Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Marktoberdorf

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Marktoberdorf
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Marktoberdorf ist eine Stadt im Ostallgäu. Seit 1973 ist sie Verwaltungssitz des gleichnamigen Landkreises.

Hintergrund[Bearbeiten]

Oberdorf kam 1299 unter die Herrschaft des Hochstiftes Augsburg. Im Jahr 1453 erhielt der Ort die Marktrechte. Nach der Säkularisation kam Oberdorf 1803 zu Bayern. 1898 wurde der Ortsname geändert in Markt Oberdorf, und als der Ort 1953 die Stadtrechte erhielt, wurde der Name zu Marktoberdorf.

Im Zug der Gebietsreform 1972 wurden die ehemals selbstständigen Gemeinden Bertoldshofen, Geisenried, Leuterschach, Rieder, Sulzschneid und Thalhofen eingemeindet, Marktoberdorf wurde Verwaltungssitz des neu geschaffenen Landkreises Ostallgäu.

Nachbarorte sind Biessenhofen, Bidingen, Rettenbach, Stötten, Seeg, Lengenwang, Wald, Unterthingau und Ruderathshofen.

Anreise[Bearbeiten]

Entfernungen (Straßen-km)
Kempten27 km
Nesselwang23 km
Bad Wörishofen34 km
Schongau26 km
Füssen30 km
Augsburg80 km
Oberammergau58 km

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der 1 Bahnhof Marktoberdorf liegt an der König-Ludwig-Bahn, sie verbindet Füssen mit dem benachbarten Biessenhofen, von dort hat man Verbindungen nach Kempten und Buchloe.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Marktoberdorf

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Museen[Bearbeiten]

  • 1 Stadtmuseum, Eberle-Kögl-Str. 11. Tel.: (0)8342 41982. Exponate: römisches Leben, Alamannen-Gräber, Zeit der Fürstbischöfe, Fendt-Traktor von 1949 Geöffnet: Mi 14-16 Uhr, So 10-12 und 14-16 Uhr.
  • Riesengebirgsmuseum, Eberle-Kögl-Str. 11. Tel.: (0)8342 95545. Exponate der Heimatvertriebenen aus dem Riesengebirge Geöffnet: Mi und jeden 2. und 4. So im Monat, 14-16 Uhr und n.V.
  • Paul-Röder-Museum, Eberle-Kögl-Str. 11. Paul Röder war Maler und Sammler. Exponate sind u.a. Kultgegenstände und Waffen aus afrikanischen, asiatischen und ozeanischen Ländern Geöffnet: jeden 2. So im Monat 14-16 Uhr und n.V.
  • 2 Heimatmuseum im Hartmannhaus, Meichelbeckstr. 16. Tel.: (0)8342 1501. Das Hartmannhaus diente bereits 1544 als Sölde, d.h. als Wohnhaus eines Handwerkers und Kleinbauern. Exponate aus der bäuerlichen Vergangenheit der Stadt und ihrer Bewohner. Geöffnet: jeden 2. und 4. So im Monat 14-16 und n.V. Uhr.
  • 3 Römerbad Marktoberdorf. Geöffnet: Sonntag 10-12 Uhr und n.V. mit der Tourist Information.
  • 4 Eisenbahn-Museum Allgäu, Am Hörtnagel 2 - 87616 Marktoberdorf / Thalhofen. Tel.: (0)8342 - 916160. Privates Modell-Eisenbahnmuseum mit Shop Geöffnet: Di-Fr 14:30-18 Uhr, Sa, So 10-12 Uhr und 14:30-17 Uhr.

Kirchen und Kapellen[Bearbeiten]

  • 5 Stadtpfarrkirche St. Martin. Stadtpfarrkirche St. Martin in der Enzyklopädie Wikipedia Stadtpfarrkirche St. Martin im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsStadtpfarrkirche St. Martin (Q2321155) in der Datenbank Wikidata.
  • 6 Frauenkapelle, am Marktplatz.
  • 7 Kirche St. Michael, Bertoldshofen.
  • 8 St. Alban, Geisenried.
  • 9 St. Johannes Baptist, Leuterschach.
  • 10 St. Joseph, Rieder.
  • 11 St. Pankratius, Sulzschneid.
  • 12 St. Michael, Thalhofen.

Sonstiges[Bearbeiten]

  • 13 Schloss Marktoberdorf. In den Räumen des Schlosses ist die Musikakademie und das Vermessungsamt. Vom Schloss führt die Kurfürstenallee zum Aussichtspunkt Tempel, die Alleebäume sind über 200 Jahre alte Linden.
  • 14 Fendt-Forum . Die Firma Fendt ist überregional bekannt als Hersteller von Landmaschinen. Am traditionellen Standort Marktoberdorf werden Traktoren gefertigt, ein Querschnitt der Produktion ist im Forum zu besichtigen. Werksbesichtigungen sind jedoch nur möglich für aktive Landwirte nach Voranmeldung über einen Landmaschinenvertreter.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg