Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Neustadt am Rübenberge

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Neustadt am Rübenberge
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Neustadt am Rübenberge ist eine Stadt in Niedersachsen.

Hintergrund[Bearbeiten]

Neustadt am Rübenberge ist eine Stadt im nördlichen Speckgürtel von Hannover, aber trotz der relativen Größe und der Nähe zur Großstadt recht ländlich geprägt, denn in der sogenannten Kernstadt leben nur ca. 18.000 Einwohner. Die verbleibenden 23.000 Einwohner verteilen sich auf die umliegenden 33 Dörfer, die bei der Auflösung des früheren Landkreises Neustadt dem Stadtgebiet zugeschlagen wurden. Dazu gehört z.B. auch Mardorf am Steinhuder Meer. - Die Kernstadt hat im Bereich der Fußgängerzone rund um die Liebfrauenkirche einige sehenswerte Fachwerkhäuser.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Vom Flughafen Hannover sind es 28 km über Garbsen (B6) nach Neustadt am Rübenberge. Mit der S-Bahn gelangt man in etwa 50 min. vom Flughafen nach Neustadt (S5/ S2, Umstieg in Hannover Nordstadt).

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der Bahnhof Neustadt liegt an der Bahnstrecke Hannover-Bremen. Der Regionalexpress und die S-Bahn S2 von Hannover nach Nienburg halten dort. Weitere S-Bahn-Haltepunkte der S2 im Stadtgebiet gibt es in den Dörfern Poggenhagen, Eilvese und Hagen.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Neustadt am Rübenberge liegt am Leine-Heide-Radweg, der östlich an der Kernstadt vorbei führt. Nordwärtsradelnde Radler, die den Ort für eine Pause nutzen wollen, müssen kurz vor der Unterquerung der B6 südlich des Ortes die linke Variante des Leine-Radweges wählen, der auf einem schmalen Pfad zwischen Leine und B6 direkt in den Ort führt.

Zu Fuß[Bearbeiten]

Neustadt liegt am Pilgerweg Mariensee-Loccum, der das Verbindungsstück zwischen dem Jakobsweg Lüneburger Heide, der am Kloster Mariensee endet, und dem Pilgerweg Loccum-Volkenroda bildet.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Neustadt am Rübenberge

Öffentlicher Personennahverkehr[Bearbeiten]

Neustadt ist dem Großraumverkehr Hannover (GVH) angeschlossen. Damit gelten die Fahrkarten im gesamten Verkehrsgebiet für Busse und Bahnen. Ein Einzelticket für das Stadtgebiet Neustadt, das auch bis Wunstorf und in den Deister gültig ist, kostet 2,40 €. Für das gesamte Verkehrsgebiet, also auch nach Hannover sind es 3,80 €. Darüber hinaus gibt es verschiedene Ticketvarianten bis hin zu einem Tagesticket für bis zu 5 Personen für das Gesamtgebiet des GVH für 14 € (Stand Januar 2013).

Werktags gibt es mindestens stündliche Busverbindungen bis in die Abendstunden. Alle Buslinien gehen über den 1 ZOB am Bahnhof. Am späten Abend und an Wochenenden bestehen die Verbindungen mindestens zweistündig und werden teilweise als Rufbus betrieben, d.h. es ist mit Ausnahme des Einstiegs am Bahnhof in Neustadt eine Voranmeldung unter 05032/809300 notwendig.

Im Sommerhalbjahr gibt es darüber hinaus mit der Linie 835 eine Buslinie von Neustadt um das Steinhuder Meer herum bis Wunstorf, bei der mit Hilfe eines Fahrradanhängers die Fahrradmitnahme kostenfrei möglich ist. Die Linie verkehrt in den Monaten Juni bis August täglich und ansonsten im Zeitraum von Ende März bis Ende Oktober am Wochenende.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Im gesamten Stadtgebiet gibt es ausgewiesene Fahrradstrecken, die die Dörfer miteinander verbinden und auch zu besonderen Orten führen. Die Hinweisschilder haben rote Schrift auf weißem Grund und zeigen auch die Entfernung an.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Alte Schule von 1707 mit Storchennest, dahinter die Liebfrauenkirche
Wasserfall der Leine
Schloss Landestrost

Kirchen[Bearbeiten]

  • 1 Liebfrauenkirche. Aus dem 13. Jahrhundert. Geöffnet: vom 1. April bis 31. Oktober täglich von 10 bis 17 Uhr.
  • 2 Klostermuseum Mariensee. Das Kloster selbst ist während dieser Zeit auch zu besichtigen. Der Eintritt beträgt 3 €, zusammen mit einer Klosterführung 5 €. Geöffnet: von Anfang April bis Mitte Oktober Dienstag bis Freitag von 15 bis 17 Uhr, Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 15 bis 18 Uhr.

Burgen, Schlösser und Paläste[Bearbeiten]

  • 3 Schloss Landestrost. Man kann einen Teil des Schlosses besichtigen; Ausstellung zur Schlossgeschichte; Schlosshof und Schlosspark sind öffentlich zugänglich. Geöffnet: Mi bis Fr von 10:00 bis 12:00 und Sa und So von 14:00 bis 17:00.

