Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Chalon-sur-Saône

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Chalon-sur-Saône
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Chalon-sur-Saône ist eine französische Stadt im Département Saône-et-Loire, im Burgund.

Hintergrund[Bearbeiten]

Nach Dijon ist es die zweitgrößte Stadt des Burgunds und auch des Département. Jedoch ist sie nur Hauptstadt des Arrondissement Chalon-sur-Saône, während das kleinere Mâcon Sitz der Präfektur ist. Daneben ist Chalon-sur-Saône noch Verwaltungssitz von vier Kantonen.

Die Stadt liegt von alters her sehr verkehrsgünstig. Befindet sie sich doch am Ufer der hier recht breiten Saône und am Ende des Canal du Centre und letztendlich zwischen Paris und Marseille. Sie ist ein alter Marktplatz.

Die Stadt geht auf das gallorömische Cabillonum zurück, welches einer der Hauptorte der Äduer war, welcher seit ca. 300 vor Christus besteht. Die Stadt wurde in der Mitte des 5. Jahrhundert zum Bischofssitz. Um diese Zeit wurde der Ort burgundisch und 534 fränkisch. Durch König Guntram I. wurde Chalon zur Residenz des Teilreichs Burgund, in dessen Folge einer der wichtigsten Städte Galliens. Auch wurden in dessen Folge Synoden abgehalten. Im Verlauf der Zeit bildete sich um die Stadt die Grafschaft Chalon-sur-Saône, welche 1237 in das Herzogtum Burgund integriert wurde, und zusammen mit dem Burgund im Jahre 1477 zur französischen Krone gelangte. Der Bischofssitz wurde im Jahr 1801 aufgehoben.

1791 wurde der 112 km lange Canal du Centre zwischen Digoin und Chalon eröffnet, womit die Flüsse Saône und Loire verbunden waren. Diese wichtige West-Ost-Schifffahrtsverbindung verlieh der Stadt zusätzlich Bedeutung. Inzwischen dient der Kanal nahezu ausschließlich dem Tourismus.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Auf der Autobahn A6 von Paris oder Marseille. Von Deutschland aus auf der A36, die nördlich von Chalon in die A6 mündet.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mit Booten auf der Saône und auf dem Canal du Centre kann man den Ort erreichen.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Der Ort ist Station des EuroVelo 6 und auf diesem von Deutschland aus erreichbar. Der Radweg ist hier allerdings nicht ausgeschildert

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Chalon-sur-Saône

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Grand Rue in der Altstadt
  • Obelisk. In der Mitte des Place de l'Obélisque steht der 1788 aufgestellte Obelisk. Dieser wurde zur Eröffnung des Canal du Centre eingeweiht, und ist ein Werk von Gauthe. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • Hôtel de Ville. Rathaus.
  • Kirche Saint-Vincent.
  • Kirche Saint-Pierre.
  • Altstadt mit Uferpromenade. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • Musée Denon, Rue Boichot 3. Tel.: (0)3 85 94 74 41, Fax: (0)3 85 94 70 03. Geöffnet: Mi-Mo 9.30-12 & 14-17.30, Dienstags sowie Feiertags geschlossen. Preis: Erwachsene 3,10 €; Reduziert 1,55 €; Kinder unter 18 frei. Am jeweils ersten Sonntag im Monat freier Eintritt. Ist ein Kombiticket mit dem Musée Nicèphore Niepce.
  • Musée Nicèphore Niepce, Quai des Messageries 28. Tel.: +33 (0)3 85 48 41 98, Fax: +33 (0)3 85 48 63 20. Geöffnet: Mi – Mo Juli – August 10.00 – 18.00 Uhr, übrige Zeit 9.30 – 11.45 Uhr + 14.00 – 17.45 Uhr, Di sowie 1.1., Ostermontag, 8.5., 14.7., (15.8. nur wenn kein So), 1.11., 11.11. und 25.12. geschlossen. Preis: Eintritt: Erwachsene 3,10 €, Reduziert 1,55 € Kinder unter 18 frei. Ist ein Kombiticket mit dem Musée Denon.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Radfahren[Bearbeiten]

Der "Blaue Weg" an der Saône

Es gibt mehrere gut ausgebaute Radwege:

  • Richtung Givry führt ein Bahntrassenradweg, der sich ca. 74 km fortsetzt und dem Radler die Landschaft des Burgund näher bringt. Er endet in Mâcon.
  • Nach Norden verlässt eine gute und schöne 34 km lange Voie Verte entlang des Canal du Centre die Stadt. Ein Abstecher nach Beaune ist auf dieser Strecke möglich. Dazu muss man in Santenay abzweigen. Die Strecke ist ein nicht ausgeschilderter Abschnitt des EuroVelo 6 und kann nach dem Ende in Saint-Léger-sur-Dheune in Richtung Loire auf Landstraßen fortgesetzt werden.
  • Entlang der Saône führt die leider oft nicht asphaltierte, lückenhafte Voie Bleu ("Blaue Weg"). Es gibt übrigens nur eine Voie Bleu, im Gegensatz zu den Voies Vertes.

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • Office du Tourisme, Square Chabas, 29, boulevard de la République, 71100 Chalon-sur-Saône. Tel.: +33 (0)3 85 48 37 97, Fax: +33 (0)3 85 48 63 55.

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.