Erioll world 2.svg
Stub

Lébény

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lébény (Leiden)
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Lébény (dt. Leyden) ist eine Stadt im Komitat Győr-Moson-Sopron, etwa auf halbem Weg zwischen Mosonmagyaróvár und Győr. Die kleine Stadt hat seit 2013 Stadtrechte und ist weithin bekannt wegen der romanischen St. Jakobs Basilika, einer ehemaligen Wehrkirche. Sie liegt an der Autobahn M 1 Budapest - Wien und hat eine eigene Autobahnausfahrt. Lébény ist eine Station am ungarischen Jakobsweg, der mit Kilometer 0 in Budapest beginnt und über Győr (dt. Raab) an der Basilika mit Kilometer 200 ankommt. Er führt über die Slowakei nach Österreich, wo er an den durch ganz Europa führenden Camino de Santiago anschließt. Lébény ist an ein weit verzeigtes Radwegsystem angeschlossen. Lébény liegt im Naturschutzgebiet Hanság, nur zirka 30 Kilometer nahe der österreichischen Grenze und auch ähnlich nah zu Bratislawa, Slowakei.

Hintergrund[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

1 Bahnhof Lébény-Mosonszentmiklós (ca. 2 km nordöstlich des Ortszentrums): Regionalzüge zwischen Mosonmagyaróvár und Győr halten hier. Zum Fernverkehr kann man an einem der beiden Bahnhöfe umsteigen. Ab Wien (Hauptbahnhof) kann man mit einem der stündlich verkehrenden Regionalexpresszüge nach Győr umsteigefrei anreisen, wobei man ein Euregio-Ticket lösen kann (Wien-Győr und retour ab 15 Euro, Rückfahrt drei Tage gültig, Fahrzeit ca. 90 min.)

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Autobahn M1 Budapest-Wien: Ausfahrt 142 Lébény Ásványráró - ca. 1,5 km nordöstlich des Ortszentrums.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Lébény

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • 1 Szent Jakab Templom, Damjanich utca, direkt im Ortszentrum. St. Jakobs-Kirche, romanische Kathedrale, erbaut ab 1208, eines der wichtigsten mittelalterlichen Baudenkmäler in Ungarn.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Ähnliche monumentale Kirchengebäude des mittelalterlichen Ungarns befinden sich in Ják (bei Szombathely), Ócsa (südöstlich von Budapest), Nyírbátor (ca. 40 km östlich von Nyíregyháza), Galații Bistriței (bei Bistrița, Rumänien) sowie Mălâncrav (nahe Sighișoara, Rumänien).

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

StubDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.
Erioll world 2.svg