Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Kafr esch-Scheich

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kafr esch-Scheich ·كفر الشيخ
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Kafr esch-Scheich (arabisch: ‏كفر الشيخ‎, Kafr asch-Schaich, „Dorf des Scheichs“) ist eine ägyptische Stadt im Nildelta. Sie ist der Verwaltungssitz des gleichnamigen Gouvernements. In der Stadt leben etwa 147.000 Einwohner (2006). Die Stadt bietet nur wenig Sehenswertes und ist meist Ausgangspunkt für Reisen nach Sachā, Disūq oder Fuwwa.

Hintergrund[Bearbeiten]

Der die Ortschaft gründende Scheich Talha et-Talmasani (arabisch: ‏طلحة أبي سعيد بن مدين التلمساني‎, Ṭalḥa Abī Saʿīd bin Madīn at-Talmasānī) stammte aus dem heutigen Marokko und lebte hier 31 Jahre bis zu seinem Tod im Jahr 1233/1234 (631 AH). Er war auch Onkel des in Ṭanṭā verehrten Scheichs Aḥmad el-Badawī.

Anfänglich hieß das einstige Dorf Dunqyūn, arabisch: ‏دنقيون‎. Erst später erhielt es den heutigen Namen Kafr esch-Scheich.

Während der Regierungszeit des Königs Fu'ad I. (1868–1936) wurde die Stadt in al-Fuʾādīya (arabisch: ‏الفؤادية‎) umbenannt, erhielt aber nach der Revolution vom Juli 1952 ihren ursprünglichen Namen zurück.

Zu den hier ansässigen Unternehmen gehören eine Reismühle, eine Zuckerfabrik und eine Geflügelfutterfabrik.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Zug[Bearbeiten]

Kafr esch-Scheich ist von Ṭanṭā aus mit dem Zug erreichbar. Ṭanṭā selbst befindet sich an der Bahnlinie von Kairo nach Alexandria. Der 1 Bahnhof Kafr esch-Scheich (31° 6′ 35″ N 30° 56′ 21″ O) befindet sich in der Stadtmitte.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Nach Kafr esch-Scheich verkehren Fernbusse und Mikrobusse. Die 2 Bushaltestelle der Busse nach Kairo befindet sich im Osten der Stadt, die 3 Bushaltestelle nach Alexandria etwas weiter nördlich.

Auf der Straße[Bearbeiten]

In Kafr esch-Scheich kreuzen sich die Fernverkehrsstraßen 4 und 7. Die Fernverkehrsstraße 4 führt von Süden nach Norden und beginnt in Kairo, verläuft weiter über Ṭanṭā, Kafr esch-Scheich und Balṭīm am Nordostufer des Burullus-Sees und endet am Mittelmeer. Die Fernverkehrsstraße 7 beginnt im Westen in Damanhūr, führt über Disūq, Kafr esch-Scheich und Biyalā (‏بيلا‎) und trifft im Osten auf die Autobahn 7 nördlich von el-Manṣūra.

Mobilität[Bearbeiten]

Stadtplan von Kafr esch-Scheich

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Moscheen[Bearbeiten]

Kirchen[Bearbeiten]

  • 13 Kirche der hl. Damiana und der 40 Jungfrauen (كنيسه القديسة دميانة والأربعين عذراء, Kanīsat al-Qiddīsa Dimyāna wa-l-Arbaʿīn ʿAdhrāʾ). (31° 6′ 51″ N 30° 56′ 57″ O)
  • Evangelische Kirche (الكنيسة الانجيلية, al-Kanīsat al-Inǧīlīya).

Bauwerke[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

In der Stadt gibt es zahlreiche Cafés, Bäckereien, Restaurants (Grill, Fisch) und Fastfood-Restaurants, u. a. für Pizza, Ful oder Kuschari.

Unterkunft[Bearbeiten]

Übernachtungsmöglichkeiten gibt es in Ṭanṭā oder Kairo.

Lernen[Bearbeiten]

  • 1 Kafr-esch-Scheich-Universität. Die Universität ist seit 2006 eine eigenständige Einrichtung, nachdem sie 1973 als Zweig der Tanta-Universität gegründet wurde. An ihr sind acht Fakultäten angesiedelt, u.a. Landwirtschaft, Wirtschaftswissenschaften, Ingenieurwissenschaften, Veterinärmedizin, Geistes- und Erziehungswissenschaften, Sportwissenschaften und Naturwissenschaften. Von überregionaler Bedeutung ist das Landwirtschaftliche Forschungszentrum. (31° 5′ 54″ N 30° 57′ 0″ O)

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Post und Polizei[Bearbeiten]

In Bahnhofsnähe befindet eine Post- und eine Polizeistelle:

Banken[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Etwa vier Kilometer südwestlich von Kafr esch-Scheich befindet sich die Stadt 1 Sachā, die sich an der Stelle des antiken Xois erhebt. Wichtigste Sehenswürdigkeit ist hier die Kirche der hl. Jungfrau Maria.

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.
Erioll world 2.svg