Lecco

Artikelentwurf
Aus Wikivoyage
Lecco
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Lecco ist der Hauptort des Ostufers am Comer See in der Lombardei. Bis 1992 gehörte sie zur Provinz Como, seither ist sie Hauptstadt der gleichnamigen Provinz Lecco.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Stadtteile von Lecco haben eine jahrhundertealte Geschichte. Mal sehen warum.

Lecco war im 14. Jahrhundert ein befestigtes Dorf, das zusammen mit dem Hafen, Pescarenico und Cascina del Caleotto die sogenannte Eigengemeinde von Lecco bildete. Um das Dorf herum gab es 14 Gemeinden, die die äußere Gemeinschaft bildeten: Acquate, Germanedo, Belledo, Maggianico, Barco, Chiuso, Castello, Olate und Bonacina, Vicinanza del Consiglio, Rancio und Castione, Laorca, Ballabio Inferiore und Superiore, Morterone , Bruman. Die beiden Gemeinden bildeten zusammen die Gemeinde Generala von Lecco unter dem Vorsitz der Podestà. Zwei weitere Figuren, Castellano della Rocca und del Ponte, flankierten den Podestà und kontrollierten sein Werk.

Jede Gemeinde hatte ihr eigenes Statut, das von Francesco II. Sforza offiziell anerkannt wurde und bis zur österreichischen Herrschaft im 18. Jahrhundert in Kraft blieb.

Maria Theresia von Österreich bestätigte 1755 im Rahmen der Staatsreform den Gemeinschaftsgedanken, indem sie die oben genannten Gemeinden des Lecco Pieve zusammenhielt. Aber am Ende des 18. Jahrhunderts änderte sich die Zukunft des Dorfes Lecco und ging den gleichen Weg ein, den Manzoni in den Promessi Sposi schrieb, um ein Dorf zu werden, das dazu bestimmt ist, eine Stadt zu werden.

Das Jahr, ab dem der evolutionäre Wandel begann, war 1784, das Jahr, in dem Joseph II. von Österreich eine Verfügung erließ, mit der Lecco das in den vergangenen Jahrhunderten errichtete Festungssystem, das seinen Ausbau verhindert hatte, abschaffte. Dadurch wurden die Mauern zerstört, von denen nur noch wenige sichtbare Traktate wie die Mauer erhalten sind, und es begann eine jahrzehntelange Reise, die am 22. Juni 1848 mit der Erhebung von Lecco in den Stadtrang "für die Inbrunst, mit der es umarmte die nationale … ​​". Damit begann die wahre Expansion des Dorfes, das mit der Vereinigung des Königreichs Italien im Jahr 1861 zur Hauptstadt eines Bezirks mit 138 Gemeinden wurde.

Der Wendepunkt für die heutige Definition der Stadt Lecco war 1923 mit der Angliederung der Gemeinden Acquate, Castello, Germanedo, Laorca, Rancio, San Giovanni alla Castagna, Belledo und Maggianico an die Stadt. Einige kleine Gemeinden waren zuvor abgeschafft und größeren Gemeinden angegliedert worden.

So gelangen wir zur heutigen Stadt Lecco mit der Präsenz von Bezirken, die in den vergangenen Jahrhunderten eigenständige Gemeinden waren.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächstgelegene Flughafen ist der 40 km entfernte Flughafen Bergamo Flughafen Bergamo im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Flughafen Bergamo in der Enzyklopädie Wikipedia Flughafen Bergamo im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlughafen Bergamo (Q517873) in der Datenbank Wikidata (IATA: BGY) "Orio al Serio", der jedoch hauptsächlich von einigen Billigfluglinien angeflogen wird. Weitaus mehr Flüge gehen zum ca. 80 km entfernten Flughafen Mailand Malpensa Flughafen Mailand Malpensa im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Flughafen Mailand Malpensa in der Enzyklopädie Wikipedia Flughafen Mailand Malpensa im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlughafen Mailand Malpensa (Q389241) in der Datenbank Wikidata (IATA: BLQ) . Von Terminal 1 aus fährt der Malpensa Express zum Bahnhof Como Lago (Weiterreise siehe unten) mit Umsteigen in Saronno.

Ein weiterer möglicher Flughafen ist der Flughafen Mailand-Linate Website dieser Einrichtung Flughafen Mailand-Linate in der Enzyklopädie Wikipedia Flughafen Mailand-Linate im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlughafen Mailand-Linate (Q60910) in der Datenbank Wikidata (IATA: MXP), er ist 100 km entfernt, mit Busverbindungen zum Mailänder Hauptbahnhof Milano Centrale und dann weiter mit dem Zug.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der 1 Bahnhof Bahnhof in der Enzyklopädie Wikipedia Bahnhof im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBahnhof (Q739355) in der Datenbank Wikidata der Stadt an der Bahnstrecke Valtellina . Sie wird von Regionalzügen auf der Strecke Calolziocorte - Lecco - Colico - Sondrio und von schnellen Regionalzüge auf der Strecke Mailand - Lecco - Sondrio - Tirano befahren.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Lecco ist mit dem Auto von den wichtigsten Städten der Lombardei und aus der nahe gelegenen Schweiz leicht erreichbar.

von Mailand (50 km)

nehmen Sie die SS 36 Nuova Valsassina.

Fahrzeit: weniger als 1 Stunde.

von Como (30 km)

Für diejenigen, die aus Varese und dem Kanton Tessin kommen. Como erreichen und dann den Staatsstraßen 342, 639 und 36 folgen.

Fahrzeit: ca. 45 Minuten.

von Bergamo (35 km)

Wer aus dem Osten kommt, nimmt die Staatsstraßen 342 und 639.

Fahrzeit: ca. 40 Minuten.

von Sondrio (80 km)

SS 38 bis zur Kreuzung Fuentes (Colico) und von hier weiter auf der SS 36 in Richtung Lecco. Fahrzeit: 1h 15min.

Von München nach Lecco gibt es zwei Routen:

die erste ist 429 km und dauert ca. 5h 36 min:

  • Weiter südöstlich auf Tal 150m
  • Rechts abbiegen auf Radlsteg 100 m
  • Rechts abbiegen in die Westenriederstraße 200 m
  • Rechts abbiegen auf Frauenstraße 150 m
  • Weiter leicht links auf die Blumenstraße 900 m
  • Weiter auf Sonnenstraße 600 m
  • Links abbiegen auf Bayerstraße 60 m
  • Links abbiegen um auf Bayerstraße 1,5 km zu bleiben
  • Weiter auf Landsberger Straße 1 km
  • Links abbiegen auf Trappentreustraße 100 m
  • Nehmen Sie die Auffahrt Richtung Messe / ICM 150 m
  • Weiter auf Trappentreutunnel (B 2R) 500 m
  • Weiter auf Garmischer Straße (B 2R) 1,5 km
  • Nehmen Sie die Auffahrt Richtung A 96: Lindau 550 m
  • Biegen Sie links auf die A 96 ab 2km
  • Nehmen Sie die Auffahrt Richtung München-Blumenau 400 m
  • Weiter Richtung A 96 400 m
  • Links abbiegen auf A 96 150 km
  • An der Gabelung links halten auf die Rheintal/Walgau Autobahn (A14) 25km
  • Nehmen Sie die Auffahrt Richtung Altach 300m
  • Links abbiegen auf Schweizerstraße (L55) 200 m
  • Weiter auf Neue Landstraße (L55) 350 m
  • Fahren Sie in den Kreisverkehr und nehmen Sie die 1. Ausfahrt auf die Alte Landstraße (L58) 3 m
  • Leicht rechts abbiegen auf Alte Landstraße (L58) 2km 2
  • Nehmen Sie die linke Auffahrt Richtung Chur: Sargans 70km
  • An der Gabelung links halten Richtung Italien 35km
  • Nehmen Sie die Auffahrt Richtung Sufers 200m
  • Links abbiegen um auf Poststrasse 70 m . zu bleiben
  • In 13 4 km . rechts abbiegen
  • Links abbiegen auf Splügenpassstrasse 9 km
  • Weiter auf der Staatsstraße 36 des Comer Sees und Spluga (SS36) 9 km
  • Weiter auf der SS36 des Comer Sees und Spluga (SS36) 3,5 km
  • Rechts abbiegen auf die SS36 des Comer Sees und Spluga (SS36) 250 m
  • Biegen Sie links ab, um auf der SS36 des Comer Sees und Spluga (SS36) zu bleiben 2 km
  • Weiter auf der Staatsstraße 36 des Comer Sees und Spluga (SS36) 2 km
  • Weiter auf Via Corti (SS36) 200 m
  • Biegen Sie leicht rechts ab und bleiben Sie auf der Via Corti (SS36) 400m
  • Weiter auf Via don Romeo Ballerini (SS36) 200 m
  • Weiter auf der Staatsstraße 36 des Comer Sees und Spluga (SS36) 5,5 km
  • Biegen Sie rechts ab, um auf der Staatsstraße 36 des Comer Sees und Spluga (SS36) zu bleiben 3,5 km
  • Rechts abbiegen auf die Staatsstraße 36 des Comer Sees und Spluga (SS36) 3,5 km
  • Fahren Sie in den Kreisverkehr und nehmen Sie die 2. Ausfahrt auf die SS36 del Lago di Como e dello Spluga (SS36) 20 m
  • Biegen Sie leicht rechts ab auf die SS36 des Comer Sees und Spluga (SS36) 300 m
  • Fahren Sie in den Kreisverkehr und nehmen Sie die 3. Ausfahrt auf die Viale Roma (SS36) 25 m
  • Rechts abbiegen auf Viale Roma (SS36) 900 m
  • Fahren Sie in den Kreisverkehr und nehmen Sie die 1. Ausfahrt auf die Via Nazionale (SS36) 60 m
  • Rechts abbiegen auf Via Nazionale (SS36) 3 km
  • Fahren Sie in den Kreisverkehr und nehmen Sie die 2. Ausfahrt auf die SS36 30 m
  • Leicht rechts auf die SS36 5,5 km . abbiegen
  • Fahren Sie in den Kreisverkehr und nehmen Sie die 2. Ausfahrt auf die SS36 20 m
  • Rechts abbiegen auf SS36 4,5 km
  • Fahren Sie in den Kreisverkehr und nehmen Sie die 1. Ausfahrt auf die SS36 20 m
  • Biegen Sie leicht rechts auf die SS36 ab 6km
  • Fahren Sie in den Kreisverkehr und nehmen Sie die 2. Ausfahrt auf die Strada Statale 36 del Lago di Como e dello Spluga (SS36) 10 m
  • Fahren Sie geradeaus auf der Staatsstraße 36 des Comer Sees und Spluga (SS36) 2 km
  • Rechts abbiegen auf Strada Statale 36 des Comer Sees und Spluga (SS36) 20 m
  • Biegen Sie links ab, um auf der Staatsstraße 36 des Comer Sees und Spluga (SS36) zu bleiben 1 km
  • Fahren Sie in den Kreisverkehr und nehmen Sie die 2. Ausfahrt 45 m
  • 30 m rechts abbiegen
  • Weiter auf der Staatsstraße 36 des Comer Sees und Spluga (SS36) 40 km
  • Weiter auf Via Montanara 60 m
  • Weiter auf Via Papa Giovanni XXIII 150 m
  • Fahren Sie in den Kreisverkehr und nehmen Sie die 2. Ausfahrt auf die Via 11 febbraio 20 m
  • Biegen Sie rechts in die Via 11 febbraio 100 m ein
  • Fahren Sie in den Kreisverkehr und nehmen Sie die 1. Ausfahrt auf die Via 11 Febbraio 9 m
  • Biegen Sie leicht rechts ab auf die Via 11 Febbraio 200 m
  • Fahren Sie in den Kreisverkehr und nehmen Sie die 2. Ausfahrt auf die Via 11 Febbraio 35 m
  • Rechts abbiegen auf Via 11 Febbraio 300 m
  • Fahren Sie in den Kreisverkehr und nehmen Sie die 1. Ausfahrt auf Largo Caleotto 4,5 m
  • Fahren Sie geradeaus auf Largo Caleotto 70 m
  • An der Gabelung in Largo Caleotto 15 m 15 links halten
  • Biegen Sie links ab auf die Via Guglielmo Marconi 150 m
  • Fahren Sie in den Kreisverkehr und nehmen Sie die 2. Ausfahrt auf die Via Fiandra 25 m
  • Biegen Sie leicht rechts in die Via Fiandra ab, 200 m
  • Fahren Sie in den Kreisverkehr und nehmen Sie die 1. Ausfahrt auf die Via Fiandra 20 m
  • Biegen Sie leicht rechts ab auf die Via Fiandra 350 m
  • Fahren Sie in den Kreisverkehr und nehmen Sie die 4. Ausfahrt auf die Via Fiandra 50 m
  • Biegen Sie rechts in die Via Fiandra ab 250 m
  • Nehmen Sie die Auffahrt Richtung SS 38: Sondrio 200 m
  • Biegen Sie links ab auf die Staatsstraße 36 des Comer Sees und Spluga (SS36) 800 m
  • Sie haben Ihr Ziel erreicht 0 m

die zweite ist 544 km lang und dauert etwa 6h 21 min:

