Internet-web-browser.svg
Artikelentwurf

Ostluxemburg

Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Europa > Westeuropa > Luxemburg > Ostluxemburg
Wechseln zu: Navigation, Suche
District GrevenmacherLocatie.png
Ostluxemburg, Grevenmacher
Kantone Ostluxemburg:Echternach, Grevenmacher und Remich
Einwohner
66.207 (2015)
Höhe unbekannt
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
Tourist-Info +352 42 82 82 1
www.visitluxembourg.com/
Lage
Lagekarte von Luxemburg
Reddot.svg
Ostluxemburg

Ostluxemburg, besteht seit der Abschaffung der Distrikte (Distrikt Grevenmacher) aus den Kantonen Echternach, Grevenmacher und Remich, die in diesem Artikel behandelt werden.

Regionen[Bearbeiten]

Ostluxemburg schließt die touristischen Region Moselle und den größten Teil der touristischen Region Mullerthal ein.

Kanton Echternach (Nr.1 auf der Lagekarte)[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Gemeinden[Bearbeiten]

Impressionen im Kanton Echternach
Im Zentrum von Befort
  • Echternach
  • Rosport
  • Befort, mir Grundhof, Dillingen.
  • Bech
  • Berdorf, Consdorf, Mompach, Waldbillig

Kanton Grevenmacher (Nr.2 auf der Lagekarte)[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Gemeinden[Bearbeiten]

Kanton Remich (Nr.3 auf der Lagekarte)[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Gemeinden[Bearbeiten]

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Sprache[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

  • Gute Busverbindungen auf der N 10 (Mosel/Sauer)
  • Bahnlinie Perl-Konz verläuft auf deutscher Seite. Fähr- und Brückenverbindungen ermöglichen die Nutzung auch für Fahrten innerhalb der Region.
  • Radwege u.a. an Mosel und Sauer

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

  • Die Region schließt Weinanbau-Gebiete ein.

Übernachtung[Bearbeiten]

Die Ufer der Mosel und Sauer sind beiderseits gut mit Campingplätzen versorgt.

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Artikelentwurf Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.