Internet-web-browser.svg
Artikelentwurf

Arches National Park

Aus Wikivoyage
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Arches National Park liegt in Nord-Osten des Bundesstaates Utah im Grand County.

Delicate Arch

Hintergrund[Bearbeiten]

Lage
Lagekarte von Utah in den USA
Arches National Park
Arches National Park

Wasser und Eis, extreme Temperaturen und Salz-Bewegungen im Untergrund haben die steinernen Skulpturen des Nationalparks in 100 Millionen Jahren geschaffen. Im Arches National Park gibt es die meisten natürlichen Steinbögen der Welt. Man hat über 2.000 katalogisiert. Die kleinsten haben eine Öffnung, vom Boden bis zur Unterkante des Bogens, von 1 m. Die größten bis zu 92 m (Landscape Arch). Es entstehen immer wieder neue. Alte werden durch die ständige Erosion zerstört. Die bekannte Delicate Arch steht isoliert auf einem Plateau mit einem tollen Blick auf die La Sal Mountains im Hintergrund. Hier haben die Puebloan, Fremont und Ute Indianer gelebt und gejagt. Die Weißen kamen hierher, um nach Gold und anderen wertvollen Erzen zu suchen. Bauern fanden Weiden für ihre Kühe und Schafe. Der im amerikanischen Bürgerkrieg versehrte John Wesley Wolfe und sein Sohn haben hier schon im späten 19. Jhd. gesiedelt.

Landschaft[Bearbeiten]

Arides Hochplateau oberhalb der Stadt Moab im Grand County.

Flora und Fauna[Bearbeiten]

Im Frühjahr blüht die Wüste
Im Frühjahr blüht die Wüste

Trotz des Wüstenklimas blüht es im Frühling (Mai) überall.

Klima[Bearbeiten]

Im Winter kalt, im Frühjahr und Herbst gemäßigt und im Sommer heiß (40 Grad C. und mehr).

Orte[Bearbeiten]

Moab liegt direkt am Eingang des Parks. Zum Übernachten gibt es hier Motels und Hotels der verschiedensten Preisklassen.

Die Sandsteine sind rot, gelb,grün oder schwarz

Anreise[Bearbeiten]

Aus dem Norden von der Interstate 70 über die US-191 oder den Highway 128 nach Moab. Aus dem Süden von der Interstate 40 über Chinle, Bluff, Blanding und Monticello nach Moab.

Gebühren/Permits[Bearbeiten]

$ 10 für den PKW oder $ 5 für Rad- und Motorradfahrer. Es gilt der Pass für die Nationalparks, der für $ 80 zu erwerben ist.

Mobilität[Bearbeiten]

Zum Besuch des Parkes ist man zwingend auf ein Auto angewiesen. Im Park gibt es eine asphaltierte Straße sowie einige Schotterpisten.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Balanced Rock
Double Arch
Park Avenue
Landscape Arch
Im Fiery Furnace
  • Besondere Sehenswürdigkeiten des Parks sind die durch Winderosion entstandenen Sandsteinbögen. Zu den bekanntesten zählen der Delicate Arch, der Landscape Arch, der Double Arch, der Double O Arch und der Partition Arch.
  • Ein weiteres Highlight ist der sogenannte Balanced Rock. Dein schwerer Felsbrocken liegt scheinbar schwerelos auf einer hohen Säule.
  • Aber auch die Park Avenue gleich hinter dem Parkeingang ist eindrucksvoll. Wer alle Sehenswürdigkeiten erleben möchte wird einen vollen Tag benötigen. Wer wenig Zeit hat, sollte am Balanced Rock zur Windows Section abbiegen und einige der schönen Steinbögen sehen.
  • Der Delicate Arch (obiges Bild) steht am Rand einer Schlucht mit den La Sal Mountains im Hintergrund. Um ihn zu sehen muss man vom Parkplatz einen steilen Fußweg von ca. 3 Kilometer bewältigen. Doch die Mühe lohnt sich. Besonders zum Sonnenuntergang ist der Anblick grandios. Wer keine 3 km wandern möchte, kann noch 1,6 km zu einem zweiten Parkplatz weiterfahren. Hier gibt es zwei Wege. Einen ganz kurzen Weg zum Lower Delicate View Point und einen etwa längeren und steileren Fußweg zum Upper Delicate Arch View Point. Vom zweiten hat man auch einen schönen Blick auf den Sandsteinbogen.
  • Der Fiery Furnace ist ein begehbares natürliches Labyrinth aus Sandsteinrippen. Wegen starken Interesses und wegen alpiner Gefahren ist der Zugang reglementiert.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Wandern, Mountain Bike fahren, mit dem Jeep Naturstraßen erkunden.

Kaufen[Bearbeiten]

Bücher und Souvenirs im Vistors Center

Unterkunft[Bearbeiten]

Hotels und Herbergen[Bearbeiten]

In Moab

Camping[Bearbeiten]

Devils Garden Campground - einziger Campground direkt im National Park - befindet sich am Ende der Scenic Route und ist meist lange im Voraus ausgebucht. Dieser sehr schöne Campground befindet sich in malerischer Lage zwischen den Felsen. Fließendes Wasser ist auf dem Campigplatz vorhanden, allerdings keine Duschen. Reservierung über [1]

In Moab vorwiegend komerzielle Campgrounds

Sicherheit[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]


Artikelentwurf Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.