  • Weiter südöstlich auf Tal 350m
  • Biegen Sie rechts ab, um auf Tal 70m . zu bleiben
  • Weiter auf Isartorplatz 150 m
  • Weiter auf Zweibrückenstraße 250 m
  • Weiter auf Ludwigsbrücke 200 m
  • Weiter auf Rosenheimer Straße 100 m
  • An der Gabelung rechts halten in die Rosenheimer Straße 600 m
  • Weiter auf Rosenheimer Straße 2,5 km
  • Weiter auf A 8 55 km
  • Nehmen Sie die Auffahrt Richtung A 93: Verona 700 m
  • Weiter auf Inntalautobahn (A 93) 100 km
  • An der Gabelung links halten Richtung Brenner 35km
  • Weiter auf Brennerautobahn - Brennerautobahn (A13) 350 m
  • Weiter auf Brennerautobahn - Brennerautobahn (A22) 80 km
  • Weiter auf Brennerautobahn - Brennerautobahn (A22) 15 km
  • Weiter auf Brennerautobahn - Brennerautobahn (A22) 15 km
  • Weiter auf der Brennerautobahn (A22) 90 km
  • Nehmen Sie die Auffahrt Richtung A22: Affi 550 m
  • Fahren Sie in den Kreisverkehr und nehmen Sie die 3. Ausfahrt 100m
  • Biegen Sie etwas rechts ab 250m
  • Fahren Sie in den Kreisverkehr und nehmen Sie die 2. Ausfahrt auf die Superstrada Peschiera-Affi (SR450) 350 m
  • Fahren Sie geradeaus auf die Autobahn Peschiera-Affi (SR450) 15 km
  • Nehmen Sie die Auffahrt Richtung Gardaland 300 m
  • Fahren Sie in den Kreisverkehr und nehmen Sie die 2. Ausfahrt auf die Via 25 aprile (SR11) 45 m
  • Fahren Sie geradeaus auf die Via 25 aprile (SR11) 2,5 km
  • Fahren Sie in den Kreisverkehr und nehmen Sie die 2. Ausfahrt auf die Via Tangenziale (SR11) 60 m
  • Leicht rechts auf Via tangenziale (SR11) 550 m) abbiegen
  • Fahren Sie in den Kreisverkehr und nehmen Sie die 1. Ausfahrt auf die Via Tangenziale (SR11) 30 m
  • Rechts abbiegen auf Via tangenziale (SR11) 200 m
  • Biegen Sie leicht rechts ab auf die Via Tangenziale 400 m
  • Weiter auf SR249 35 m
  • Halten Sie sich an der Gabelung links auf die SR249 80m
  • Nehmen Sie die Auffahrt auf der linken Seite 600m
  • An der Gabelung links halten Richtung A4: Mailand 800 m
  • Biegen Sie links auf die Autostrada Serenissima (A4) ab 90 km
  • Nehmen Sie die Rampe 900 m
  • Fahren Sie in den Kreisverkehr und nehmen Sie die 4. Ausfahrt auf die Via San Bernardino 550 m
  • Fahren Sie geradeaus auf die Via San Bernardino 550 m
  • Fahren Sie in den Kreisverkehr und nehmen Sie die 1. Ausfahrt auf die Via San Bernardino 4,5 m
  • Biegen Sie leicht rechts ab auf die Via San Bernardino 1km
  • Fahren Sie auf den Largo Giuseppe Tironi und nehmen Sie die 3. Ausfahrt auf die Via Giosuè Carducci 70 m
  • Weiter auf Via Giosuè Carducci 550 m²
  • Fahren Sie in den Kreisverkehr und nehmen Sie die 2. Ausfahrt auf die Via Giosuè Carducci 35 m
  • Rechts abbiegen auf Via Giosuè Carducci 700 m
  • Weiter auf Via Briantea 1,5 km
  • Fahren Sie in die Rotonda Pietro Antonio Locatelli und nehmen Sie die 2. Ausfahrt auf die Via Bergamo 45 m
  • Weiter auf Via Bergamo 450 m
  • Fahren Sie in den Kreisverkehr und nehmen Sie die 1. Ausfahrt auf die Via Bergamo 15 m
  • Fahren Sie geradeaus in die Via Bergamo 300 m
