Illertissen

Erioll world 2.svg
Artikelentwurf
Aus Wikivoyage
Illertissen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Illertissen ist eine Stadt im Landkreis Neu-Ulm. Sie liegt rechts der Iller zwischen Neu-Ulm und Memmingen

Hintergrund[Bearbeiten]

Zur Stadt Illertissen gehört seit 1971 die ehemals selbständige Gemeinde Betlinshausen, im Jahr 1978 wurden die Stadtteile Au, Tiefenbach und Jedesheim eingemeindet.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der Flughafen Memmingen ist ca. 37 km entfernt, zum Flughafen Stuttgart sind es ca. 110 km, zum Flughafen München sind es 175 km. Zusätzlich gibt es einen Sportflugplatz vor Ort.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der 1 Bahnhof Illertissen liegt an der Bahnstrecke Ulm - Memmingen, es halten tagsüber stündlich Regionalzüge

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Die A7 geht an Illertissen vorbei, sie ist über die Zufahrt Symbol: AS 124 zu erreichen.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Die Stadt liegt am Iller-Radweg

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Illertissen

Im Rathaus können Leihräder bezogen werden.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • 1 Vöhlinschloss, Schloßallee 21. Vöhlinschloss in der Enzyklopädie Wikipedia Vöhlinschloss im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsVöhlinschloss (Q14912305) in der Datenbank Wikidata. Die Burg Tissen wurde im 12./13. JH erbaut. 1520 kam sie in den Besitz der Familie Vöhlin. Nach einem Brand im Jahr 1549 wurde das Schloss wieder aufgebaut. 1803 kam es in den Besitz des Königreichs Bayern.
Im Vorderen Schloss befindet sich das Stadtmuseum Illertissen mit Exponaten zur Geschichte der Stadt und der Familie Vöhlin, im gleichen Bau ist das Bienenmuseum mit angeschlossenem Bienenrundwanderweg
Das Hintere Schloss wird als Tagungszentrum der Hochschulen Augsburg, Kempten und Neu-Ulm genutzt.
  • 2 Museum der Gartenkultur, Jungviehweide 1, 89257 Illertissen.
  • 3 St. Martin Pfarrkirche, Hauptstraße 18. St. Martin in der Enzyklopädie Wikipedia St. Martin im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSt. Martin (Q2321137) in der Datenbank Wikidata. Die Kirche ist bekannt für ihr Carillon. Das Glockenspiel hat 49 Glocken und ist täglich um 10:00 und um 16:00 zu hören. Sehenswert der Renaissance-Altar der Kirche.
  • 4 Rathaus und Schranne
  • 5 Wasserspiele und Brunnen am Marktplatz
  • 6 Stadtweiher mit Naherholung und Freizeitangeboten

Aktivitäten[Bearbeiten]

Schwimmen, Stand-up Paddling, Sauna und Entspannung (Iller, Natursee, Hallenbad),

Minigolf, Trim-Dich-Pfad, Erlebniswanderwege, Kletterwand, Skatepark, Segelfliegen, Fallschirmspringen, Reiten, verschiedenste Radangebote

Einkaufen[Bearbeiten]

Produkte direkt vom Hersteller, z.B. Mühlenerzeugnisse, Pralinen, uvm.

Küche[Bearbeiten]

  • 1 Schloss-Bräuhaus, Bräuhausstraße 17, 89257 Illertissen.

Nachtleben[Bearbeiten]

Bars und Weinlokale, mehrere Events wie Kulturnacht und Festivals

Unterkunft[Bearbeiten]

  • 1 Illertisser Hof, Carnac-Platz 9, 89257 Illertissen.
  • 2 Hotel am Schloß, Schloßallee 17, 89257 Illertissen.

Lernen[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Kloster Roggenburg, Babenhausen zum Fuggerschloss, Kellmünz Römerpark

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.