Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Aschdod

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Aschdod
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Aschdod (hebräisch: אשדוד‎, englisch: Ashdod arabisch: ‏إسدود‎‎, DMG Isdūd) ist eine israelische Hafenstadt an der Südlichen Küstenebene, sie liegt zwischen Tel Aviv und Aschkelon. Mit rund 240.000 Einwohnern ist Aschdod eine der größten Städte des Landes.

Hintergrund[Bearbeiten]

Aschdod hat eine lange Geschichte und wurde um 1000 v.Chr. von den Philistern bewohnt. Die Stadt gehörte zur Pentapolis der Philister. Es ist überliefert, dass die Philister die Bundeslade von den Israeliten erbeuteten und sie nach Aschdod brachten, bevor sie gezwungen wurden, sie zurückzugeben. Von der antiken Stadt sind heutzutage jedoch nur noch wenige Spuren erhalten.

Das moderne Aschdod wurde erst nach dem Zweiten Weltkrieg gegründet und ist in den letzten Jahrzehnten stark gewachsen, vor allem durch jüdische Einwanderer aus der Sowjetunion, aus Marokko und mehreren anderen Staaten.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der Flughafen Ben Gurion (IATA CodeTLV) ist ca. 50 km entfernt

Mit der Bahn[Bearbeiten]

  • 1 Ashdod Ad Halom Railway Station. Der Bahnhof liegt an der Strecke zwischen Tel Aviv-Jaffa und Aschkelon.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

  • 2 City Mall - Central Bus Station, Menachem Begin Blvd 1, Ashdod. Es gibt Busverbindungen nach Tel Aviv-Jaffa, nach Jerusalem und Be'er Scheva

Auf der Straße[Bearbeiten]

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

  • Der 3 Hafen von Aschdod liegt am nördlichen Rand der Stadt. Es gibt Fährverbindungen nach Limassol und nach Salerno. Passagiere von Kreuzfahrtschiffen müssen mit einem Shuttle vom Schiff in die Stadt fahren. Beim Verlassen des Hafengeländes findet eine Einreisekontrolle statt.
  • Der Yachthafen 4 Blue Marina oder Aschdod Marina liegt unweit des Stadtzentrums am Strand und verfügt über mehr als 500 Liegeplätze.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Aschdod

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • 1 Chastel Béroard (אשדוד ים, Horbat Ashdod Yam). Chastel Béroard in der Enzyklopädie Wikipedia Chastel Béroard im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsChastel Béroard (Q1068119) in der Datenbank Wikidata. Ruine einer Kreuzfahrerburg aus dem 12. JH n.Chr. Ursprünglich erbaut im 7. Jahrhundert. Hier war der Hafen der antiken Stadt.
  • 2 Giv'at Yona Garden. Benannt nach dem Propheten Jonas, der hier geboren sein soll. Mit ca. 150 m höchster Punkt der Stadt.
  • 3 Lachish Park. Am Südufer des Lachish River unweit seiner Mündung ins Mittelmeer.
  • 4 Ashdod Art Museum, 8 Derech Eretz,. Tel.: +972 8 867-9742.
  • 5 Museum of Philistine Culture (Museum der Philister-Kultur), Ha-Shayatim St 16, Ashdod. Tel.: +972 8-622-4799.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • 1 HaKshatot Beach
  • 2 Yud-Alef-Beach

Einkaufen[Bearbeiten]

  • 1 Sea Mall, HaBanim St 14, Ashdod.

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg