Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Tainan

Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Asien > Ostasien > Taiwan > Tainan
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tainan
Republik China hat keine übergeordnete Region.
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Tainan ist die älteste Stadt in Taiwan.

Hintergrund[Bearbeiten]

In Tainan startete die chinesische Besiedelung von Taiwan. Es ist die alte Hauptstadt. Sie war bis zu ihrer Vertreibung 1662 Sitz der holländischen Ostindienkompanie.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Damit muss man rechnen: Jets donnern im Landeanflug über das Stadtzentrum

Tainan hat einen kleinen Regionalflughafen, an welchen nur inländische Flüge hauptsächlich nach Taipeh starten und landen. Mitten in der Stadt liegt ein Militärflughafen. Deswegen fliegen häufig Düsenjäger im Tiefflug über das Stadtzentrum.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Die THSR hat einen Haltepunkt nahe Tainan. Die Westlinien der Bahn halten direkt am Hauptbahnhof der Stadt.

Mobilität[Bearbeiten]

Ohne Sprachkenntnise ist es sehr schwer mit dem Bus zu fahren. Wesentlich einfacher ist es da ein Taxi zu nehmen, man sollte aber das Ziel auf chinesisch sagen können oder zumindest die Adresse auf einem Zettel geschrieben haben.

Am besten kommt man in Tainan zu Fuß voran. Um Tainan zu erkunden, benötigt man zwei Tage und eine gute Karte, die man in den Tourismusbüro bekommt.

In der Stadt selbst findet man drei kreisförmige historische „Wanderwege“, welche die Sehenswürdigkeiten in der näheren Umgebung anzeigen. Gute Startpunkte sind z.B. der Konfuzius Tempel oder Fort Provintia. An den Straßenkreuzungen sind Wegweiser der jeweiligen Route zur nächsten Sehenswürdigkeit mit Entfernungsangaben zu finden.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Tainan ist die Stadt der Tempel. In der Altstadt findet man Tempel an jeder Ecke. Oftmals sind die Tempel nur so groß wie ein Zimmer aber reichhaltig geschmückt. Aufgrund der hohen Tempeldichte gibt es auch fast jeden Tag Feuerwerk, da immer irgendein Gott Feiertag hat.

Tempel[Bearbeiten]

Konfuziustempel

Die wichtigsten Tempel der Stadt:

  • 1 Konfuzius Tempel. Konfuzius Tempel im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Konfuzius Tempel in der Enzyklopädie Wikipedia Konfuzius Tempel im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsKonfuzius Tempel (Q697776) in der Datenbank Wikidata. 1665 erbaut, ist der älteste Konfuziustempel und die "erste Schule" in Taiwan. Die äußeren Analgen und der Park sind frei zugänglich. Für den Ta Cheng Palast muss man 25 NTD Eintritt bezahlen.

Nanmen Rd

  • Wufei Tempel. Tempel der fünf Konkubinen ist ca. 2 km südlich vom Konfuziustempel. Der Tempel ist von 1683 und befindet sich auf der Grabanlage der Konkubinen Yuan, Wang, Hsiu Ku, Mei und Ho, welche Selbstmord begannen um ihre Treue zu Prinz Ning Ching zu zeigen. Der original Grabstein findet sich versteckt hinter dem eigentlichen Altar.

Wufei St

  • 2 Koxingas Schrein. Koxingas Schrein in der Enzyklopädie Wikipedia Koxingas Schrein im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsKoxingas Schrein (Q8010918) in der Datenbank Wikidata. Zu Ehren des Gründers Taiwans wurde dieser Schrein erbaut. Neben einer schönen Parkanlage und den Altarräumen findet sich ein modernes Museum neben den Schrein.

Kaishan Rd.

  • Tian Tan. Der Himmelstempel ist der älteste Tempel in Taiwan. In dieser Stelle betete Koxinga zum Himmel. Wer sich die Zukunft vorhersagen möchte findet hier viele Wahrsager.

In einer Gasse neben der Jhongyi Rd. Sec. 2

  • The Great Queen of Heaven Tempel. Gegenüber des Chihkan Tower. Eigentlich als Wohnort des letzten Ming Erben gedacht wurde er zum Tempel der Meeresgöttin umgewandelt.
  • 3 Fahua Kloster, Fahua St. Fahua Kloster in der Enzyklopädie Wikipedia Fahua Kloster im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFahua Kloster (Q7698759) in der Datenbank Wikidata. Unter majestätischen Banjan Bäumen, befindet sich etwas Abseits der Hauptstraße dieser Tempel, in der Nähe des fünf Konkubinen Tempels.

Bauwerke[Bearbeiten]

Chihkan Tower
  • 4 Chihkan Tower. Chihkan Tower in der Enzyklopädie Wikipedia Chihkan Tower im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsChihkan Tower (Q714431) in der Datenbank Wikidata. Auch Fort Providentia (Der Name kommt aus dem chinesischen "Turm der rotharigen Barbaren" wie das Fort genannt wurde.)Es war einst der Sitz der Holländer in Taiwan. Nachdem die Holländer von Koxinga besiegt wurden baute er seinen Regierungssitz hier. Die Reste des Forts sind neben und unter den Anlagen zu finden. Preis: Eintritt 50 NTD.

Minzu Rd. Sec. 2

  • Die alte Wetterstation. Nur mit Voranmeldung kann man die Wetterstation aus den letzten Jahrhundert von innen besichtigen.
  • Altes Südtor. Das alte Südtor befindet sich in einer schönen Parkanlage mit einem besonders großen Banjan Baum. Es ist das einzige noch existierende Stadttor. Gleich neben dem Tor findet man eine Stelensammlung mit diversen Geboten und Lobpreisungen aus der Qingdynastie in Taiwan. Alle Innschriften sind auf Englisch neben der Stele zu lesen.
  • Anping Fort. Im Vorort Anping findet man die alte Verteidigungsanlage der Holländer. Sie wurde in den Opiumkriegen zerstört, später aber wieder aufgebaut. Es gibt einen Aussichtsturm, von welchen man auf das Meer sehen kann. Preis: Eintritt 50 NTD.
  • Eternal Golden Castle. Ebenfalls in Anping befindet sich das Eternal Golden Castle. Das Schloss wurde in der späten Qingdynastie zum Schutz vor japanischen Aggressoren erbaut. Preis: Eintritt 50 NTD.
Stelensammlung am Südtor

Museen[Bearbeiten]

Banjan Baum in Tainan
  • Gleich neben dem Koxinga Schrein befindet sich ein Museum. In der Koxinga Culture Hall kann man viel über Koxinga, die Holländer in Taiwan und die Vertreibung der Holländer durch Koxinga erfahren. Eintritt ist frei
  • Nationalmuseum der Taiwanesischen Literatur

Küche[Bearbeiten]

Es gibt alle Arten von Restaurants. Nachtmärkte haben nur an bestimmten Wochentagen geöffnet. Es hat immer einer auf, man sollte sich aber informieren welcher. An den Straßen findet man am Abend diverse kleine Stände die leckere Snacks verkaufen. Auch ohne Chinesisch kommt man an diesen Ständen prima klar.

Unterkunft[Bearbeiten]

Am besten man versucht sich über die bekannten Internetbuchungsmaschinen ein Hotel in der Altstadt zu suchen. Dieses ist später hilfreich, da man alles erlaufen kann.

Sicherheit[Bearbeiten]

Wie überall in Taiwan muss man sich keine Sorgen wegen der Sicherheit machen, wenn man mal vom Straßenverkehr absieht.

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg