Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Chiayi

Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Asien > Ostasien > Taiwan > Chiayi
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Chiayi (嘉義市) ist die kleinste kreisfreie Stadt in Taiwan. Durch die im Südwesten des Landes gelegene Stadt zieht sich die Grenze zwischen tropischer und subtropischer Klimazone.

Chiayi
anderer Wert für Einwohner auf Wikidata: 268622 Einwohner in Wikidata aktualisieren Eintrag aus der Quickbar entfernen und Wikidata benutzen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Hintergrund[Bearbeiten]

Chiayi ist eine kleine Stadt mit wenig Industrie und ist das Tor zum Alishan und ist Startpunkt der Alishan-Bahn. Chiayi ist geprägt durch die japanische Kolonialzeit und beherbergt viele interessante Tempelanlagen. Zwei der bedeutensten Tempelanlagen überhaupt, der Wu Feng Miao und der ChaoTian-Tempel in Beigang sind von hier aus erreichbar.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Chayi hat einen kleinen Regionalflughafen von dem die Inseln Kinmen und Magong angeflogen werden. Chiayi Airport

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Am Bahnhof von Chiayi halten alle Regional- und Expresszüge der Westküstenlinien. Etwas weiter von der Stadt entfernt befindet sich der Bahnhof Chiayi THSR. In die Stadt gelangt man von da mit einem Shuttlebus.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Von Taipeh, Kaohsiung oder Taichung fahren Überlandbusse nach Chiayi.

Mobilität[Bearbeiten]

In Chiayi fahren diverse Buslinien. Die Endziele sind in Englisch an den Bussen zu erkennen. Das Auffinden einer Haltestelle kan schon schwieriger sein. Taxis findet man an den meisten öffentlichen Gebäuden. Das Zentrum von Chiayi lässt sich bequem zu Fuß erkunden.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Sun Shooting Tower

Chiayi ist vor allem durch den Alishan bekannt. In der Vergangenheit nutzen die Japaner die Stadt für den Transport ihres geschlagenen Holzes. Im Stadtzentrum sind einige kleine Tempel verstreut, welche durchaus einen Besuch wert sind. Erwähnenswert sind der NanYuTian-, TaTienKung- und der HsieHanKung-Tempel mit der ältesten Glocke Taiwans. Der 1716 erbaute Cheng-Huang-Tempel ist dem Stadtgott gewidmet.

Cheng-Huang-Tempel
  • Ciayi Park. Der Ciayi Park beherbergt diverse Sehenswürdigkeiten wie eine alte Dampflokomotive der Alishan-Bahn, die Fu-Kang-An-Stele, eine von 10 Stelen in Taiwan, den Konfuziustempel, das historische Museum und den Sun Shooting Tower. Von letzterem hat man einen schönen Blick über die Stadt. Geöffnet: Mi, Fr, Sa.

Einkaufen[Bearbeiten]

Chiayi hat den größten Outdoor-Markt Taiwans. Über mehrere Straßenzüge gibt es hier vor allem Dinge des täglichen Gebrauchs und Lebensmittel. Entlang der Zhongshang Rd. gibt es größere Geschäfte mit diversen Markenartikeln.

Küche[Bearbeiten]

Chiayi ist bekannt für seinen Hühner- oder Truthahnreis, vergleichbar mit dem deutschen Brühreis, ohne Geschmack. Es gibt aber natürlich auch andere taiwanesische Gerichte. Besonders gut sind die Teigtaschen. Wer lieber Fast Food will, findet diverse große Ketten über die Stadt verteilt.

Nachtmarkt Wenhua

Nachtleben[Bearbeiten]

Chiayi beherbergt zwei Nachtmärkte. Einen vor Carrefour und ein größerer auf der Wenhua Rd., die extra für den Markt gesperrt wird.

Unterkunft[Bearbeiten]

Es gibt Hotels in allen Preisklassen. In der Nähe des Bahnhofs findet man viele Hotels der Mittelklasse, die sich sehr gut als Ausgangspunkt für weitere Reisen eignen.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Taiwanesisch und Chinesich. Englisch nur sehr schwer.

Wu Feng Tempel

Ausflüge[Bearbeiten]

Chiayi eignet sich optimal als Ausgangspunkt für Reisen zum Alishan. Eine besondere Rarität befindet sich auf halber Strecke zum Alishan.

  • Der Wu-Feng-Tempel ist zu Ehren Wu Fengs errichtet worden und im Vergleich zu anderen typischen taiwanesischen daoistischen Tempeln sehr groß. Wu Feng war ein Sohn chinesischer Grundbesitzer, der sich Zeit seines Lebens für die Abschaffung des Brauches der Kopfjagd durch die Eingeboren einsetzte. Aufgrund seiner Persönlichkeit vertrauten ihm die Eingeborenen und stoppten die Kopfjagd auf die Grundbesitzer. Erst als eine Seuche ausbrach, forderten die Eingeborenen das Recht auf eine Kopfjagd um durch das Opfer die Seuche zu beenden. Wu Feng opferte sich, ohne dass es die Eingeborenen wussten. Diese waren durch die Tat so entsetzt, dass sie den Brauch der Kopfjagd aufgaben und Wu Feng fortan als Heiligen vereehrten. Direkt neben dem Tempel befindet sich der Alishan Park, ein Vergnügungspark und eine Ausstellung über die Eingeborenen in der Region.
  • Nur 15 Minuten Fußweg vom Wu-Feng-Tempel befindet sich der Wu-Feng-Park. An diesem Ort war einst das Grab von Wu Feng. Heute beherbergt der Park eine Ausstellung über die Region des Alishan.
  • Beigang. Die alte Stadt Beigang befindet sich ein eineinhalb Stunden entfernt von Chiayi und ist bedeutend für ihr altes Zentrum und den großen Matsu-Tempel (ChaoTian).

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg