Fahrrad
Vollständiger Artikel

Fuldabrücker Runde

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Radwegweiser mit dem Logo der Fuldabrücker Runde

Die Fuldabrücker Runde ist ein 17 km langer Radwanderweg in und um die Ortsteile der Gemeinde Fuldabrück, die südlich von Kassel im Fuldatal liegt. Sie verbindet alle Ortsteile miteinander und verläuft direkt entlang der Fulda, auf den Höhenzügen neben dieser oder auf Waldwegen durch die Söhre, von welchen man immer wieder schöne Ausblicke in die umliegende Region hat.

Streckenprofil[Bearbeiten]

Zahlreiche Bänke laden entlang der Fuldabrücker Runde zu einer Rast ein
Schöne Aussicht in das Fuldatal mit Guntershausen
  • Länge: 17 km
  • Markierung: Die Fuldabrücker Runde ist mit einem blauen Kreis mit rotem Schriftzug des Titels auf weißem Grund markiert.
  • Ausschilderung: Kleien separate Schilder, die unter den Radwegweisern oder teilweise auch einzeln angebracht sind. Zur Sicherheit sollten Ortsunkundige immer eine entsprechende Karte dabei haben.
  • Steigungen: Wenn man die Radroute in die unten beschriebene Richtung fährt gibt es zwar nur kleine Steigungen zu bewältigen, die aber ziemlich lang gezogen sind, wie zum Beispiel zur Söhre hinauf.
  • Wegzustand: Die Fuldabrücker Runde verläuft zu circa 75% über asphaltierte Wege und zu circa 25% über geschotterte Wege, weshalb der Wegzustand als sehr gut zu bezeichnen ist.
  • Verkehrsbelastung: Sehr gering, da der Radweg meist fernab von Straßen verläuft. Nur vereinzelt werden Kreisstraßen überquert oder Straßen in den Ortsteilen mitbenutzt.
  • Geeignetes Fahrrad: Tourenrad mit 7 Gang Nabenschaltung ist ausreichend, drei Gänge reichen notfalls aber auch.
  • Familieneignung: Ja, die Fuldabrücker Runde ist auch für kleinere Kinder geeignet.
  • Inlinereignung: Nur das Teilstück im Fuldatal auf dem Fulda-Radweg zwischen Bergshausen und Dittershausen.

Hintergrund[Bearbeiten]

Das Rathaus von Dörnhagen

Fuldabrück ist eine circa 9.000 Einwohner große Gemeinde in Nordhessen südlich von Kassel. Sie entstand am 1. Juli 1967 aus dem freiwilligen Zusammenschluss der Gemeinden Dennhausen und Dittershausen, im Rahmen der Gebietsreform im Land Hessen kamen am 1. August 1972 die bis dahin selbstständigen Gemeinden Bergshausen und Dörnhagen hinzu.

Anreise[Bearbeiten]

Die Kirche von Dörnhagen

Mit Öffentlichen Verkehrsmitteln[Bearbeiten]

Der lange Anstieg hinauf zur Söhre belohnt mit einer schönen Aussicht

Die Gemeinde Fuldabrück besitzt selbst nur einen Busanschluss nach Kassel durch die Buslinien 17 und 17E, die durch die Kasseler Verkehrs-Gesellschaft bedient werden und in der Regel auch 1-2 Fahrräder mitnehmen, solange es die Betriebslage zulässt. Direkt hinter der Gemeindegrenze befindet sich zudem der Bahnhof Baunatal-Rengershausen, an welchem die Linien RT5, R38 und RE98 halten. Vom Bahnhof ist es circa ein Kilometer stark bergab (oder zurück bergauf) zur Fuldabrücker Runde.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Fuldabrücker Runde

Die einzige überregionale Radroute durch das Gebiet der Gemeinde Fuldabrück ist der Hess. Radfernweg R1 (Fulda-Radweg), der überwiegend ohne Steigungen durch das Fuldatal entlang der Fulda verläuft. Teilweise verläuft dieser Radweg identisch mit der Fuldabrücker Runde oder kreuzt diese neben den einheitlich ausgeschilderten lokalen Radrouten.

Streckenbeschreibung[Bearbeiten]

Immer wieder kommt die Silhouette des Habichtswaldes ins Blickfeld

Die Fuldabrücker Runde verbindet alle Ortsteile von Fuldabrück miteinander, mehrere Bushaltestellen liegen direkt an der Radroute und ermöglichen so eine schnelle An- und Abreise (in der Regel nehmen die Busse 1-2 Fahrräder kostenlos mit, sofern es die Betriebslage zulässt). Immer wieder hat man schöne Ausblicke auf oder in die umliegende Region. Für eine detaillierte Radwanderkarte bitte einfach auf die POI's klicken, die einen sofort an die beschriebene Position leiten.

Dittershausen - Dörnhagen - Bergshausen (11 km)[Bearbeiten]

Auf schattigen Waldwegen fährt man durch die Söhre

Wenn man als Ausgangspunkt der Fuldabrücker Runde den Bahnhof Rengershausen wählt, fährt man von diesem über die Straßen Zum Felsengarten und Am Mühlenberg hinab in das Fuldatal und erreicht über eine Brücke die 1 Kirche von Dittershausen in der Nähe der gleichnamigen HaltestelleHaltestelle Kirche (Linien 17 und 17E), wo man auch auf die Wegweiser der Fuldabrücker Runde trifft. Diese leiten einen hinein in die Straße Graben und aus dem Ortsteil von Fuldabrück hinaus, kurz darauf hält man sich links und erreicht hinter den Kleingärten ein durch Felder geprägtes Hochplateau. Hinter den 2 Stromtrasse Hochspannungsleitungen biegt man an einer Sitzbank nach rechts ab und erreicht nach nochmaligen abbiegen vor der Schnellfahrstrecke Hannover-Würzburg nach links entlang der Leitplanken einen kleinen3 Aussichtspunkt Fuldatal mit einer Sitzgelegenheit, von welchem man einen schönen Blick in das Fuldatal auf Guntershausen hat. Weiter geht es auf einem geschotterten Weg, auf welchem man ein kleines Waldstück umfährt und zu einem Fahrradwegweiser kommt, an dem man nach links abbiegt Richtung Dörnhagen. Auf dem nun asphaltierten Weg Zum Grenzeberg überquert man zusammen mit dem Kassel-Steig die Bundesautobahn 7 und erreicht Dörnhagen. Am Ortseingang biegt man vor dem Kindergarten nach rechts in die Dennhäuser Straße ab und folgt dieser am 4 Rathaus Dörnhagen vorbei nördlich an dieser vorbei zur HaltestelleHaltestelle Mitte (Linien 17 und 17E). Hinter dieser überquert man die Melsunger Straße zweigt nach rechts in die Bachstraße ab und kurz darauf in die Warpelstraße, auf welcher man nun mit stetiger Steigung aus Dörnhagen hinausradelt und am Stritz-Bach entlang an einem Spielplatz und vielen Obstbäumen vorbei schließlich den 5 Waldrand der Söhre erreicht. An diesem fährt man links und schließlich mit schönen Blicken in den Chattengau entlang, später dann auf einem geschotterten Weg durch den Wald bis zu einem kleinen Parkplatz, auf dessen Zufahrt man die Landesstraße 3460 (früher Bundesstraße 83) erreicht, die man vorsichtig überquert. Auf der anderen Seite dann steil bergab und durch eine Unterführung unter der 6 Bundesautobahn 7 hindurch. Man durchfährt auf einem geteerten Wirtschaftsweg eine Wiese, bevor man wieder in den Wald hinein radelt und auf einem geschotterten Forstweg am Steilhang entlang leicht bergab fährt. Zwischendurch kommt man vor einer Kehre an einer 7 kleinen Sitzbank an einem Steilhang vorbei, bevor man nach einer Weile die ersten Häuser von Bergshausen erreicht. Auf der Straße Vor dem Walde erreicht man die Bergshäuser Brücke der Bundesautobahn 44, unter welcher man hindurch und weiter auf der Triftstraße bergab nach Bergshausen hinein fährt.

Bergshausen - Dennhausen - Dittershausen (6 km)[Bearbeiten]

Die Dicke Eiche in Dörnhagen

Die zweite Etappe der Fuldabrücker Runde durch das Fuldatal ist identisch mit dem Hess. Radfernweg R1 (Fulda-Radweg), sodass der Radweg dadurch noch besser ausgeschildert ist. Von der 8 Bergshausen Kreuzung Triftstraße/Lindenstraße ist die Fuldabrücker Runde zunächst über die Kasseler Straße und die Sankt-Johann-Promenade direkt am Fuldaufer ausgeschildert, wer diese Schleife auslassen will kann dagegen alternativ direkt über die Lindenstraße und die Uferstraße auf dem Hess. Radfernweg R1 (Fulda-Radweg) zur Fuldatalbrücke Bergshausen radeln, die bei ihren Stützen unterquert wird. Nun radelt man weiter auf einer schattigen asphaltierten Straße etwas oberhalb der Fulda bis zur Siedlung Sperre, an der man die Fulda über eine 9 überdachte Fußgänger- und Radfahrerbrücke mit Sitzgelegenheiten auf beiden Seiten überquert. Auf der anderen Fuldaseite dann an der Kläranlage vorbei, um die Sandgrube herum und leicht bergauf bis zu den Hochspannungsleitungen, an welchen man erst an einem kleinen Waldgebiet entlang und dann durch dieses auf der Straße Buchenwiese zur Landesstraße 3214 radelt. Dieser folgt man dann über die Fulda nach Dennhausen hinein bis zur 10 Haltestelle Brücke HaltestelleHaltestelle Brücke (Linien 17 und 17E), hinter welcher man nach links in die Dorfstraße und vor der Fulda nochmals links abbiegt, sodass man unter der Dennhäuser Strße hindurchfährt. Alternativ kann man auch direkt hinter der Brücke scharf nach rechts abbiegen und auf der Brückenstraße zur Fulda hinunterfahren (alte Streckenführung, nicht mehr ausgeschildert). Nun auf einem schönen asphaltierten Fuß- und Radweg am Sportplatz vorbei immer in der Nähe der Fulda, der sich später nach einem Abzweig verengt. Nachdem man an Kalweit's Biergarten vorbeigeradelt ist kommt man schließlich wieder nach 17 Kilometern zur Kirche von Dittershausen. Wer zurück zum Bahnhof Rengershausen will, fährt hier zum letzen Mal über die Fulda und kann dann sein Fahrrad den kleinen steilen asphaltierten Fußweg zum Bahnhof hinaufschieben.

Literatur[Bearbeiten]

  • Regionale Radroutenkarte Kassel - Stadt und Umland - Maßstab 1:30 000 mit Höhenschichtlinien, 4,50 €, herausgegeben vom Vermessungs- und Geoinformationsamt der Stadt Kassel (5. Auflage, 2011)
  • HR Naturpark Habichtswald / Reinhardswald - Topographische Freizeitkarte 1:50 000, ISBN 978-3-89446-319-9, 9,50 €, gemeinschaftlich herausgegeben vom Hessisch-Waldeckischen Gebirgs- und Heimatverein e.V. und dem Hessischen Landesamt für Bodenmanagement und Geoinformation (2012).
  • KB Kurhessisches Bergland Schwalm-Eder-Kreis - Topographische Freizeitkarte 1:50 000, ISBN 978-3-89446-296-3, 9,50 €, gemeinschaftlich herausgegeben vom Touristik Service Kurhessisches Bergland e.V., Kreisausschuss des Schwalm-Eder-Kreis und dem Hessischen Landesamt für Bodenmanagement und Geoinformation (2008).
Vollständiger ArtikelDies ist ein vollständiger Artikel, wie ihn sich die Community vorstellt. Doch es gibt immer etwas zu verbessern und vor allem zu aktualisieren. Wenn du neue Informationen hast, sei mutig und ergänze und aktualisiere sie.