Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Limoges

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Limoges
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Limoges, die Hauptstadt von Haute-Vienne, liegt amphitheatralisch auf einer Anhöhe, 210 m hoch, am rechten Ufer der Vienne.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die rund 136.000 Einwohner zählende Stadt verdankt ihre relative Bedeutung dem Umstand, dass sie eine wichtige Etappe an der Straße von Orléans nach Bordeaux bildete, in welche hier, zum Teil durch die Flussläufe bestimmt, andere Verkehrslinien einmündeten. Doch ist die Trassierung der Eisenbahnen für Limoges nicht günstig gewesen.

Limoges hieß in gallischer Zeit, als Hauptstadt der Lemovices, Augustoritum, an welches noch die Reste eines Amphitheaters und zahlreiche antike Funde erinnern. Später nahm die Stadt den Namen des Volksstammes an. Im 5. Jh. machten sich die Westgoten, später die Franken zu Herren von Limoges, das nun fast immer zu Neustrien gehörte. Bei der karolingischen Länderteilung kam die Stadt an Frankreich; Ludwig d'Outremer gab sie dem Herzog Wilhelm von Aquitanien. Später war sie lange ein Zankapfel zwischen England und Frankreich, wurde aber 1369 für immer mit der Krone Frankreich vereinigt. Vor der Revolution hatte die Stadt, aus der 4 Päpste und 60 Heilige hervorgingen, über 40 Klöster. Die alten Vicomtes von Limoges, von denen ein Gerald schon im 10. Jh. vorkommt, starben 1226 aus. In Limoges sind unter anderem die Marschälle Jourdan und Bugeaud, der Girondist Vergniaud und die Nationalökonomen L. Faucher und M. Chevalier geboren.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Limoges liegt an einer der bedeutendsten Fernbahnen Frankreichs: Der von Paris nach Toulouse, und zwar ziemlich genau in der Mitte. Bereits vor 1940 vollständig elektrifiziert, war diese Strecke Paradestrecke für Fernzüge wie den „Capitole“. Über kurz oder lang sind auf dieser Relation keine TGV-Neubaustrecken vorgesehen, sodass man weiterhin mit lokbespannten Fernzügen Limoges erreicht. Taktfahrpläne sind den Franzosen im Fernverkehr zwar nicht bekannt, jedoch kann man mindestens einmal pro Stunde im Pariser Bahnhof Austerlitz mit einem Zug in Richtung Süden und damit nach Limoges rechnen. Auch die Fahrzeiten sind verschieden; die schnelleren Züge benötigen etwa 2 Stunden 50 Minuten, während man bei den langsameren eine halbe Stunde draufschlagen muss.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Entfernungen
Paris392 km
Tours200 km
Bourges198 km
Clermont-Ferrand173 km
Niort162 km
Poitiers121 km

Limoges ist von Paris über die A 71 bis Vierzon und die anschließende A 20 erreichbar.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Limoges

Limoges verfügt über ein O-Busnetz.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kirchen[Bearbeiten]

  • Kathedrale St.-Etienne. Unter den öffentlichen Bauten imponiert namentlich die im 13. Jh. im gotischen Stil begonnene, aber unvollendete Kathedrale St.-Etienne mit einem 62 m hohen Glockenturm, im Innern mit alten Grabmälern, Glasgemälden und Wandfresken.
  • St.-Michel des Lions.

Burgen, Schlösser und Paläste[Bearbeiten]

  • Bischofspalast. 1787 vollendet.

Bauwerke[Bearbeiten]

  • Drei Viennebrücken.

Denkmäler[Bearbeiten]

Museen[Bearbeiten]

Straßen und Plätze[Bearbeiten]

Die Stadt hat im älteren Teil steile und winkelige Straßen und nur im neueren Teil breite Straßen und hübsche Plätze, darunter den Jourdanplatz mit dem Denkmal des Marschalls dieses Namens.

Parks[Bearbeiten]

Verschiedenes[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Die Postleitzahl ist 87000.

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg