Mittelschwaben

Stub
Aus Wikivoyage

Mittelschwaben liegt im bayerischen Regierungsbezirk Schwaben.

Regionen[Bearbeiten]

Die Region Mittelschwaben wird begrenzt von der Donau im Norden, von der Iller im Westen und vom Allgäu im Süden und erstreckt sich im Osten bis zum Lech. Im westlichen Teil dieses Gebiets liegt der Landkreis Neu-Ulm. Daran schließt sich nach Osten der Landkreis Günzburg an, diese Region wird auch als Schwäbischer Barockwinkel bezeichnet. Rechts der Mindel liegt der Naturpark Augsburg – Westliche Wälder im Landkreis Augsbug, er gliedert sich in den Holzwinkel im Norden, die Reischenau in der Mitte und die Stauden im Süden. Das Lechfeld zwischen den Flüssen Wertach und Lech wird hier ebenfalls noch zu Mittelschwaben gezählt. Nach Süden hin sieht man die Grenze zum Allgäu in etwa entlang der A96.

Orte[Bearbeiten]

Karte von Mittelschwaben
  • 1 Neu-Ulm Website dieser Einrichtung Neu-Ulm in der Enzyklopädie Wikipedia Neu-Ulm im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsNeu-Ulm (Q4120) in der Datenbank Wikidata, Kreisstadt an Donau und Iller;
  • 2 Augsburg Website dieser Einrichtung Augsburg in der Enzyklopädie Wikipedia Augsburg im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsAugsburg (Q2749) in der Datenbank Wikidata, Universitätsstadt, Fuggerstadt und zweitälteste urkundlich erwähnte Stadt Deutschlands;
  • 3 Illertissen Website dieser Einrichtung Illertissen in der Enzyklopädie Wikipedia Illertissen im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsIllertissen (Q503295) in der Datenbank Wikidata
  • 4 Memmingen Website dieser Einrichtung Memmingen in der Enzyklopädie Wikipedia Memmingen im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsMemmingen (Q14825) in der Datenbank Wikidata, gut erhaltene mittelalterliche Innenstadt;
  • 5 Buxheim (Schwaben) Website dieser Einrichtung Buxheim (Schwaben) in der Enzyklopädie Wikipedia Buxheim (Schwaben) im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBuxheim (Schwaben) (Q705771) in der Datenbank Wikidata
  • 6 Mindelheim Website dieser Einrichtung Mindelheim in der Enzyklopädie Wikipedia Mindelheim im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsMindelheim (Q518579) in der Datenbank Wikidata, Verwaltungssitz des Landkreises Unterallgäu
  • 7 Türkheim Website dieser Einrichtung Türkheim in der Enzyklopädie Wikipedia Türkheim im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsTürkheim (Q552257) in der Datenbank Wikidata
  • 8 Bad Wörishofen Website dieser Einrichtung Bad Wörishofen in der Enzyklopädie Wikipedia Bad Wörishofen im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBad Wörishofen (Q504579) in der Datenbank Wikidata
  • 9 Weißenhorn Website dieser Einrichtung Weißenhorn in der Enzyklopädie Wikipedia Weißenhorn im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsWeißenhorn (Q519677) in der Datenbank Wikidata
  • 10 Babenhausen (Schwaben) Website dieser Einrichtung Babenhausen (Schwaben) in der Enzyklopädie Wikipedia Babenhausen (Schwaben) im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBabenhausen (Schwaben) (Q566620) in der Datenbank Wikidata
  • 11 Günzburg Website dieser Einrichtung Günzburg in der Enzyklopädie Wikipedia Günzburg im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsGünzburg (Q489685) in der Datenbank Wikidata
  • 12 Krumbach (Schwaben) Website dieser Einrichtung Krumbach (Schwaben) in der Enzyklopädie Wikipedia Krumbach (Schwaben) im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsKrumbach (Schwaben) (Q504803) in der Datenbank Wikidata
  • 13 Buchloe Website dieser Einrichtung Buchloe in der Enzyklopädie Wikipedia Buchloe im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBuchloe (Q265110) in der Datenbank Wikidata
  • 14 Burgau Website dieser Einrichtung Burgau in der Enzyklopädie Wikipedia Burgau im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBurgau (Q505896) in der Datenbank Wikidata
  • 15 Dinkelscherben Website dieser Einrichtung Dinkelscherben in der Enzyklopädie Wikipedia Dinkelscherben im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsDinkelscherben (Q503971) in der Datenbank Wikidata
  • 16 Zusmarshausen Website dieser Einrichtung Zusmarshausen in der Enzyklopädie Wikipedia Zusmarshausen im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsZusmarshausen (Q230860) in der Datenbank Wikidata
  • 17 Welden Website dieser Einrichtung Welden in der Enzyklopädie Wikipedia Welden im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsWelden (Q511540) in der Datenbank Wikidata, Markt im "Naturpark Augsburg Westliche Wälder"
  • 18 Diedorf Website dieser Einrichtung Diedorf in der Enzyklopädie Wikipedia Diedorf im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsDiedorf (Q506614) in der Datenbank Wikidata, Marktgemeinde

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Sprache[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

  • Die Balzheimer Wurst, die Memmingen auch "Lutherische" genannt wird, weil sie von protestantischen Glaubensflüchtlingen mitgebracht wurde. Sie besteht zu 20 % aus Rindfleisch und zu 80 % aus Schweinefleisch, das auf gewolft als Brät mit Gewürzen in Schweinedärme abgefüllt wird. Man kann die Wurst kalt zur Brotzeit, gegrillt oder warm mit Sauerkraut und Brot essen.

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

StubDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.