Bauwerke[Bearbeiten]

  • In mehreren Dörfern des Stadtgebietes gibt es historische Wind- oder Wassermühlen, einige davon werden von Vereinen unterhalten und gelegentlich betrieben.
  • 4 Bockwindmühle in Dudensen. von April bis September am letzten Sonntag im Monat zu besichtigen. Gleichzeitig ist Backtag am restaurierten Backhaus. Dort gibt es Brot und Kuchen aus dem Holzofen.
  • 5 Wassermühle in Laderholz. Geöffnet: von Pfingstmontag bis September sonntags von 14:00 bis 17:00. Preis: Erwachsene 1€, der für Kinder 0,50 €. ist
  • 6 Wassermühle in Vesbeck.

Museen[Bearbeiten]

  • 7 Torfmuseum. Das Museum hat als Ausstellungsinhalt das Moor. Geöffnet: Dienstag, Samstag und Sonntag von 14 bis 17 Uhr und Mittwoch bis Freitag von 10 bis 12 Uhr. Preis: Erwachsene 1,50 €, Schüler 0,50 €.
  • Das 8 Museum zur Stadtgeschichte. hat neben der Dauerausstellung regelmäßig geänderte thematische Ausstellungen. Das Museum ist Dienstag, Donnerstag und Sonntag von 15 bis 17 Uhr und Freitag von 10 bis 12 Uhr geöffnet.
  • 9 Hufschmiedemuseum in Helstorf. Historische Werkzeuge und Landmaschinen. Geöffnet: von März bis September jeden dritten Sonntag im Monat ab 11 Uhr.

Parks[Bearbeiten]

Hainbuchengang im Amtsgarten
  • 10 Schlossgarten. Die Parkanlage innerhalb der Befestigungsanlage erlaubt einen Blick über die Leineniederung. Sehenswert ist auch der Hainbuchengang. Preis: Eintritt frei.
  • 11 Park am Erichsberg Der Park entstand nach Beseitigung des alten Befestigungswalls. Übrig geblieben ist der Erichsberg mit seinen Kasematten.

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Die Leine bildet am südlichen Rand von Neustadt einen breiten, wenn auch nicht besonders tiefen 12 Wasserfall. Man kann hier gut auf Felsen am Wasser sitzen und dem Schauspiel zuschauen - besonders schön bei Sonnenuntergang.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • 1 Stadtführung. Tel.: (0)5034 4540, E-Mail: . Im Sommerhalbjahr gibt es zweimal im Monat (Samstag um 11.00 Uhr, Mittwoch um 15.00) eine 90-minütige Führung; Für Gruppen werden auch gesonderte Termine vergeben. Der Treffpunkt ist am Löwen in der Straße Zwischen den Brücken.
  • 1 VHS-Cinema, Suttorfer Straße 8. Tel.: (0)5032 9819-80. Kleines Kino; Dienstags werden um 20:00 ausgewählte Filme gezeigt. Preis: 6 €.
  • In der Kernstadt von Neustadt gibt es ein 2 Hallenbad mit Wettkampfbecken, Turmsprunganlage (1m, 3m und 5m) und separatem Kinderbecken.
  • 13 Angelsee in Bordenau. Man darf hier auch baden.
  • In Mardorf gibt es die 7 Weiße Düne, einen kostenfreien Badestrand am Steinhuder Meer.

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Ein aktuelles Verzeichnis von Unterkünften mit Buchungsmöglichkeit findet sich unter www.steinhuder-meer.de.

Hotels[Bearbeiten]

  • 2 Rittergut Evensen, Schelppwisch 1, 31535 Neustadt. Tel.: +49(0) 5072 583, E-Mail: . Heuhotel, Camping, Ferienwohnungen, jeweils als Arrangement mit Frühstück. Historische Gartenanlage, Hanflabyrinth. Das Rittergut liegt 13 Kilometer nordöstlich von Neustadt, am Leine-Heide-Radweg

Jugendherbergen[Bearbeiten]

Wohnmobile[Bearbeiten]

  • 3 Wohnmobilstellplatz, Suttorfer Straße. Der Stellplatz mit Blick auf die Altstadt befindet sich direkt an der Leine. Erlaubt ist eine Übernachtung ohne Campieren. Preis: kostenfrei.
  • In Mardorf gibt es mehrere Campingplätze.

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

  • nach Westen oder Südwesten ans Steinhuder Meer, Niedersachsens größten Binnensee. Alle das Steinhuder Meer umgebenden Orte sind im Sommerhalbjahr mit der Buslinie 835 erreichbar. Mardorf ist mit der Buslinie 830 ganzjährig zu erreichen. Von Mardorf aus ist auch die Insel Wilhelmstein zu erreichen mit der
  • 14 Inselfestung Wilhelmstein. Geöffnet: 1. April bis 15. Oktober täglich in der Zeit von 9:30 - 17:30 Uhr. Preis: Erwachsene 3,50 €, Kinder 1,50 €.
  • nach Nordwesten nach Nienburg (Weser) mit seiner schönen Altstadt und der Weser mit Fahrgastschifffahrt (Flotte Weser), Nienburg ist erreichbar mit der S-Bahn und dem Regionalexpress.
  • nach Süden in den Deister. Erreichbar mit der S-Bahn ohne Umsteigen oder mit Umsteigen in Wunstorf und Haste in kürzerer Zeit.
  • nach Süden in das Besucherbergwerk Klosterstollen in Barsinghausen. Erreichbar mit der S-Bahn ohne Umsteigen oder mit Umsteigen in Wunstorf und Haste in kürzerer Zeit.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.