Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Brig-Glis

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Brig-Glis
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Brig-Glis (oft auch nur Brig) ist eine Stadt und ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt in Kanton Wallis in der Schweiz.

Hier kommen Züge von dem Lötschberg-Basistunnel aus Bern und aus dem Simplontunnel aus Domodossola an. Auch verkehren ab hier diverse Züge der Matterhorn-Gotthard-Bahn (MGB) und Postautos in umliegende Regionen.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Gemeinde besteht aus den vier Ortsteilen Brig und Glis sowie dem Thermalkurort Brigerbad und dem Dorf Gamsen. Im Jahr 1215 wurde Brig vom Bischof von Sitten gegründet und hat seither das historische Marktrecht, weshalb die Innenstadt mit ihren historischen Häusern wie eine mittelalterliche Altstadt wirkt. 1973 fusionierten die vier Ortsteile zur heutigen Gemeinde. Brig-Glis liegt am Flüsschen Saltina, welche die alte Grenze zwischen Brig und Glis bildete und auf dem Gemeindegebiet in die Rhône fliesst.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächste Flughafen ist in Sitten, allerdings ist Brig auch von den Flughäfen Zürich Genf und Basel in zirka zweieinhalb Stunden mit der Bahn gut erreichbar.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Brig ist ein Knotenbahnhof, treffen sich hier doch die Rhônetal-, Simplon-, und die Lötschberglinie. Durch den Bahnhof der Matterhorn-Gotthard-Bahn verkehrt der Glacier-Express, welcher Zermatt mit St.Moritz über das Goms, Furkatunnel, Oberalppass und Disentis verbindet.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf dem Bahnhofsvorplatz fahren die Postautos in die umliegenden Seitentäler, unter anderem nach Saas-Fee ab.

Auf der Strasse[Bearbeiten]

Durch das Rhônetal über die Autobahn A9. Oder man fährt ab Bern über die Autobahn A6 bis Spiez um da auf die Hauptstrasse nach Kandersteg zu fahren. Dort verlädt man sein Auto auf die Eisenbahn um durch den Lötschbergtunnel Goppenstein zu erreichen von da führt die Hauptstrasse ins Rhônetal.

Die Weiterreise nach Italien ist entweder über den Simplonpass oder mit Autoverlad durch den Simplontunnel möglich.

Die Anreise durchs Goms mit den Autoverlad durch den Furkatunnel ist auch ganzjährig möglich.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Die Altstadt ist problemlos zu Fuss zu erkunden, die restlichen Sehenswürdigkeiten und die Umgebung sind an ein gutes Busnetz angeschlossen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kirchen[Bearbeiten]

  • Kollegiatkirche Spiritus Sanctus
  • Urselinenkirche
  • St. Antonius Eremita Kapelle
  • Supersaxo-Kapelle in Glis

Burgen, Schlösser und Paläste[Bearbeiten]

  • Stockalperpalast

Bauwerke[Bearbeiten]

  • Haus Peter Stockalper
  • Bahnhof

Denkmäler[Bearbeiten]

  • Brunnen zu Ehren Geo Chavez, der 1910 als erster die Alpen in einem Flugzeug überflog.

Museen[Bearbeiten]

Straßen und Plätze[Bearbeiten]

Parks[Bearbeiten]

  • Stockalpergarten

Verschiedenes[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Im Nachbardorf Brigerbad gibt es eine Thermalbadkomplex.
  • Wanderung ein Stück des Stockalperweges entlang der von Brig über den Simplonpass nach Gondo führt.

Einkaufen[Bearbeiten]

  • Da man am Bahnhof Brig häufig umsteigen muss, sei hier der dortige Bäckerladen empfohlen.

Küche[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

  • 1 Haus Schönstatt, Kettelerstrasse 27, CH-3900 Brig. Tel.: +41 (0)27 9211666, E-Mail: . Hierbei handelt es sich um ein von Nonnen geführten Seminar-, und Familienhotel. Es liegt ein bisschen außerhalb vom Zentrum in Brig, hat aber eine eigene Bushaltestelle, welche generell jede halbe Stunde angefahren wird. Das Haus ist ganzjährig geöffnet. Geöffnet: Check-In: 16.00 – 20.00 Uhr, Check-Out: 8.00 – 10.00 Uhr; Rezeption / Shop / Caféteria: 8.00 – 20.00 Uhr; Restaurant nur auf Voranmeldung.

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Ein Ausflug ins Safran Dorf Mund.
  • Eine Wanderung der Lötschbergsüdrampe entlang.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg