Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Cochamó

Aus Wikivoyage
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cochamo.jpg
Cochamó
Region Región de los Lagos
Einwohner
3.908 (2012)
Höhe
7 m
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte von Chile
Reddot.svg
Cochamó

Cochamó ist ein Fjorddorf in der Región de los Lagos in Chile. Der Ort liegt westlich der Carretera Austral und erlangt durch die herausragenden Wandermöglichkeiten im Cochamó-Tal zunehmend an touristischer Bedeutung.

Hintergrund[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Mehrfach täglich verkehren Busse von Puerto Montt über Puerto Varas nach Cochamó. Die Busfahrt dauert knapp 2 Stunden.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Der Ort liegt knapp 100 km entfernt von Puerto Varas an der V-691. Die von Norden kommende Straße ist bis auf die letzten 12km asphaltiert.

Nach Süden ist die Straße meist nur eine sehr schlechte Schotterpiste, die bei Caleta Puelche (ca. 70km) an die Carretera Austral angebunden ist.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Momentan gibt es, anders als in vielen Karten vermerkt, keine planmäßigen Fährverbindungen mehr nach Cochamó (Stand 03/16).

Mobilität[Bearbeiten]

Der Taleingang ins Cochamó-Tal liegt etwa 13km vom Ort entfernt, 8km abseits der Hauptstraße. Viele Einheimische bieten den Taxiservice dorthin an. Kosten ca. CLP 1.500 p.P. .

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Holzkirche, im Ortskern an der Küste.
  • Aussichtspunkt an der Küste. Typ ist Gruppenbezeichnung

Aktivitäten[Bearbeiten]

Der Ort ist der Ausgangspunkt für Touren in das Cochamó-Tal. Bei Kletterern schon weit bekannt, erlangt es auch für Wanderer zunehmend an touristischer Bedeutung.

Vor Ort können auch Kayaks für eigenständige Ausfahrten auf dem Fjord gemietet werden. Es werden auch Bootstouren im Fjord angeboten.

Einkaufen[Bearbeiten]

Der Mercado Franic an der Küste bietet die größte Wein- und Spirituosenauswahl. Eine Bäckerei gibt es direkt an der Hauptstraße.

Küche[Bearbeiten]

Es gibt ein paar Restaurants und Imbisse an der Hauptstraße und im Bereich der Kirche. Besonders verbreitet sind (Räucher-)Lachs, aus den umliegenden Aquakulturen und andere Meeresfrüchte. Es gibt sogar damit gefüllte Empanadas.

Unterkunft[Bearbeiten]

Camping[Bearbeiten]

  • Camping Cochamó. Großflächiger Campingplatz mit vielen überdachten Sitzgelegenheiten am südlichen Ortsende an der Hauptstraße, Blick auf den Fjord und Vulkan im Hintergrund, kein Wi-Fi, Waschservice Preis: CLP 3.000 p.P.

Hotels und Herbergen[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Information[Bearbeiten]

  • Touristeninformation. Die Touristeninformation befindet sich direkt an der Hauptstraße oberhalb der Kirche.
  • Postanahmestelle. Eine Postanahmestelle befindet sich in einem kleinen Kiosk, der direkt an, aber etwas oberhalb der Haupstraße liegt. Dieser liegt zwischen Touristeninformation und Polizei.

Der Anbieter "Entel" bietet vor Ort guten Telefon und Internetempfang (3G).

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Vulkan Osorno.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

www.cochamo.com – Offizielle Webseite von Cochamó

Artikelentwurf Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.