  • Fahren Sie in den Kreisverkehr und nehmen Sie die 3. Ausfahrt auf die Via Bergamo 30 m
  • Fahren Sie geradeaus in die Via Bergamo 400 m
  • Fahren Sie in den Kreisverkehr und nehmen Sie die 1. Ausfahrt auf die Via Bergamo 45 m
  • Biegen Sie leicht rechts in die Via Bergamo ab, 200 m
  • Fahren Sie in den Kreisverkehr und nehmen Sie die 2. Ausfahrt auf die Via Lecco 45 m
  • Biegen Sie rechts ab auf die Via Lecco 1,5 km
  • Weiter auf der ehemaligen Staatsstraße 342 Briantea (SPexSS342) der Provinzstraße 1,5 km
  • Fahren Sie in den Kreisverkehr und nehmen Sie die 2. Ausfahrt auf die Strada Provinciale ex Strada Statale 342 Briantea (SPexSS342) 35 m
  • Biegen Sie rechts auf die Provinzstraße ab Strada Statale 342 Briantea (SPexSS342) ab 1,5 km
  • Fahren Sie in den Kreisverkehr und nehmen Sie die 2. Ausfahrt auf die Strada Provinciale ex Strada Statale 342 Briantea (SPexSS342) 60 m
  • Biegen Sie rechts ab auf die Provincial Road ex Strada Statale 342 Briantea (SPexSS342) 600 m
  • Fahren Sie in den Kreisverkehr und nehmen Sie die 3. Ausfahrt Richtung Como 90 m
  • Rechts abbiegen Richtung Como 30 m
  • Weiter auf Provincial Road ehemalige State Road 342 Briantea (SPexSS342) 600 m
  • Fahren Sie in den Kreisverkehr und nehmen Sie die 1. Ausfahrt Richtung Lecco 30 m
  • Biegen Sie leicht rechts in Richtung Lecco ab 30 m
  • Weiter auf der Provincial Road ehemalige State Road 342 Briantea (SPexSS342) 600 m
  • Fahren Sie in den Kreisverkehr und nehmen Sie die 1. Ausfahrt Richtung Lecco 45 m
  • Biegen Sie leicht rechts ab in Richtung Lecco 4,5 km
  • Fahren Sie in den Kreisverkehr und nehmen Sie die 2. Ausfahrt Richtung Como 30 m
  • Biegen Sie leicht rechts ab Richtung Como 35 m
  • Weiter auf der Provinzstraße ehemalige Staatsstraße 342 Briantea (SPexSS342) 1 km
  • Biegen Sie leicht rechts ab in Richtung Caprino Bergamasco 600 m
  • Rechts abbiegen auf SP177 150 m
  • Rechts abbiegen auf SP177 6 km
  • Links abbiegen auf Via Mandamentale (SP177) 1 km 1
  • Biegen Sie rechts in die Via Santi Cosma e Damiano ab, 200 m
  • Biegen Sie links auf die Via Fratelli Calvi ab 150 m
  • Fahren Sie leicht links auf Via Cesare Battisti 350 m
  • Rechts abbiegen auf Corso Europa (SP639) 1,5 km
  • Fahren Sie geradeaus in den Corso Europa (SP639) 350 m
  • Weiter auf Via Roma (SP639) 1 km
  • Weiter auf Corso Bergamo 500 m
  • Fahren Sie in den Kreisverkehr und nehmen Sie die 2. Ausfahrt Richtung Milano 45 m
  • Biegen Sie leicht rechts ab in Richtung Mailand 500m
  • Biegen Sie leicht links ab auf Viale Giacomo Brodolini 900 m
  • Fahren Sie geradeaus auf Viale Don Giovanni Ticozzi 600 m
  • Fahren Sie in den Kreisverkehr und nehmen Sie die 1. Ausfahrt auf Viale Don Giovanni Ticozzi 35 m
  • Biegen Sie rechts ab auf Viale Don Giovanni Ticozzi 500 m
  • Biegen Sie rechts leicht 35 m . ab
  • Nehmen Sie die Rampe 350m
  • Biegen Sie links ab auf die Staatsstraße 36 des Comer Sees und Spluga (SS36) 2 km
  • Sie haben Ihr Ziel erreicht 0 m

