Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Flughafen Budapest

Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Europa > Mitteleuropa > Ungarn > Mittelungarn > Budapest > Flughafen Budapest
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Flughafen Budapest Liszt Ferenc

Der Flughafen Budapest Franz Liszt (ungarisch: Budapest Liszt Ferenc Repülőtér, IATA CodeBUD, ICAO CodeLHBP), bis 2012 nach dem nahegelegenen Hügel Ferihegy benannt (und im Volksmund gerne noch so bezeichnet) liegt im Osten von Budapest sowie teilweise am Gemeindegebiet von Vecsés. Er ist der mit Abstand größte Flughafen Ungarns und bietet nach dem Konkurs der Fluglinie Malév im Jahr 2012 hauptsächlich Flüge der Billigfluglinien Wizz Air, Ryanair und Eurowings an.

Hintergrund[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Zug[Bearbeiten]

Das Terminal 1 besitzt den 1 Bahnhof Ferihegy, dessen Strecken zum Westbahnhof führen. Auch kann man von hier ohne Umsteigen Richtung Osten die Städte Szolnok und Debrecen erreichen. Die Terminals 2a und 2b sind nicht an das Schienennetz angeschlossen. Von dort gelangt man zum Bahnhof per Taxi oder Linienbus.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Der Flughafen ist mit der Buslinie 200E ab 2 Kőbánya-Kispest (Endstation Metro M3 sowie Züge von/nach Ost- und Südungarn) zu erreichen. Fahrzeit ca. 20 Minuten.

Zu beachten ist, dass der U-Bahn-Fahrschein beim Umsteigen in den Bus nicht mehr gültig ist, man muss entweder einen neuen Fahrschein lösen oder bereits vor der Abfahrt aus der Stadt ein Transfer-Ticket abstempeln, das man im Bus neuerlich abstempeln muss. Hat man jedoch eine Netzkarte für Budapest (Tages-, Wochenkarte o.Ä.), ist diese auch im Bus zum Flughafen gültig. Direkt neben der Bushaltestelle in Kőbánya-Kispest gibt es einen Fahrscheinautomaten (auch Kartenzahlung mit PIN-Eingabe), am Flughafen gibt es auf der Ankunftsebene im Terminal 2B einen Infoschalter der Budapester Verkehrsbetriebe, wo man auch Fahrkarten kaufen kann. Fahrkarten kann man auch mit Aufpreis beim Fahrer kaufen (440 Forint, möglichst passend bereithalten).

Taxi Voucher

Mit dem Taxi[Bearbeiten]

Von der Gepäckausgabe aus folgt man den, in den Boden eingelassenen, Wegweisern zu den Taxis. Am Taxistand vor dem Flughafengebäude findet man ein gelbes Häuschen. Dort stellt man sich an, sagt dann die Adresse, zu der man gefahren werden will und bekommt einen ausgedruckten Beleg ausgehändigt. Auf dem Voucher sind das Kennzeichen des Taxis, die genannte Adresse, eine Fahrpreiskalkulation und noch weitere Informatonen in ungarisch und englisch angegeben. Mit diesem Zettel geht man zu den wartenden Taxis und ein Mitarbeiter/in zeigt einem das richtige Taxi für die Fahrt. Man händigt dem Taxifahrer den Beleg aus und muss so nicht lange erklären, wo man hin will. Bezahlt wird nach der Fahrgeldanzeige im Taxi nach der Fahrt beim Taxifahrer.

Für Touristen wird deshalb oftmals die An- und Abfahrt mit speziellen Kleinbussen empfohlen ("Minibus-Service", eine Art Sammeltaxi). Kosten für ein Einweg-Ticket zu irgendeiner Adresse in Budapest: 2.990 HUF (Stand Sept. 2009). Ein Hin- und Rückticket für die Minibusse kostet 4990 HUF (Stand Sept. 2009). Ein Schalter zum Kauf von Minibustickets befindet sich im Terminal, ebenfalls kann eine Fahrkarte bei der Minibus-Haltestelle am Automaten gezogen werden. Bei der Rückfahrt ist zu beachten, dass die Abholung mindestens 12, besser 24 Stunden vor der Fahrt bei der Zentrale reserviert werden muss Minibus-Zentrale. Tel.: +36 1 296 8555, Fax: +36 1 296 8555, E-Mail: . Geöffnet: 06:00 Uhr - 22:00 Uhr.

Die Fahrt vom und zum Flughafen kostet mit dem Taxi ab 7.000 HUF (25 €, Stand 2016) und dauert ca. 40 Minuten, an Sonn- und Feiertagen sind es einige Minuten weniger.

Mit dem PKW[Bearbeiten]

  • Der Flughafen liegt nahe der Ortschaft Űllő etwas abseits der Schnellstraße M4 außerhalb des Autobahnringes M0. Die Ausfahrt ist deutlich ausgeschildert. Ab dem Budapester Stadtgebiet folgt man am besten den Wegweisern zur Fernstraße 4 (Szolnok, Debrecen). Wer von außerhalb der Stadt kommt, fährt am besten von den Autobahnen M3, M5, M6, M7 oder M1 über den Autobahnring M0 bis zum Knoten mit der M4 und dann über die M4 Fahrtrichtung Szolnok.

Fluggesellschaften und Ziele[Bearbeiten]

Terminals[Bearbeiten]

Es gibt drei Terminal am Flughafen. Das Terminal 1 befindet sich einige Kilometer westlich von 3 Terminal 2a und 4 Terminal 2b. Das Terminal 2a wird vor allem von europäischen Fluggesellschaften genutzt, das Terminal 2b hauptsächlich von internationalen Fluglinien. Das Terminal 1 stammt aus den 1930er Jahren und wurde vor einigen Jahren schön renoviert. Bis 2012 wurde es von Billigfluglinien wie Ryanair und Wizz Air genutzt. Diese übersiedelten nach dem Konkurs der Fluglinie Malév ins Terminal 2a/b, das Terminal 1 wird seither nicht mehr genutzt.

Ankunft und Abflug[Bearbeiten]

Im Terminal 2a befinden sich die Gates 22 bis 31.

Checkin[Bearbeiten]

Parken / Mobilität[Bearbeiten]

Autovermietungen[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • An der Zufahrtsstraße zum Terminal 2 befindet sich das Luftfahrtmuseum. Am Freigelände sind ausgemusterte Flugzeuge der ehemaligen Fluglinie MÁLEV ausgestellt, darunter eine Tupolew Tu-154, Tu-134 und eine Iljuschin Il-18. Das Museum ist vom Terminal 2 in ca. 5 min zu Fuß erreichbar und bietet sich daher an, wenn man zeitig beim Check-in ist und noch etwas Zeit totzuschlagen hat.

Lounges[Bearbeiten]

Im Terminal 2a gibt des drei Lounges. Neben der Platinum Lounge der Lufthansa, in der sich auch nicht berechtigte Fluggäste gegen eine Gebühr von 30 € aufhalten dürfen, gibt es für Fluggäste von Oneworld noch die Duna Lounge und die Audi Sky Lounge.

Einkaufen[Bearbeiten]

Im Terminal 2a gibt es Einkaufsmöglichkeiten nur am Gate. Dort findet man naga juwelry, ein Juwelier, und den typischen Duty Free Shop.

Küche[Bearbeiten]

Caffe Ritazza

T2A[Bearbeiten]

  • Bill Bentley. Bar, die Kneipe am Gate. Geöffnet: 10.00 – 19.30 Uhr.
  • Caffe Ritazza, Ritazza Pod Arrivals L/S. Café. Geöffnet: 8.00 – 0.00 Uhr.
  • Caffe Ritazza, Ritazza Departures L/S. Café. Geöffnet: rund um die Uhr.
  • Caffe Ritazza, Ritazza Departures A/S. Café. Geöffnet: rund um die Uhr.

T2B[Bearbeiten]

  • Bar Wings. Bar. Geöffnet: 7.00 – 18.30 Uhr.
  • Flocafe. Café. Geöffnet: rund um die Uhr.
  • Negroni. Schnellrestaurant. Geöffnet: 4.30 – 21.00 Uhr.
  • Panopolis. Schnellrestaurant. Geöffnet: 9.00 – 23.00 Uhr.
  • Upper Crust. Schnellrestaurant, Sandwiches. Geöffnet: rund um die Uhr.

SkyCourt[Bearbeiten]

Die Abflughalle, SkyCourt, unten Geschäfte, oben FoodCourt mit Restaurants
  • Burger King. Schnellrestaurant. Geöffnet: 4.30 – 21.00 Uhr.
  • Costa Coffee. Café. Geöffnet: 4.15 – 21.00 Uhr.
  • Dr. Juice. Bar. Geöffnet: 4.30 – 21.00 Uhr.
  • Gundel. Restaurant. Geöffnet: 4.30 – 21.00 Uhr.
  • Hippopotamus. Restaurant. Geöffnet: 11.00 – 20.30 Uhr.
  • KFC. Schnellrestaurant. Geöffnet: 5.00 – 21.00 Uhr.
  • Kouzina. Schnellrestaurant. Geöffnet: 10.00 – 19.30 Uhr.
  • Leroy. Restaurant. Geöffnet: 5.00 – 21.00 Uhr.
  • Negroni. Schnellrestaurant. Geöffnet: 4.30 – 21.00 Uhr.
  • Ne'o. Schnellrestaurant. Geöffnet: 4.30 – 21.00 Uhr.
  • Seasons. Schnellrestaurant. Geöffnet: 10.00 – 19.30 Uhr.
  • Upper Crust. Schnellrestaurant, Sandwiches. Geöffnet: rund um die Uhr.
  • Yum Cha. Schnellrestaurant. Geöffnet: 10.00 – 19.30 Uhr.
  • The Terrace. Tel.: +36 1 296 3570. Bar und Raucherlounge auf dem Dach von T2a, teilweise im Freien. Geöffnet: 6.00 – 21.30 Uhr, Sa 6.00 – 20.00 Uhr.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Internet Terminals sind leider am Flughafen nicht vorhanden. Der Empfang mit T-Mobile, Vodafone oder pannon ist meist mit GPRS möglich, vereinzelt funktioniert auch 3G oder EDGE.

Geldwechsel[Bearbeiten]

Das Geldwechseln von Euro in HUF ist auch am Flughafen möglich, aber nicht sinnvoll. Der Umrechnungskurs ist um 10 % bis 15 % schlechter als bei Wechselstuben in der Stadt.

Im Ankunftsbereich von Terminal T2a gibt es rechts neben dem Ausgang 3 Geldautomaten.

Gepäck einschweißen[Bearbeiten]

In jedem Abflugterminal wird das Einschweißen von Gepäckstücken angeboten. Preis je Gepäckstück: 1680 HUF, mit Versicherung 1950 HUF

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.