Luxemburger Moseltal

Erioll world 2.svg
Artikelentwurf
Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Europa > Westeuropa > Benelux > Luxemburg > Luxemburger Moseltal

Das Luxemburger Moseltal in Ostluxemburg, besteht seit der Abschaffung der Distrikte (Distrikt Grevenmacher) aus den Kantonen Grevenmacher und Remich, die in diesem Artikel behandelt werden.

Regionen[Bearbeiten]

Orte[Bearbeiten]

Karte von Luxemburger Moseltal

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Sprache[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

  • Gute Busverbindungen auf der N 10 (Mosel/Sauer)
  • Bahnlinie Perl-Konz verläuft auf deutscher Seite. Fähr- und Brückenverbindungen ermöglichen die Nutzung auch für Fahrten innerhalb der Region.
  • Radwege u.a. an Mosel und Sauer

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Regelmäßige Veranstaltungen[Bearbeiten]

  • Ende Oktober laden die Obstbrenner von Grevenmacher zu ihrem traditionellen Brennertag D'Miselerland brennt! ein.

Küche[Bearbeiten]

Nur im Tal der Mosel wird in Luxemburg Wein angebaut. Durch das milde Klima, es ist ein bis zwei Grad wärmer als im Landesdurchschnitt, wird es den Winzern ermöglicht, exzellente Weine zu produzieren.

Die beliebtesten Rebsorten, die angebaut werden, sind: Pinot noir, Pinot blanc, Pinot gris, Riesling, Gewürztraminer, Rivaner, Auxerrois, Elbling und Chardonnay.

Die Destillation ist oft eng mit dem Weinbau verbundene. Viele Winzer produzierten aus den Rückständen der Weinproduktion Branntweine. Häufig findet man im Hinterland der Weinberge Obstbäume. Es bietet sich an, die Früchte durch Destillieren zu veredeln und Obstbrände zu erzeugen.

Übernachtung[Bearbeiten]

Die Ufer der Mosel und Sauer sind beiderseits gut mit Campingplätzen versorgt.

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.