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Es gibt eine Fährverbindung.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Lecco

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Für uns, die hier geboren und aufgewachsen sind, ist es das Zentrum, wo einst junge Leute die Bäder machten, jetzt präsentieren wir mit neuem Bewusstsein das historische Zentrum von Lecco mit seinen mittelalterlichen Merkmalen, kulturellen Aspekten, seinen Denkmälern, Kirchen und Einkaufsstraßen .

Die Route beginnt an der Piazza Cermenati, dem Platz, der sich am Fuße der Treppe zum Seeufer öffnet, die zur Basilika San Nicolò und zum Glockenturm führt, der über ganz Lecco ragt. Dieser Platz war einst der Hafen des mittelalterlichen Lecco, des befestigten Dorfes.

Von hier aus blickt Mario Cermenati, einer der Gründer der Stadtmuseen, auf den Golf und den See von Lecco und von hier aus kann man auch unseren Spaziergang beginnen, indem man die Piazza XX Settembre betritt, die für die Menschen von Lecco der Mittelpunkt schlechthin ist . Hier finden wir die neoklassizistischen Häfen, die vom lokalen Architekten Giuseppe Bovara entworfen wurden, und das Geburtshaus von Antonio Stoppani, dem Vater der italienischen Geologie, der die Berge von Lecco so liebte.

An der Ecke zwischen Piazza Cermenati und Piazza XX Settembre steht der Palazzo delle Paure, in dem sich die Kunstgalerie befindet, und das Lecco Mountaineering Observatory, das Sie unbedingt besuchen sollten. Hier befanden sich einst die Mauern, die das Dorf umgaben, deren Spuren im Torre Viscontea, dem Turm der Burg von Lecco, im Vallo delle Mura und im Turm, auf dem der Glockenturm der Stadt steht, erhalten geblieben sind.

Von diesem Platz führen Straßen und Gassen zur Kirche Santa Marta, zum Teatro della Società mit dem unvermeidlichen Denkmal für Garibaldi, dem Helden zweier Welten, und zum Denkmal für Alessandro Manzoni, den Schriftsteller, der Lecco berühmt gemacht hat . auf der ganzen Welt für I Promessi Sposi.

Hier angekommen, ist das Heiligtum Unserer Lieben Frau vom Sieg sicherlich einen Besuch wert, das dank der schwarz-weißen Bicolor-Optik des Bauwerks gut sichtbar ist.

Wenn Sie die Kirche verlassen, empfehlen wir Ihnen, die Straße entlang zu fahren, die Sie zur Azzone Visconti-Brücke führt, die 1336 von Azzone Visconti erbaut wurde. Von hier aus können Sie die Visconti-Insel von oben bewundern, die sich mitten in der Adda befindet Fluss, der ab der Brücke seinen Lauf Richtung Brianza nach Süden wieder nimmt, während sich im Norden die Alpenkrone vor Ihnen öffnet.

Von der alten Brücke, wie die Einwohner von Lecco sie nennen, nehmen Sie das Seeufer, das Sie zuerst zur neuen Brücke, der Kennedy-Brücke, und dann weiter zum Seeufer im Zentrum führt.

Hier können Sie Lecco und den klassischen Seespaziergang genießen, auf "dem Seitenarm des Comer Sees" von Manzonis Erinnerung.

Unterwegs finden Sie das imposante Kriegerdenkmal und in der Nähe der Büste von Pietro Vassena, dem Erfinder von Malgrate, der die Tiefe des Comer Sees gemessen hat: 412 Meter und weiter nach Norden, zuerst die Anlegestelle, wo Sie im Frühjahr das Boot nehmen können. Sommerzeit, die goldene Statue von San Nicolò und das Denkmal von Antonio Stoppani.

  • Die 1 Basilica di San Nicolò Basilica di San Nicolò in der Enzyklopädie Wikipedia Basilica di San Nicolò im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBasilica di San Nicolò (Q3635710) in der Datenbank Wikidata ist das Wahrzeichen der Stadt. Sie steht nahe am Seeufer und ragt 96 Meter über die Stadt hinaus. Zwar im 7. Jahrhundert erbaut, wurde sie jedoch im Laufe der Jahre immer wieder verändert.
  • Sant’Andrea. Pfarrkirche.
  • Die 2 Villa Manzoni, Via Guanella 1. Villa Manzoni in der Enzyklopädie Wikipedia Villa Manzoni im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsVilla Manzoni (Q4012260) in der Datenbank Wikidata.
  • Die 3 Ponte di Azzone Visconti Ponte di Azzone Visconti in der Enzyklopädie Wikipedia Ponte di Azzone Visconti im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsPonte di Azzone Visconti (Q3907952) in der Datenbank Wikidata

Straßen und Plätze[Bearbeiten]

  • Piazza Garibaldi
  • Piazza Manzoni
  • Piazza XXSettembre

Aktivitäten[Bearbeiten]

In der Umgebung von Lecco gibt es viele Möglichkeiten zum Wandern.

Regelmäßige Veranstaltungen[Bearbeiten]

Festa di Lecco. Immer am 1. Wochenende im Oktober findet das Stadtfest Festa di Lecco mit kulturellem und kulinarischem Programm statt.

Einkaufen[Bearbeiten]

Wochenmarkt ist Mittwoch 8.00 bis 14.00 Uhr und Samstag 8.00 bis 16.00 Uhr

Küche[Bearbeiten]

Die ersten Gänge sind delikat, wie das Risotto mit Barschfilets, typisch für den Lario und der alten Tradition, oder das exquisite Risotto mit Luganega, mit einem vollen und befriedigenden Geschmack. Eine Suppe mit Zwiebeln ist ein Muss, heiß und samtig, wie es das alte Bauernrezept vorschreibt.

Die zweiten Gänge reichen von Felchen (Weißfisch) bis zu Agoni (Misultin), heringsähnlichen Fischen, die nach dem Salzen und Trocknen mit einer Würze aus Thymian, Salbei, Knoblauch und Zwiebel und der unvermeidlichen Polenta serviert werden.

Ein weiteres typisches Gericht ist Rustisciada, Schweinelende und mit Zwiebeln gebräunte Wurst, serviert mit dampfender Polenta, vorzugsweise Taragna. Ebenso lecker sind die Würste mit gelber Polenta, Wild und Polenta und Misultin und Polenta.

Wie kann man nicht die "Cassoeula" oder Cassola empfehlen, ein typisch lombardisches Gericht, das auf der Verwendung von Kohl basiert (der den ersten Frost durchgemacht haben muss, um weich zu werden), der mit den weniger edlen Teilen des Schweins gedünstet wird, eine Delikatesse! Am Ende der Mahlzeit darf der Käse nicht fehlen, ein hervorragendes Produkt aus dem Valsassina, das in Höhlen gereift und vielleicht mit dem lokalen Kastanien- oder Akazienhonig serviert wird.

In Lecco mangelt es nicht an Streetfood: Der Barsch-Burger in Kombination mit Saucen ist einer der Vorschläge, die man bei einem Spaziergang entlang des Lungolario oder zwischen den Plätzen des Zentrums oder bei einem Besuch der Umgebung von Lecco probieren sollte.

Die traditionellen Desserts sind einfach, aber köstlich: der Meascia-Kuchen mit altbackenem Brot, frischen und getrockneten Früchten, die Resegona aus Buchweizen, Mais und Heidelbeermarmelade, die Scapinasc, Ravioli mit süßer Füllung, die Caviadini, Shortbread-Kekse und Zucker in Körnern oder Paradell , eine Art mit Zucker überzogener Pfannkuchen.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Notruf 118

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • Touristeninformation, Via Nazario Sauro 6.

Ausflüge[Bearbeiten]

Mit dem Auto[Bearbeiten]

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

  • Nach Bellagio, auch die Perle des Comer Sees genannt, sie liegt an der Spitze der Halbinsel, die den Comer See in zwei Arme teilt.

Literatur[Bearbeiten]

  • Lecco ist einer der Schauplätze des Romans I Promessi Sposi von Alessandro Manzoni.

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.