Artikelentwurf

Bulgarische Schwarzmeerküste

Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Europa > Südosteuropa > Bulgarien > Bulgarische Schwarzmeerküste

Die Bulgarische Schwarzmeerküste liegt in Bulgarien.

Bezirke[Bearbeiten]

Karte von Bulgarische Schwarzmeerküste
(Бургас (област))
(Добрич (област))
(Варна (област))

Orte[Bearbeiten]

  • 1 Burgas Website dieser Einrichtung Burgas in der Enzyklopädie Wikipedia Burgas im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBurgas (Q6509) in der Datenbank Wikidata (Бургас) - obwohl sie für ihren Handelshafen und die Ölraffinerie bekannt ist, hat die Stadt eine malerische Uferpromenade, eine nahe gelegene Innenstadt und reiche Einkaufsmöglichkeiten, die sie bei Touristen beliebt machen. Die Stadt veranstaltet das beliebte Musikfestival "Spirit of Burgas"
  • 2 Varna Website dieser Einrichtung Varna in der Enzyklopädie Wikipedia Varna im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsVarna (Q6506) in der Datenbank Wikidata (Варна) - die drittgrößte Stadt des Landes, hauptsächlich ein Badeort mit einem berüchtigten Nachtleben, besonders während der Sommersaison
  • 3 Sosopol Website dieser Einrichtung Sosopol in der Enzyklopädie Wikipedia Sosopol im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSosopol (Q271925) in der Datenbank Wikidata (Созопол) - zusammen mit Nesebar sind dies zwei archäologische Städte mit traditionellen Häusern und antiken Ausgrabungsstätten. Sozopol ist eine weitere perfekte Mischung aus antiker Geschichte und modernem Badeort
  • 4 Nessebar Website dieser Einrichtung Nessebar in der Enzyklopädie Wikipedia Nessebar im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsNessebar (Q177345) in der Datenbank Wikidata (Несебър (община)) - eine der UNESCO-Welterbestätten in Bulgarien ist ein Teil der Stadt. Nesebar ist eine Mischung aus alter Geschichte und moderner Sommerfrische
  • 5 Obsor Obsor in der Enzyklopädie Wikipedia Obsor im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsObsor (Q406649) in der Datenbank Wikidata (Обзор) - eine Mischung aus Berg- und Badeort, die Heimat des größten Nachtclubs auf dem Balkans
  • 6 Baltschik Website dieser Einrichtung Baltschik in der Enzyklopädie Wikipedia Baltschik im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBaltschik (Q329437) in der Datenbank Wikidata (Балчик) - eine kleine Stadt, die die Vergnügungen eines modernen Badeortes mit der Pracht eines königlichen Palastes verbindet
  • 7 Dobritsch Website dieser Einrichtung Dobritsch in der Enzyklopädie Wikipedia Dobritsch im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsDobritsch (Q168668) in der Datenbank Wikidata (Добричка) - das Zentrum ein Heiligtum der sozialistischen Architektur

Weitere Ziele[Bearbeiten]

  • 1 Goldstrand Goldstrand in der Enzyklopädie Wikipedia Goldstrand im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsGoldstrand (Q1026748) in der Datenbank Wikidata (Златни пясъци) - der bekannteste Strand an der bulgarischen Schwarzmeerküste; der gleichnamige Touristenort hat sich zu einem „Ballermann am Balkan“ entwickelt
  • 2 Sonnenstrand Website dieser Einrichtung Sonnenstrand in der Enzyklopädie Wikipedia Sonnenstrand im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSonnenstrand (Q1011039) in der Datenbank Wikidata (Слънчев бряг) - ein weiterer wichtiger Strand- und Badeort

Hintergrund[Bearbeiten]

Bulgariens Schwarzmeerküste ist fast 400 km lang. Es gibt wunderschöne Sandstrände, Klippen und Wälder.

Sprache[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Die Küstenregion kann über zwei Flughäfen erreicht werden:

  • 30x-Airplane.png Varna International Airport (Летище Варна, IATA: VAR). Varna International Airport in der Enzyklopädie Wikipedia Varna International Airport im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsVarna International Airport (Q1423410) in der Datenbank Wikidata. Merkmal: freies WLAN.
  • 30x-Airplane.png Burgas Airport (Летище Бургас, IATA: BOJ) Burgas Airport in der Enzyklopädie Wikipedia Burgas Airport im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBurgas Airport (Q1324587) in der Datenbank Wikidata

Da es jedoch nicht viele Flüge zu beiden Flughäfen gibt, ist eine einfachere Option, zuerst in Sofia zu landen und dann einen Bus zur Küste zu nehmen.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • 1 Aladscha-Kloster (Аладжа манастир). Aladscha-Kloster in der Enzyklopädie Wikipedia Aladscha-Kloster im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsAladscha-Kloster (Q1767605) in der Datenbank Wikidata. ist ein ehemaliges Höhlenkloster auf halber Höhe einer ca. 40 m hohen Felsklippe.
  • 2 Pobiti Kamani (Побити камъни). Pobiti Kamani in der Enzyklopädie Wikipedia Pobiti Kamani im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsPobiti Kamani (Q2062471) in der Datenbank Wikidata. (in den Boden gerammte Steine ist eine Steinformationen. Unterschiedlich geformte Steinsäulen mit 5 bis 10 m Höhe und Durchmessern von 30 cm bis 3 m stehen in Gruppen aufrecht in der Landschaft.
  • 3 Kap Kaliakra (Калиакра). Kap Kaliakra in der Enzyklopädie Wikipedia Kap Kaliakra im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsKap Kaliakra (Q1648563) in der Datenbank Wikidata. ist eine der bekannteste Landspitzen an der nördlichen bulgarischen Schwarzmeerküste und ein beliebtes Ausflugsziel. Leuchtturm und der oberste Teil des Felsens sind nicht zugänglich. Preis: 3 Lewa.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Die Fischsuppen sind es immer wert probiert zu werden.

Cheverme ist der traditionelle Ganztiergrill. Auf dem drehenden Grill wird von Hühnern über Schweinen bis zu ganzen Kühen alles gegrillt.

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.