Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Juist

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Juist
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Juist ist eine autofreie ostfriesische Insel in Niedersachsen.

Hintergrund[Bearbeiten]

Juist ist eine 17km lange und weniger als 1km breite Insel, gelegen östlich von Borkum und westlich von Norderney; alle drei Inseln waren vermutlich Teil der bei einer Sturmflut im 12. Jahrhundert zerbrochenen Insel Bant. Der breite Sandstrand mit Dünen liegt im Norden, die Wattseite mit Salzwiesen im Süden der Insel.

Im Hauptort Juist in der Mitte der Insel findet man Fähranlegestelle, Kurverwaltung, Hotels, Restaurants, Geschäften, Schwimmbad, etc. Der Flughafen liegt etwa 4km östlich, der kleine Ort Loog etwa 2km westlich. Westlich von Loog liegt der Hammersee, ein Süßwassersee der 1932 nach einem Dammdurchbruch entstand. (Die Insel Juist war nach einer Sturmflut 1651 im Bereich des heutigen Hammersees bis 1870 zweigeteilt.) Westlich des Hammersees gibt es ein Wäldchen. Im Westen geht die Insel dann in die große Sandbank Billriff über.

Weite Gebiete der Insel gehören zur Ruhezone des Nationalparks Wattenmeer und dürfen nur auf zugelassenen Wegen betreten werden.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Auf der Insel gibt es einen Verkehrsflughafen, der im Linienverkehr mehrmals täglich von Norddeich aus angeflogen wird. Die Flugzeit mit den Inselfliegern ist etwa 15 Minuten, der Preis für einen einfachen Flug beträgt 45,- € (Stand: 2017) pro Person und Weg.

Mit der Fähre[Bearbeiten]

Bahnreisende fahren bis zum Bahnhof "Norden-Norddeich Mole" (der Bahnhof wird auch von Intercity-Zügen angefahren). Autoreisende fahren bis Norddeich und können ihr Fahrzeug auf einer Parkanlage der Reederei abstellen. Es gibt keinen Autotransport auf die Insel. Ein Zubringerbus fährt von dort für 1 € pro Person zum Fähranleger Juist in Norddeich Mole. Reisende mit dem Zubringerbus müssen darauf achten, dass sie nicht schon am Fähranleger für Norderney aussteigen.

Am Anleger können die Fährtickets gekauft werden. Im Fahrkartenhaus können Tagestouristen gleich den Tageskurbeitrag zahlen.

Die Fähre - Auf der verhältnismäßig kleinen Fähre wird es oft sehr voll und eng, anders als auf der Norderney-Fähre! Die Überfahrt dauert über 90 Minuten. Das Restaurant ist sehr teuer und der Service verbesserungswürdig! Vielen Kindern wird es auf der langen Überfahrt schnell langweilig. Die WCs an Bord sind behindertengerecht und (Stand 2016) neu renoviert.

Die Fährverbindung ist gezeitenabhängig. Das Schiff kann daher maximal zweimal täglich die Insel anlaufen. Fahrpreise 2016: Tagesrückfahrkarte: 21,75 € (Kinder 10 €), Rückfahrkarte mit 2 Monaten Gültigkeit: 33,- € (Kinder von 6-13 Jahren 16,50 €). Die Tageskarten enthalten bereits die Kurtaxe (Kinder sind von der Kurtaxe befreit).

Gepäck (Höchstgewicht 30 kg) wird mit Fahrkarte kostenlos befördert.

Fährplan und weitere Infos siehe www.reederei-frisia.de.

Mobilität[Bearbeiten]

Am Hafen angekommen wird die Kurtaxe geregelt und ggf. große Gepäckstücke entgegengenommen. Danach wird eine Schranke passiert. Es warten Pferdebusse auf die Touristen, welche sie dann bequem zu ihrer Unterkunft bringen. Ansonsten kann man höchstens das Fahrrad benutzen oder zu Fuß gehen. Sofern sich Ihre Unterkunft allerdings nicht im abgelegenen Loog befindet, kommt man auch ohne Pferde aus. Zum Loog verkehrt ein Pferdebus nach Fahrplan (zzgl. Fahrten sind auf den Fährplan abgestimmt).

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Luftbild: Kurhaus von Juist mit Inseldorf im Hintergrund.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Der breite Strand von Juist ist sehr zu empfehlen. Infos zu den aktuellen Wassertemperaturen auf Juist sind auf der Seite des Bundesamts für Seeschifffahrt und Hydrographie zu finden.

Außerdem ist der Hammersee (einziger Süßwassersee auf den Ostfriesischen Inseln) sowie das "Wäldchen" und das Bill-Ende sehr interessant. Zu Fuß oder mit dem Leihfahrrad erreicht man das Ausflugslokal Domäne Bill am Westende der Insel (Mittwochs Ruhetag).

Östlich des Ortes Juist gibt es den Otto-Leege-Lehrpfad, der von einer Düne im Norden vorbei am Goldfischteich mit Wäldchen zur südlichen Wattseite der Insel führt. Schautafeln erklären Flora und Fauna sowie die Wasserversorgung der Insel. Man erreicht nun leicht das Cafe Wilhelmshöhe (Dienstag Ruhetag).

Sportliche Betätigung ist im Meerwasser-Erlebnisbad, auf den Tennisplätzen im Ostdorf, beim Kitesurfen am Strand östlich des Dorfes, im Mehrgenerationen-Fitness-Parcour (Januspark) oder auf den Bouleplätzen (An't Diekskant) möglich. Es gibt ein Kino im Hauptort (Bedien-Kino wie in alten Zeiten!).

Einkaufen[Bearbeiten]

Die Preise sind auf Juist in allen Branchen sehr hoch und weit über dem Bundesdurchschnitt. Das liegt daran, dass alles, was auf dem Eiland benötigt wird, dorthin transportiert werden muss (egal ob Eis, -waffel; Haargel, Sandkorn zum Bauen , etc.) und die Frachtkosten sind "reichlich".

Nur die Insel Spiekeroog ist teurer! Zum Beispiel kostet eine Eiskugel auf Juist bis zu 2,50 €. In Norddeich kostet die Kugel 0,60 €.

Küche[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Es gibt zahlreiche Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen. Im Loog befindet sich eine Jugendherberge.

Über den Zimmernachweis der Juister Kurverwaltung wird schnell die passende Unterkunft gefunden , Tel. 04935 / 809222 oder zn@juist.de oder die Hotels / Pensionen/ Fewo's direkt anrufen:

Nachtleben[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

1 Seehund Apotheke, Warmbadstr. 5. Tel.: +49 (0)4935 1041, E-Mail: . Die Apotheke der Insel hat ganzjährig täglich wenigstens für eine Stunde geöffnet und sorgt auch für den Apothekennotdienst.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Die Zeitungen müssen vom Festland eingeflogen werden. Sie sind erst ab 10 Uhr erhältlich. Juist selbst hat kein eigenes Blatt. Der analoge Radioempfang ist, außer hinter dem Hammersee, akzeptabel. Der Fernsehempfang ist sehr gut.

  • Kurbeitrag - Die Kurtaxe beträgt in der Hochsaison vom 1. April bis 31. Oktober und 26. Dezember bis 5. Januar 3,70 € pro Übernachtung (Kinder bis 13 Jahre sind frei). Tagesgäste zahlen in der Hochsaison als Kurtaxe 1,85 €. Mit der Kurkarte kann täglich das Meerwasser-Erlebnisbad 1 1/2 Stunden kostenfrei besucht werden. Weiteres zur Kurtaxe (in der Nebensaison) hier.
  • 2 Kurverwaltung Inselgemeinde Juist, Strandstraße 5, 26571 Juist. Tel.: +49(0)4935 8090.

Ausflüge[Bearbeiten]

Ausflüge außerhalb der Insel sind wegen der tideabhängigen Fähre so gut wie unmöglich. Es kann höchstens an 6-9 Tagen pro Monat eine Tagesfahrt nach Norddeich stattfinden.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

http://www.gemeinde-juist.de – Offizielle Webseite von Juist

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg