Loir-et-Cher

Erioll world 2.svg
Artikelentwurf
Aus Wikivoyage
Drapeau fr département Loir-et-Cher.svg
Schloss Chambord
Département Loir-et-Cher
HauptstadtBlois
Einwohnerzahl329.470 (2019)
Fläche6.343 km²
Département 41 in France 2016.svgFinistère (29)Côtes-d’Armor (22)Ille-et-Vilaine (35)Morbihan (56)Loire-Atlantique (44)Vendée (85)Manche (50)Mayenne (53)Orne (61)Calvados (14)Maine-et-Loire (49)Sarthe (72)Indre-et-Loire (37)Vienne (86)Deux-Sèvres (79)Indre (36)Loir-et-Cher (41)Eure (27)Eure-et-Loir (28)Seine-Maritime (76)Oise (60)Aisne (02)Somme (80)Pas-de-Calais (62)Nord (59)Ardennes (08)Marne (51)Meuse (55)Meurthe-et-Moselle (54)Haute-Marne (52)Vosges (88)Moselle (57)Haut-Rhin (68)Bas-Rhin (67)Territoire de Belfort (90)Cher (18)Loiret (45)Yonne (89)Aube (10)Côte-d’Or (21)Nièvre (58)Haute-Saône (70)Essonnne (91)Yvelines (78)Seine-et-Marne (77)Val-d’Oise (95)Hauts-deSeine (92)Val-de-Marne (94)Seine-Saint-Denis (93)Paris (75)Doubs (25)Jura (39)Saône-et-Loire (71)Allier (03)Creuse (23)Haut-Vienne (87)Charente (16)Charente-Maritime (17)Corrèze (19)Dordogne (24)Gironde (33)Puy-de-Dôme (63)Loire (42)Rhône (69)Ain (01)Haute-Savoie (74)Cantal (15)Lot (46)Savoie (73)Haute-Loire (43)Isère (38)Ardèche (07)Landes (40)Lot-et-Garonne (47)Hautes-Alpes (05)Drôme (26)Alpes-Maritimes (06)Var (83)Alpes-de-Haute-Provence (04)Vaucluse (84)Bouches-du-Rhône (13)Gard (30)Hérault (34)Lozère (48)Aveyron (12)Tarn (81)Tarn-et-Garonne (82)Gers (32)Pyrénées-Atlantiques (64)Hautes-Pyrénées (65)Aude (11)Pyrénées-Orientales (66)Haute-Garonne (31)Ariège (09)Haute-Corse (2B)Corse-du-Sud (2A)Vereinigtes KönigreichAndorraGuernseyJerseyNiederlandeBelgienLuxemburgDeutschlandLiechtensteinMonacoÖsterreichSchweizItalienSpanien

Loir-et-Cher ist ein Département in der französischen Region Centre-Val de Loire, Ordnungszahl 41. Es grenzt im Uhrzeigersinn, beginnend im Norden an das Département Eure-et-Loir, Loiret, im Südosten an Cher, im Süden an Indre, weiter an das Département Indre-et-Loire und im Nordwesten an Sarthe.

Regionen[Bearbeiten]

Karte von Loir-et-Cher

0°0′0″N 0°0′0″E

Im Herzen des Loire-Tals sind die Schlösser Könige und ihr Hof ist die erhaltene Natur, eine reiche und lebendige Kultur, Gastronomie, etc... Zu den berühmtesten Schlössern gehören Chambord, Blois, Cheverny, Chaumont-sur-Loire und sein internationales Gartenfestival... Durchzogen von der Loire, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde, ist das Coeur Val de Loire ein Reiseziel, in dem sich historische, landschaftliche und kulturelle Schätze mit einer sanften Lebensart verbinden, die von Weinbergen, Gastronomie und Gelassenheit geprägt ist.

Im Allgemeinen gibt es vier touristische Gebiete:

  • Vallée du Loir en Vendômois
  • Sologne des étangs
  • Vallée de la Loire
  • Vallée du Cher

Das Département setzt sich aus den Arrondissements Blois, Romorantin-Lanthenay und Vendôme zusammen.

Orte[Bearbeiten]

  • 1 Blois internet wikipedia commons wikidata - ist Präfektur (Verwaltungssitz) des Départements und "Königsstadt". Das königliche Schloss von Blois empfing Könige und Königinnen von Frankreich, das Haus von Robert-Houdin Magie, bekannte Stadt der Kunst und Geschichte. "Temps d'Hiver", "Des Lyres d'Eté", "Des Lyres d'Hiver", "Les Eclectiques", "Les Rendez-vous de l'Histoire", "BD Boum", "Ainsi Blois vous est conté", "Festival Jeux d'Orgue", Weihnachtsmarkt, Karneval.
  • 2 Mer internet wikipedia commons wikidata
  • 3 Romorantin-Lanthenay internet wikipedia commons wikidata - Unterpräfektur. Hauptstadt der Sologne. Das Sologne-Museum, der Bereich Automobiles Matra. Journées gastronomiques de Sologne (Gastronomische Tage der Sologne)

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Schloss Chambord
  • 9 Chambord wikipedia commons wikidata - mit einem der schönsten Schlösser Frankreichs und dem größten geschlossenen Park in Europa. "Festival de Musique", Reitturnier, "Nuits du Brâme"

Hintergrund[Bearbeiten]

  • Der Loir ist ein Fluss, er fließt im Nordwesten des Départements durch das Arrondissement Vendôme und mündet bei Briollay in die Sarthe, die dann bei Angers in die Loire mündet. .
  • Die Loire durchquert das im Zentrum des Départements liegende Arrondissement Blois.
  • Der Cher ist ein linker Nebenfluss der Loire, er fließt durch das Arrondissement Romorantin-Lanthenay, das im Südosten des Départements liegt.

Zwischen der Loire und dem Cher befindet sich die Sologne, eine Landschaft mit ausgedehnten Wäldern, mit Sümpfen und mit Fischteichen.

Sprache[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Auf der Straße: Das Département wird von der A10 durchquert, sie kommt von Orléans und geht über Blois nach Tours.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Die Loire und ihre Nebenflüsse bilden zwischen Sully-sur-Loire und Chalonnes-sur-Loire eine Kulturlandschaft mit zahlreichen historischen Dörfern und Städten sowie außerordentlich schönen und weltbekannten Schlössern der Loire. Seit dem Jahr 2000 zählt dieses Tal zum UNESCO-Welterbe Weltkulturerbe der UNESCO. Dazu gehören u.a.

  • 1 Chambord bei Blois
  • 2 Cheverny Schloss und Weinbaugebiet
  • 3 Schloss Beauregard - am Rand des Waldes von Russy gelegen.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Durch Zufall entstand der Kuchen aus karamellisierten Apfelscheiben und Mürbteig, der vor dem servieren gestürzt wird. Der Tarte Tatin wurde von den Schwestern Stephanie und Carolin Tantin im gleichnamigen Hotel in Lamotte-Beuvron erfunden. Bald darauf wurde der Kuchen schon im Maxim's in Paris gegessen.

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Artikelentwurf
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.