Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Kaohsiung

Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Asien > Ostasien > Taiwan > Kaohsiung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kaohsiung
Republik China hat keine übergeordnete Region.
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Kaohsiung ist die zweitgrößte Stadt in Taiwan.

Hintergrund[Bearbeiten]

Kaohsiung wurde von Fischern auf der vorgelagerten Insel Cijin gegründet. Kaohsiung hat einen der größten Hafen der Welt und ist Stützpunkt für die Taiwanesische Marine. Besonders bekannt wurde Kaohsiung in den 1960er Jahren, als Taiwan noch der größte Bananen Produzent Asiens war. Fast die gesamte Ernte wurde von Kaohsiung, maßgeblich nach Japan exportiert.

Anreise[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Mit der THSR (Taiwan High Speed Rail) kann man bis nach Zuoying fahren, von da nutzt man die KMRT (städtische Metro). Der Hauptbahnhof der Stadt ist zentral gelegen und wird von diversen Zügen der Ost- und Westlinien angefahren. Es besteht eine regelmäßige Verbindung mit sehr günstigen Fernzügen ("Limited Express", etwa auf dem Niveau des europäischen InterCity/EuroCity) in fast alle größeren Städte an der Westküste Taiwans, allerdings sind die Fahrzeiten deutlich länger als mit den Hochgeschwindigkeitszügen (mehr als 6h von Taipeh, gegenüber gut 1:30h mit der THSR). Die halbstündige Fahrt von Kaohsiung nach Tainan (ca. 50 km) kostet beispielsweise nur 106 TWD (ca. 3 EUR, Stand Juni 2019) inklusive Sitzplatzreservierung.

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Kaoshiung hat einen internationalen Flugplatz, welcher von diversen Städten Südostasiens angeflogen wird. Des weiteren landen hier alle regionalen Flüge nach Kaohsiung. Der Flugplatz ist mit der KMRT verbunden. Kaohsiung Airport

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Kaoshiung hat einen großen Hafen. Es gibt verschiedene Fährverbindungen zu Nachbarinseln oder Ländern.

Mobilität[Bearbeiten]

Am besten kommt man mit der Kaohsiung Metro KRTC voran. Die Ziele sind in Englisch beschriftet und es ist sehr einfach sich am Automaten Tickets zu kaufen. Auch die elektronische Geldbörse EasyCard, die beispielsweise auch im ÖPNV-Netz von Taipeh genutzt werden kann, wird in der Metro akzeptiert, so dass man sich über Fahrscheinkäufe keine Gedanken machen muss. Busfahren ist recht kompliziert für denjenigen, welcher kein Chinesisch spricht, ansonst ist das Busnetz sehr gut ausgebaut. Endziele stehen abwechseld Chinesisch/Englisch an den Bussen.

Als Besonderheit in Kaoshiung sind die Amphibienbusse zu sehen, welche sowohl an Land als auch im Fluss oder im Lotus See fahren.

Kahoshiung kann man sehr gut mit dem Fahrrad erkunden. Es gibt ein sehr gutes Radwegesystem und auch auf den Straßen kann man sicher fahren. Das Ausleihen von Fahrrädern ist problemlos mit dem C-Bike System möglich. Alles was man benötigt ist eine Kreditkarte und schon kann man an den zahlreichen Fahrradstationen ein Rad ausleihen. Abgeben kann man es dann an einer Station nach Wahl.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Die Stadt hat durch ihre Lage einiges an Sehenswürdigkeiten zu bieten.

  • Das alte britische Konsulat. Das Konsulat ist das erste Konsulat in Taiwan. Von hier hat man einen wunderschönen Blick über den Hafen und in der Ausstellung im Konsulat lernt man einiges über die Geschichte der Engländer in Taiwan.
  • Sanfong Tempel. Nur wenige Gehminutem vom Hauptbahnhof entfernt steht dieser interessante Tempel. Er beinhaltet drei Glaubensrichtungen, den Schamanismus durch den Gott Nocha in der Eingangshalle, den Buddhismus in der hinteren Halle und in der ersten Etage den Taoismus durch den Jadekaiser.
  • Kaohsiung 85. Der Tuntex Sky Tower oder Kaohsiung85 ist mit 384 Metern das zweithöchste Gebäude in Taiwan und gehört zu den höchsten Wolkenkratzern der Welt. Das Gebäude wird als Bürohaus und Hotel genutzt. In der 75. Etage befindet sich eine Aussichtsplattform.
  • Kathedrale des heiligen Rosenkranz. Die Kathedrale ist die älteste Kathedrale in Taiwan. Sie ist in direkter Nähe des Liebes Flusses und zeigt den Beginn des Einflusses der katholischen Kirche in Taiwan.
  • Lotus See. Ein 1686 angelegter Teich an welchen sich eine Vielzahl von Tempeln befinden. Die bekanntesten sind die Drachen und Tiger Pagoden, die Frühling und Herbst Pagoden, die Statue des Himmelskaisers sowie der größte Konfuziustempel in Taiwan. Erreichbar ist der Lotus See mit dem Amphibienbus, den normalen Bus oder der MRT bis zur Station Ecological District.
  • Cijin. Eine Insel und ein Stadtteil von Kaohsiung. An ihrer Ostküste befinden sich der Hafen, während die Westküste touristisch genutzt wird. Die Wurzeln von Kaohsiung liegen auf dieser Insel, weshalb es hier auch den ältesten Tempel, den Tien Hou Mazu Tempel von 1673 gibt. Auf der Insel befinden sich ebenfalls ein alter Leuchtturm und die Chihou Festung aus der späten Qing Dynastie. Der Leuchtturm und die Festung befinden sich auf der Nordspitze der Insel. Vom Leuchtturm hat man einen sensationellen Blick über die Stadt und den Hafen. Von der 1895 durch japanische Kriegsschiffe zerstörten Festung sind nur noch die alten Wehrgänge und Grundmauern sowie das Süd-Tor erhalten. Im alten Stadtzentrum befindet sich ein Fischmarkt und kleine Einkaufsstraßen. Wer schwimmen möchte kann dies hier am Stand tun, soweit es die Wellen zulassen. Die Insel ist bekannt für ihre sehr gute Seafood Küche. Man sollte unbedingt Papageienfisch probieren.
  • Pier 2 Art Centre, No 1, Dayong Road, Yancheng District, Kaohsiung City, Taiwan 803. Direkt am Hafen liegt ein modernes Viertel in dem viele kleine Geschäfte alternative und künstlerisch angehauchte Produkte verkaufen.
Altes Britische Konsulat
Die Drachen und Tiger Pagode
Die Statue des Himmelskaiser
Chihou Festung auf Cijin

Aktivitäten[Bearbeiten]

Kaohsiung hat einiges an Clubs und eine relativ große Indie Szene. Es gibt verteilt über das Jahr verschiedene Rockfestivals und Cosplayweeks. Besonders bekannt ist das Drachenbootfestival im Juni. Am Pier 2 Art Center. sind in alten Bananenlagerhallen Ausstellungen untergebracht und es gibt diverse Veranstaltungen.

Einkaufen[Bearbeiten]

Es gibt alles was das Herz begehrt von teuren Designer Shops, Sogo bishin zum einfachen Markt. Am besten man startet im Sanduo Shopping District, erreichbar durch die KRT. Die Dream Mall ist das größte Einkaufszentrum Asiens. Hier kann man locker einen ganzen Tag zubringen. Auf dem Dach gibt es einen Vergnügungspark mit Riesenrad, im Foodcenter sind Restaurants so weit das Auge reicht und alle Läden zu erkunden ist fast unmöglich. Dream Mall
Zu erwähnen ist die Computer Street, welche sich östlich von Hauptbahnhof befindet. Hier findet man alles was mit Computer, Handy oder Computerspielen zu tun hat. Am Wochenende ist die Straße mit Studenten überlaufen.

Küche[Bearbeiten]

Liu He Nachtmarkt

Die Küche in Kaoshiung unterscheidet sich wesentlich von der restlichen Taiwans. Man sollte hier besonders Fisch essen, welcher sehr frisch ist. Weitere Besonderheiten sind Ziegenfleisch, Rindfleischnudeln und als Süssigkeit Nugat.

Wer etwas besonderes essen möchte begibt sich in den Stadtteil Fongshan (Am besten eine Station mit dem Zug fahren). Nur wenige Meter vom Eingang des Fongshan Bahnhofes befindet sich das Old Taiwan. Ein Restaurant mit traditioneller taiwanesischer Küche. Das Restaurant selbst ist als alter Bahnhof gebaut. Man kan entscheiden, ob man im Zugabteil oder im Bahnhof speisen möchte. Alles ist im Stil der 1960er Jahre gehalten, und im Restaurant gibt es eine Ausstellung über diese Zeit in Taiwan. Old Taiwan

Der Liebesfluss

Nachtleben[Bearbeiten]

Das Nachtleben in Kaoshiung findet sowohl auf den Nachtmärkten, welche überall in der Stadt verteilt sind, als auch in diversen Clubs statt. Als besonderes Ziel sollte man sich den Liebesfluss für die Nacht aufheben. Am Ufer des Flusses kann man schön spazieren gehen und es gibt eine Unmenge an Restaurants und Bars. Wer möchte kann mit einer kleinen Fähre eine Rundfahrt machen. Am alten Bananen Pier findet man viele Bars und Restaurants. Banana Pier

Unterkunft[Bearbeiten]

Über die diversen Internetanbieter kann man alle Hoteltypen problemlos buchen. Zu empfehlen sind die Kindnes Hotels, welche überall in der Stadt verstreut sind. Neben sehr guten sauberen Zimmern und einem gigantischen Frühstück bekommt man kostenlos Eis, Kaffee, Orangensaft und man kann sich die hoteleigenen Fahrräder kostenfrei ausleihen.

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Meinong, MeiNong I-Chan, 142, ChengGong Rd., MeiNong town, Kaohsiung County. Tel.: (07) 681-8475. Wer sich für die Kultur der Hakkas interessiert findet nur wenige Kilometer nördlich von Kaoshiung Meinong. Hier sind 90 % der Bevölkerung Hakkas und man findet viele Zeitzeugnisse dieser Kultur. Bekannt ist meinong hauptsächlich durch die Papierschirme, welche die Haakas hier fertigen und kunstvoll bemalen. Möchte man mehr wissen findet man ein Museum wo die Geschichte der Haakas und ihr Leben dokumentiert wird. Meinong Hakka culture center Wer will kann im Dorf auch einen speziellen Hakkatee, den Lei Cha, zubereiten. Es macht sehr viel Spass mit einem großen Holzstab Tee und Sesam zu mörsern bis man schließlich kosten darf.
  • Taiwan Indigenous People Culture Park. Wer sich noch intensiver mit den Ureinwohnern Taiwans auseinandersetzen möchte findet in Sandimen im Taiwan Indigenous Culture Park was er sucht.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.