Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Argolis

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Argolis (Αργολίδα/Argolída) ist eine Region im Osten des Peloponnes in Griechenland. Im Norden grenzt sie an die Region Korinthien, im Süden und Westen an die Region Arkadien. Hauptstadt der Region ist die Hafenstadt Nafplion.

Regionen[Bearbeiten]

Orte[Bearbeiten]

  • Argos ist das wirtschaftliche und industrielle Zentrum der argolischen Ebene. Auch für den Verkehr stellt Argos einen wichtigen Knotenpunkt dar. Daneben reizt die Stadt mit archäologischen Stätten der Griechen und Römer sowie dem imposanten Burgberg Larissa.
  • Epidauros, in der Antike war der Ort bedeutendstes Heilbad und beliebtester Kurort der altgriechischen Schickeria. Kein Wunder, die Patienten wurden von niemand Geringerem als Äskulap persönlich behandelt.
  • Ermioni
  • Heraion
  • Nafplio ist eine romantische kleine Hafenstadt die durch eine verwinkelte Altstadt mit schönen Plätzen besticht. Überragt wird die Stadt von der Palamidi-Festung die einen herrlichen Blick über den Argolischen Golf bietet. Nirgends sonst sind wohl auch so viele Tavernen, Bars und Restaurants auf dem Peloponnes zu finden.
  • Mykene, hier entwickelte sich die erste Hochkultur auf dem europäischen Festland, das Löwentor und die Akropolis wurden durch die Grabungen von Schliemann weltbekannt.
  • Tiryns, der historische Ort gehörte ebenfalls zur mykenischen Kultur. Das heutige Tirynthia ist ein kleiner Vorort von Nafplio.
  • Tolon
  • Troizen

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Sprache[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Das Theater von Epidauros liegt am Rande des Ausgrabungsareal in einen Berghang eingebettet. Das 14.000 Sitzplätze bietende Theater ist das am besten erhaltene in ganz Griechenland und beeindruckt noch heute durch eine perfekte Akustik.
  • Die Burg von Mykene, in der einst Agamemnon geherrscht haben soll und in der Heinrich Schliemann seine ersten Ausgrabungen durchführte ist vor allem für das Löwentor berühmt. Die Schätze (z. B. Agamemnons Goldmaske) sind heute im Nationalmuseum in Athen, doch die 3.000 Jahre alte Festung besticht auch ohne Gold.
  • Die Burg von Tiryns entstand in ihrer heutigen Form um 1200 vor Christus, nachdem die Vorgängerburg durch ein Erdbeben zerstört wurde.
  • Die Palamidi-Festung in Nafplio bietet von ihrem hohen Felsen oberhalb der romantischen Altstadt ein fantastischen Blick über den Argolischen Golf und das Hinterland.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Ein Katzensprung ist es zu den Saronischen Inseln, insbesondere da die Inseln von den schnellen Tragflächenbooten der Flying Dolphins angefahren werden. Autofähren kommen weniger zum Einsatz, da auf einigen Inseln Autos komplett verboten sind. Fährverbindungen bestehen unter anderem von:

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg