Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Arkadien

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Region Arkadien (Αρκαδία/Arkadía) ist das zentrale Bergland des Peloponnes in Griechenland und grenzt an alle übrigen Regionalbezirke der Halbinsel. Im Süden liegen Lakonien und Messenien, im Westen liegt Elis, im Norden sind es Achaia, Korinthien und Argolis. Im Osten hat die Region einen Zugang zur Ägäis. Die Hauptstadt der Region ist Tripoli.

Lage der Region Arkadien auf dem Peloponnes

Regionen[Bearbeiten]

Arkadien gliedert sich in die 5 Gemeindebezirke Gortynia, Megalopolis, Nord Kynouria (Βόρεια Κυνουρία ), Süd Kynouria (Νότια Κυνουρία ) und Tripoli. Im nördlichen Teil Arkadiens liegt das Bergmassiv Menalo (auch Mainalo), sein höchster Gipfel ist 1981 m hoch und heißt - wie mehrere der höchsten Berge in Griechenland heißen - Profiti Ilias (Prophet Elias). Der östliche Teil Arkadiens liegt zwischen der Küste des Argolischen Golfes und den Hängen des Parnon-Gebirges.

Orte[Bearbeiten]

Weitere Ziele[Bearbeiten]

  • Loúsios-Tal

Hintergrund[Bearbeiten]

Kirche Kloster Loukous

Arkadien galt in der Antike als ein Volk von Hirten, die ihr Leben frei, glücklich und zufrieden ohne große Mühen verbringen durften. Diese verklärte Vorstellung von Schäferidylle in der Heimat des Hirtengotts Pan hielt sich bis in die Neuzeit.

Die unberührte Natur Arkadiens und die Abgeschiedenheit der Täler hat für das tägliche Leben der Bewohner nicht nur positive Seiten. Nicht umsonst ist in den Bergdörfern die Landflucht unübersehbar.

In dieser Region, insbesondere rund um Langadia, entstanden die ehemals so beliebten Flokati-Teppiche.

Sprache[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aquädukt beim Kloster Loukous
  • Kloster Loukous. Das Kloster nahe Astros heißt eigentlich Moni Metamorphossis Sotiros Loukous. Das Verklärungskloster wird noch von einigen wenigen Nonnen bewohnt. Im Zentrum der Anlage steht eine Kreuzkuppelkirche, erbaut um 1400, die Mauersteine sind aus der Antike und stammen teils von einem Heiligtum, teils von einer in der Nähe wiederentdeckten Villa des Herodes Atticus. Bei der Zufahrt zum Kloster kommt man an den Resten eines Aquädukts vorbei, das durch Versinterung ein geheimnisvolles Aussehen erhielt.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Das Bergland von Arkadien ist bei Wanderern beliebt. In den Menalo-Bergen gibt es auch Wintersportmöglichkeiten.

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg