Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Mund

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Mund ist eine schweizerische Gemeinde im Kanton Wallis.

Mund VS
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Gemeinde liegt auf einer Terrasse des Rhonetals an den Südhängen des Breithornmassives, oberhalb von Brig-Glis. Es ist der einzige Ort in der Schweiz wo Safran angebaut wird. Dementsprechend wird es auch als Safran-Dorf bezeichnet. Von dem Munder-Safran, von dem rund 3 Kilogramm pro Jahr geerntet werden, wird der grösste Teil vor Ort verbraucht.

Anreise[Bearbeiten]

Von Brig führt eine Postautolinie nach Mund. Auch die Anreise mit dem eigenen Fahrzeug erfolgt über Brig, von wo eine gut ausgebaute Zufahrtsstrasse nach Mund führt.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Der Safranlehrpfad ist sicher eine interessante Möglichkeit die Geschichte des Safrananbaus kennenzulernen. Er startet bei der Postautohaltestelle Mund Dorf. Er ist als Rundweg ausgeführt. Für Rollstuhlfahrer ist allerdings ein Teilstück nicht befahrbar.

Daneben sind noch andere gut ausgeschildert Wander- und Bergwanderwege vorhanden.

So in das wilde Gredetschtal, wohin einem die alten begehbarer Wasserleitung führt. Das Tal gehört zum UNESCO-Weltnaturerbe Jungfrau-Aletsch-Bietschhorn.

Im Winter ist der Schneeschuhweg UNESCO-Trail Brischeru eingerichtet.

Einkaufen[Bearbeiten]

Im Dorf sind verschiedene Spezialitäten erhältlich in welchen der Munder-Safran verarbeitet wurde. So verkauft die safranerie das Munder Gold ein alkoholisches Getränk mit Safran.

Küche[Bearbeiten]

  • Restaurant Salwald. Tel.: +41 (0)27 923 12 18. Geöffnet: Ostern bis Anfang November, Mo ist Ruhetag.

Nachtleben[Bearbeiten]

Die Abendunterhaltung findet im Tal in Brig-Glis.

Unterkunft[Bearbeiten]

Das Restaurant Salwald besitzt ein Massenlager (Gruppenunterkunft).

Hotels sind keine vorhanden.

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg