Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Bardolino

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bardolino
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Bardolino ist eine Stadt in Norditalien. Der Ort befindet sich am Ostufer des Gardasees nördlich von Lazise und südlich von Garda und wird durchzogen von der Gardesana orientale, einer Staatsstraße (SS249), die seit jeher den Norden des Sees mit dem Süden verbindet.

Hintergrund[Bearbeiten]

Bardolino ist das Zentrum bekannten gleichnamigen Weinbaugebiets. Zur Gemeinde Bardolino gehören auch die Ortsteile Cisano und Calmasino.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächstgelegene Flughafen ist der Valerio Catullo Airport in Verona.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der nächstgelegenen Bahnhöfe befindet sich in Peschiera di Garda, 20 km, Verona, 30 km, Desenzano del Garda, 40 km, und Rovereto, 50 km.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Brennerautobahn A22 Richtung Süden, Ausfahrt "Affi-Lago di Garda Sud", dann weiter auf Landstraßen.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Der Hafen wird von Linienschiffen angefahren.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Bardolino

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kirchen[Bearbeiten]

  • Die Pfarrkirche Nicolò e Severo am Matteotti-Platz wurde zwischen 1830 und 1847 nach den Plänen des Architekten Bartolomeo Giuliari erbaut und ersetzte San Severo als Pfarrkirche.
  • Die Kirche San Severo in der Via San Severo aus dem 11. und 12. Jahrhundert, im romanischen Stil. Sie hat eine Fassade, die in drei Sektoren mit Prothyro unterteilt ist. Der Glockenturm hat einen Höcker. Es gibt Fresken aus dem XII, XIII und XIV Jahrhundert. Die Krypta ist frühmittelalterlich.
  • Die Kirche San Zeno in der Corte San Zeno wurde in der zweiten Hälfte des neunten Jahrhunderts erbaut, sie hat es einen lateinischen kreuzförmigen Grundriss mit Tonnengewölben auf der Seite und Kreuzarmen auf dem Tiburium, mit Originaldekorationen in den Seitenarmen. Es war eine der wenigen Kirchen im Gebiet Verona, die bei dem Erdbeben von 1117 intakt geblieben sind.
  • Die Kirchen San Colombano in der Contrada Cortelline stammt aus dem 11. Jahrhundert und gehört zur Abtei San Colombano di Bobbio.
  • Die Kirchen San Vito in der Contrada Cortelline aus dem dem 18. Jahrhundert.
  • Die Kirche San Pietro in der Via San Petro
  • Die Kirche Santa Maria in Cisano wurde im 12. Jahrhundert auf einer ehemaligen Kirche aus dem späten 7. Jahrhundert erbaut, die wiederum auf einem heidnischen Tempel errichtet wurde.
  • Das Kamaldulenser-Kloster

Villen[Bearbeiten]

Es gibt eine Reihe interessanter Villen aus dem 19. Jahrhundert:

  • Villa Bottagisio mit einem wunderschönen Park, der den gesamten nördlichen Teil der Bucht von Bardolino einnimmt.
  • Villa Guerrieri in der Via San Martino, hat einen bemerkenswerten Park mit Blick auf den See und Überreste einer alten Festung.
  • Villa Bassani Raimondi in der Via Fosse
  • Villa Marzan in Cisano wurde es vom Architekten Ettore Fagiuoli renoviert. Es gibt einen Park mit Pagode und Voliere.
  • Die Villa Giuliari-Gianfilippi hat einen Park am See, südlich von Bardolino.
  • Villa Betteloni.
  • Casa Ottolenghi wurde vom Architekten Carlo Scarpa entworfen.

Weiteres[Bearbeiten]

  • 1 Weinmuseum Zeni (Cantina F.lli Zeni), Via Costabella, 9, 37011 Bardolino VR. Tel.: +39 045 6228331. Das Museum befindet sich innerhalb des Weinguts Zeni. Es zeigt die Geschichte des Weins und seine Herstellung Geöffnet: täglich 11:30 - 12:30 und 14:30 - 16:00 Uhr, von April bis Oktober ist mit großen Andrang zu rechnen. Preis: Einzelbesucher und Gruppen bis 10 Personen kostenlos und können ohne Voranmeldung besichtigen. Größere Gruppen müssen sich für eine Führung anmelden.
  • 2 Museo Sisàn, via 37011, Via Giovanni Federico Marzan, 24, Bardolino. Tel.: +39 045 237 7935. Das Museum ist den ornithologischen Fisch- und Jagdtraditionen des Gardasees gewidmet. Das Hauptziel des Museums ist die Verbreitung von ornithologischem Wissen und historisch-künstlerischen Traditionen im Zusammenhang mit Jagd- und Fischereitätigkeiten, die in der Vergangenheit am unteren Gardasee weit verbreitet waren. Geöffnet: Mi bis So 9:30 - 12:30 und 15:00 - 18:00 Uhr, April und Mai nur vormittags, Oktober bis März geschlossen. Preis: Familie Ticket 6 € für 2 Erwachsene und 3 Kinder.
  • Das Ölmuseum in Cisano

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Wanderungen in den Weinbergen
  • Weinverkostungen in den Weingütern
  • Wassersport auf dem Gardasee

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

  • 1 La Piccola Osteria, Via Palestro, 38/A, 37011 Bardolino VR. Tel.: +39 045 621 0421. Keines aber feines Restaurant mit traditioneller italienischer Küche in einer Nebenstraße. Geöffnet: 12:00 - 14:30 und 18:00 - 22:30 Uhr.
  • 2 Trattoria Bar Alla Prada, Località Pradà, 9, 37011 Bardolino. Tel.: +39 045 622 9100.Trattoria Bar Alla Prada auf Facebook. Italienische Hausmannskost in einem Restaurant im ländlichen Stil mit Terasse. Geöffnet: 12:00 - 14:00 und 19:00 - 21:00 Uhr.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

  • 1 Camping Europa, Via S. Cristina, 12, 37011 Bardolino VR. Tel.: +39 045 721 1089. Campingplatz direkt am Strand und nur ein kurzer Fußweg ins Zentrum mit 125 Stellplätzen, 18 Mobilheimen und 6 Bungalows. Pizzeria, Supermatkt, Waschmaschinen, Autowaschplatz und was sonst noch benötigt wird. Hunde sind im Sommer nicht erlaubt.

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.