Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Meßkirch

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Meßkirch
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Meßkirch ist eine Kleinstadt im Donaubergland, sie wird durchflossen von der Ablach, einem rechten Nebenfluss der Donau.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die ersten Besiedlungsspuren der Gegend um Meßkirch stammen aus der Bronzezeit. Meßkirch wurde erstmals 965 urkundlich erwähnt, der Ort erhielt 1261 das Stadtrecht. 1361 kam die Stadt unter die Herrschaft der Grafen von Zimmern, unter deren Regie auch das Schloss Meßkirch errichtet wurde, ab 1716 war es Residenz der Fürsten zu Fürstenberg-Meßkirch. 1806 kam Meßkirch zum Großherzogtum Baden.

Die ehemals selbstständigen Gemeinden Dietershofen, Heudorf, Langenhart, Menningen, Rengetsweiler, Ringgenbach und Rohrdorf wurden bei der Gemeindereform um 1975 eingemeindet, des weiteren gehören noch einige Weiler und Höfe zur Stadt.

Nachbargemeinden sind Sigmaringen, Inzigkofen, Krauchenwies, Wald, Sauldorf und Leibertingen.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Meßkirch liegt an der Bahnstrecke Radolfzell-Mengen, die jedoch seit vielen Jahren stillgelegt ist. Der nächste Bahnhof ist in Sigmaringen (18 km).

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Meßkirch liegt an der Oberschwäbischen Barockstraße.

Bei Meßkirch kreuzen sich zwei Bundesstraßen:

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Meßkirch

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Ostflügel Schloss Messkirch

Schloss und Museen[Bearbeiten]

  • 1 Schloss Meßkirch. Das Schloss in seiner heutigen Gestalt entstand um 1550 im Stil der Renaissance. Im Schloss untergebracht sind die Kreisgalerie, das Martin-Heidegger-Museum und ein Oldtimermuseum. Details über die Tourist-Information Meßkirch
  • Kreisgalerie. Geöffnet: ganzjährig Fr, Sa, So, Fei 13-17 Uhr. Preis: Eintritt Erw. 2 €.
  • Martin-Heidegger-Museum. Martin Heidegger ist in Meßkirch geboren, das Museum setzt sich mit dem Werk des Philosophen auseinander. Geöffnet: Apr-Okt Sa 14-17 Uhr, So+Fei 13-17 Uhr. Preis: Eintritt Erw. 2 €.
  • Oldtimermuseum Meßkirch. Geöffnet: ganzjährig Fr, Sa, So, Fei 13-17 Uhr. Preis: Eintritt Erw. 3 €.

Kirchen[Bearbeiten]

  • 2 St. Martin.
  • 3 Liebfrauenkirche.
  • 4 Heilandskirche.

Sonstiges[Bearbeiten]

  • 5 Campus Galli. Außerhalb der Stadt wird das Projekt Karolingische Klosterstadt Meßkirch verwirklicht. Es handelt sich um den originalgetreuen Nachbau des Klosters St. Gallen nach Plänen aus dem 9. Jahrhundert.
  • 6 Villa Rustica, Überreste eines römischen Landgutes

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • 1 Tourist-Information, Schloßstraße 1, 88605 Meßkirch. Tel.: +49 (0) 7575 206-46.
  • Öffentliche Toiletten: In Meßkirch findet man Nette Toiletten, unter anderem bei der Tourist-Info, im Rathaus und im Schloss.

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg