Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Besson (Allier)

Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Europa > Westeuropa > Frankreich > Auvergne > Allier > Besson (Allier)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Besson
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Besson ist eine Ortschaft im Département Allier in der Auvergne.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Ortschaft Besson im französischen Département Allier liegt etwas im Hinterland des Flusses und zeichnet sich durch zahlreiche Schlösser in seiner Umgebung aus.

Ein Dolmen "Pierre Folle" ist Relikt der prähistorischen Zeit, urkundlich erwähnt wird der Ort erstmals 1077, als die Kirche Saint-Martin de Besson in einer Liste der Besitztümer der Abtei Tournous aufgeführt wird.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Die meisten auf dem Luftwege anreisenden Besucher werden über den Flughafen von Paris-Orly anreisen, der in knapp 3 Stunden erreicht werden kann; der Regionalflughafen Aéroport de Clermont-Ferrand Auvergne wird von innerfranzösischen Verbindungen und einigen internationalen Flügen u.a. durch Ryanair genutzt.

Mit der Bahn / Bus[Bearbeiten]

Die Intercités Linie Clermont-Ferrand - Vichy - Moulins - Paris-Bercy führt östlich dem Allier entlang, die Anbindung an den Bahnhof Moulins wird durch den Rufbusdienst von Trans'Allier sichergestellt, nach Bresson verkehrt nur eine Schulbusverbindung, es ist unklar. ob ordentliche Passagiere befördert werden können.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Die Autobahn A77 Paris - Nevers wird als N7 (Nationale 7) nach Moulins - Vichy fortgesetzt und hat dort wieder Anschluss an das Autobahnnetz. Ab Moulins wird Besson über die D2009 (ehem. N9) und ab Chemilly auf der D65 erreicht.
Bei der Anreise aus der Schweiz und Süddeutschland benutzt man am besten die A36 über Basel und Mulhouse, fährt auf der A6 bis Chalon-sur-Saône und benutzt die N80 / N70 bis Digoin und weiter die N79 um Bresson auf einer der Nebenstrassen zu erreichen.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Besson (Allier)

Lokal bewegt man sich zu Fuss, zu den Loireschlössern in der Umgebung muss man auf das Privatfahrzeug oder Fahrrad zurückgreifen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Église Saint-Martin in Besson
  • die Kirche 1 Église Saint-Martin : Die Kirche hat als Gründung von Cluny resp. Souvigny ihren Ursprung im 12. Jhdt. Das Chor und das Querschiff sind die ältesten Teile des Gotteshauses und gehen auf das 11./12. Jhdt. zurück, der Turm über der Vierung musste nach seinem Einsturz im 17. Jhdt. neu errichtet werden. In den Wirren der französischen Revolution wurde die Kirche enteignet, der Marquis de Tilly als Schlossherr des Château Bostz kaufte die Kirche zurück, 1831 wurde das Gotteshaus der Gemeinde von der späteren Besitzerfamilie Bourbon-Busset als Schenkung übergeben.

in der Umgebung finden sich mehrere Schlösser:

  • 2 Château de Ristz aus dem 15. / 16. Jhdt., in Privatbesitz, Besichtigung nur von aussen: Berthomer des Noes (des Noix) erhielt das Land im 14. Jhdt. als Lehen, durch Heirat gelangte es an die Familie Troussebois, welche das Schloss im 15./16. Jhdt. errichtete.
  • 3 Château de Rochefort aus dem 15./18. Jhdt., in Ruinen: wahrscheinlich im Gebiet einer mittelalterlichen Festung wurde auf einem Lehen der Herzogin von Bourbon ein Schloss erbaut, welches bereits seit dem 18. Jhdt. dem allmählichen Verfall preisgegeben wurde, sichtbar sind von der Festung noch Reste eines Rundturms mit einem Beobachtungsturm, ein Torzugang und das Gutshaus mit einem Rundturm, dazu weitere landwirtschaftlichen Gebäude des Gutsbetriebs.
  • 4 Château du Vieux Bostz : das Schloss aus dem 15./18. Jhdt. auf dem Land, welches bereits der Stammherr der Bourbonen, Ritter Aymar von Souvigny-Bourbon im 10. Jhdt. zum Lehen erhielt, liegt am Ende einer Allee und ist von einem Gitterzaun umgeben. Seit 2001 wird das Schloss mit staatlicher Unterstützung saniert, der Eigentümer Prince Charles-Henri de Lobkowicz hat Pläne, in diesem für die Bourbonen sehr typischen Schloss ein Bourbonen-Museum einzurichten. In Privatbesitz, nur auf Anmeldung für Gruppen zugänglich, die Zufahrt und die Besichtigung von aussen ist frei.
  • 5 Château de Bostz oder "Nouveau Bostz" ist heutiger Stammsitz der Familie, das Familienschloss wurde im 19. Jhdt. errichtet. Hier wurde Prince Xavier de Bourbon-Parme wegen Unterstützung der Resistance verhaftet und unter dem faschistischen Regime ins Konzentrationslager Dachau verfrachtet.

ebenfalls auf dem Gemeindegebiet liegt das

  • 6 Château de Fourchaud : 1351 wurde eine erste Baute im Besitz von Jean Mareschal erwähnt, das im 14./15. Jhdt. erbaute Schloss ging später in Besitz der Familie Hugon und dann des Marquis de Tilly über; somit wurden die Herren von Bostz auch Besitzer dieses Schlosses. Das Gebäude mit seinem Wehrturm und Innenhof wurde in den letzten Jahrzehnten nicht mehr gepflegt und ist vom Verfall bedroht.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Besuch der zahlreichen Schlösser und Burgen in der Umgebung, mit dem Fahrrad oder Privatfahrzeug

Einkaufen[Bearbeiten]

  • ein kleiner 1 Supermarkt befindet sich an der "Place de la Mairie".

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Im Ort gibt es eine hausärztliche Praxis und eine kleine Apotheke, das nächste Spital mit Notfallstation ist dasjenige von Moulins.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • ein 7 LaPoste Postamt befindet sich an der "Place de la Mairie", geöffnet MO-Fr 14.45-16.30 h.

Ausflüge[Bearbeiten]

  • nach Souvigny mit der cluniazensischen Mutterkirche

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.
Erioll world 2.svg