Bergamo

Erioll world 2.svg
Unesco-Welterbestätten in Europa
Artikelentwurf
Aus Wikivoyage
Bergamo
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Bergamo ist eine Stadt in der Lombardei im Übergangsbereich von der Po-Ebene im Süden und den Bergen im Norden. Die Oberstadt ("Citta Alta") liegt auf einem Hügel, und ist vollständig von massiven Stadtmauern aus dem 15./16. Jahrhundert umgeben, die seit 2017 zum Unesco-Weltkulturerbe gehören.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Stadt Bergamo entstand auf einem strategisch bedeutenden Hügel, der den äussersten Ausläufer der Alpen in Richtung der fruchtbaren Po-Ebene bildet. Die Stadt war daher in ihrer Geschichte hart umkämpft, bis sich im 15. Jahrhundert die Herrschaft Venedigs festigen konnte. Seit dieser Zeit ist die Stadt mit einer, seit ihrer Fertigstellung, uneinnehmbaren Stadtmauer umgeben. Erst im 19. Jahrhundert dehnte sich die Stadt in die Ebene aus und die Citta Bassa entstand. Heute ist Bergamo eine geschäftige Industriestadt. Die touristischen Highlights konzentrieren sich in der Oberstadt.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Etwa 4 km südöstlich der Stadt befindet sich der Flughafen 1 Orio al Serio Orio al Serio im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Orio al Serio in der Enzyklopädie Wikipedia Orio al Serio im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsOrio al Serio (Q517873) in der Datenbank Wikidata (IATA: BGY). Der Flughafen fertigt jedes Jahr über sechs Millionen Passagiere ab, von denen die meisten mit dem Billigflieger Ryanair fliegen. Dieser bietet unter anderem Flüge nach Berlin, Bremen und Frankfurt-Hahn an. Rund 20 weitere Fluggesellschaften steuern den Flughafen an, vor allem aus Ländern Osteuropas und dem Mittelmeerraum.

Nach Bergamo selbst gibt es einen Flughafenbus, den 1✈ der örtlichen Verkehrsgesellschaft ATB. Dieser fährt alle 20−30 Minuten zum Bahnhof und dann meist direkt weiter zur Haltestelle Porta Nuova (Innenstadt), Funicolare (Bergbahn zur Oberstadt) und Cittá alta (Oberstadt). Die einfache Fahrkarte kostet 3,00 € und ist für 90 Minuten im gesamten Stadtnetz gültig (auch für die Bergbahn). Für alle Fluggäste, die zwischen dem Flughafen und Mailand pendeln, ist die Fahrt zum Bahnhof Bergamo und von dort mit dem Zug eine Option, da es auf der Autostrada gerade zu Stoßzeiten oft Staus gibt.

Ein Taxi in die Innenstadt Bergamos kostet etwa 15−20 €.

Wer nach Mailand will, kann mit Terravision oder Orio Shuttle nonstop zum Bahnhof Centrale im Stadtzentrum fahren. Die Fahrt dauert 60 Minuten, kostet einfach ab 5 € und kann bereits im Internet gebucht werden. Der Bus fährt etwa alle 30 Minuten ab, nachts nicht so oft.

Leider gibt es derzeit keine direkte Anbindung an die Mailänder Flughäfen Malpensa Website dieser Einrichtung Malpensa in der Enzyklopädie Wikipedia Malpensa im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsMalpensa (Q60910) in der Datenbank Wikidata (IATA: MXP) und Linate Website dieser Einrichtung Linate in der Enzyklopädie Wikipedia Linate im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsLinate (Q828386) in der Datenbank Wikidata (IATA: LIN). Eine mögliche Verbindung nach Malpensa ist die Fahrt zum Bahnhof Milano Centrale. Von dort fährt der Malpensa Express zum Flughafen Malpensa.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Nahverkehrszüge der Italienischen Staatsbahn verbinden Bergamo mit Mailand (Bahnhof Milano Centrale), Lecco und Brescia, wo Anschluss an das Hochgeschwindigkeitsnetz besteht. Der 2 Bahnhof befindet sich am südlichen Ende der Viale Papa Giovanni XXIII, der Haupttangente durch die Unterstadt. Da es gerade zu Stoßzeiten oft vorkommt, dass die Autostrada zwischen Bergamo und Mailand verstopft ist, bietet sich der Zug als Transportmittel an.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Der zentrale 3 Busbahnhof von Bergamo liegt neben dem Bahnhof. Es gibt Fernbusverbindungen innerhalb Italiens.

Flixbus unterhält eine Fernbusverbindung nach München bzw. Bari, die am Flughafen hält.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Bergamo liegt wenige Kilometer nördlich der Autobahn A4 (Turin- Mailand - Venedig _Triest) und ist über die gleichnamige Ausfahrt erreichbar.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Bergamo

Die beiden Stadtteile, die Oberstadt (Città Alta) und die Unterstadt (Città Bassa), sind durch den Viale Vittorio Emanuele sowie seit 1887 durch die 4 Standseilbahn Citta Alta mit der Città Alta verbunden. Eine zweite 5 Standseilbahn San Vigilio fährt innerhalb der nordwestlichen Oberstadt zum Hügel San Vigilio.

Daneben gibt es einige Busse. Stadtbuslinie 1 verbindet die Oberstadt mit dem Bahnhof und dem Flughafen. Alle Verkehrsmittel sind mit einer 24-Stundenkarte für 5,00 € und eine 3-Tageskarte für 7,00 € zu nutzen. Tickets erhält man am Autostradale-Schalter, am Turismo Bergamo-Schalter und beim Zeitschriftenhändler, sowie an Ticketautomaten an ausgewählten Haltestellen.

Innerhalb der Oberstadt sollte man zu Fuss gehen, um die abwechslungsreiche Atmosphäre in Ruhe zu erschliessen. Von der Unter- zur Oberstadt ist das Laufen nicht ohne, es sind knapp 100 Meter Höhenunterschied zu überwinden. Auto empfiehlt sich, wenn überhaupt, nur zwischen Adressen in der Unterstadt. Die Oberstadt ist teilweise autofrei, ansonsten eng und arm an Parkplätzen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Rocca di Bergamo

Die Altstadt steht unter Denkmalschutz, sie ist vollständig von einer 5 Kilometer langen Stadtmauer umgeben, die seit 2017 unter dem Schutz des UNESCO-Welterbes steht.

Man kann die Oberstadt entlang der Stadtmauer umrunden und sieht dabei die ebenfalls erhaltenen Stadttore

  • 1 Porta Sant'Agostino
  • 2 Porta Sant'Allessandro
  • 3 Porta San Giacomo
  • 4 Porta San Lorenzo


An der 5 Piazza Vecchia Piazza Vecchia in der Enzyklopädie Wikipedia Piazza Vecchia im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsPiazza Vecchia (Q55830893) in der Datenbank Wikidata liegen die wichtigsten Gebäude der Altstadt:

  • das mittelalterliche Rathaus 6 Palazzo Vecchio mit dem Stadtturm,
  • 7 Dom (Duomo di Bergamo), Piazza Duomo. Dom in der Enzyklopädie Wikipedia Dom im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsDom (Q1081902) in der Datenbank Wikidata. mit Kuppel.
  • 8 Santa Maria Maggiore. ein romanischer Bau mit den Denkmälern und Gräbern der Musiker Gaetano Donizetti und Johann Simon Mayr.

Weitere Sehenswürdigkeiten in der Oberstadt sind:

  • 9 Cappella Colleoni, Piazza Duomo. Cappella Colleoni in der Enzyklopädie Wikipedia Cappella Colleoni im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsCappella Colleoni (Q1034843) in der Datenbank Wikidata. ein Anbau der Kirche Santa Maria Maggiore, mit den Grabmälern des Generals Bartolomeo Colleoni.
  • 10 San Michele al Pozzo Bianco. San Michele al Pozzo Bianco in der Enzyklopädie Wikipedia San Michele al Pozzo Bianco im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSan Michele al Pozzo Bianco (Q3671360) in der Datenbank Wikidata. berühmt wegen der Fresken des Lorenzo Lotto.
  • 11 Chiesa di San Agostino. Gotische Kirche des ehemaligen Augustinerklosters.
  • Das alte 12 Castello di San Vigilio. auf dem Hügel San Vigilio über der Altstadt.

In der Unterstadt liegt:

  • 13 Accademia Carrara, Piazza Giacomo Carrara, 82/d - 24121 - Bergamo (BG). Tel.: +39 035 39 96 40, Fax: +39 035 22 45 10, E-Mail: . Accademia Carrara in der Enzyklopädie Wikipedia Accademia Carrara im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsAccademia Carrara (Q338367) in der Datenbank Wikidata. Gemäldesammlung mit Werken von Botticelli, Rubens, Raffael, Pisanello und weiteren.
  • Die so genannte Fiera, ein großes Steingebäude mit 540 Buden, in dem jährlich die berühmte Bartholomäusmesse abgehalten wird.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Museumseisenbahnfahrten. Für Eisenbahn Freunde gibt es alljährlich ein paar Dampfzug (Treno a Vapore) Fahrten die ab Bf. Bergamo Losfahren.
  • Der örtliche Fussballverein Atalanta Bergamo ist eine feste Grösse in der italienische Seria A und seit einigen Jahren auch in den europäischen Wettbewerben. Das 1 Gewiss Stadium ist Austragungsort der Heimspiele.

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Bergamo ist für seine Polenta bekannt. Taleggio ist ein Weichkäse aus einem nahen Bergtal.

Die Polenta e Osei ist eine Süßspeise, eine Nachbildung (aus Polenta, Marzipan und kleinem Schokoladenvogel) der traditionellen Polenta mit Spatzen, die heute verboten ist. Empfehlenswert ist, sie in einem Restaurant hausgemacht als Nachspeise zu essen.

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

  • N.O.I. Restaurant, Via Alberto Pitentino, 6, 24123 Bergamo. Tel.: +39 035 237750. Geöffnet: Mo 19.00 – 23.45 Uhr, Di – Fr 19.30 – 23.45 Uhr, Sa 12.30 – 14.30 Uhr + 19.30 – 23.45 Uhr, So geschlossen.

Gehoben[Bearbeiten]

  • Restaurant Hostaria, Piazza Lorenzo Mascheroni, 9A, 24129 Bergamo. Tel.: +39 035 237383. Italienisches Restaurant. Geöffnet: Di – Sa 19.30 – 22.30 Uhr, So 12.30 – 14.30 Uhr, Mo geschlossen.
  • 1 Casual, Via S. Vigilio, 1, 24129 Bergamo. Tel.: +39 035 260944. Mediterranes Restaurant. Geöffnet: Mi – Mo 12.00 – 15.00 Uhr + 19.00 – 23.00 Uhr, Di geschlossen.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

  • 1 Arli Hotel ***, Largo Porta Nuova, 12, 24122 Bergamo. Tel.: +39 035 222014.
  • 2 Mercure Bergamo Centro Palazzo Dolci, Viale Papa Giovanni XXIII, 100, 24121 Bergamo BG. in der Fassade eines alten Palazzo, moderne Räume. Preis: um 80 €.
  • 3 Hotel NH Bergamo ****, Via Pietro Paleocapa, 1/G, 24122 Bergamo. Tel.: +39 035 227 1811. Preis: um 80 €.

Gehoben[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.