminuten außerhalb von Polis. Merkmal: ★★.
  • 4 Natura Beach Hotel, Papanikopoulos Street, Polis. Tel.: +357 26-323 111, Fax: +357 26-322 822. 60 Zimmer. Das Hotel wurde 1999 gebaut und liegt direkt am Strand, 15 Gehminuten vom Zentrum entfernt. Einrichtungen: zypriotisches Restaurant, Lounge, Cocktail Bar, Poolbar, Pool, Sonnenterrasse, Andenkengeschäft, Basketball Platz, Billard, Fitnessraum, Kinderspielplatz, Tennisplatz, Tischtennis. Merkmal: ★★★.
  • 5 Plaka. 84 Zimmer, Latchi, Restaurant, Bar, Poolbar, 2 Pools, Kinderbecken, Andenkengeschäft, Fahrradverleih. Merkmal: ★★.

Gesundheit[Bearbeiten]

Das 3 Krankenhaus liegt im Norden des Städtchens.

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Brauchbarer Artikel
Dies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.