Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Antigua (Fuerteventura)

Aus Wikivoyage
Welt > Afrika > Nordafrika > Kanarische Inseln > Fuerteventura > Antigua (Fuerteventura)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Antigua
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Antigua ist eine der sechs Gemeinden auf der Insel Fuerteventura. Der gleichnamige Verwaltungssitz liegt im Zentrum der Insel, ebenso die Ortsteile Triquivijate und Valles de Ortega. Touristisch bedeutender ist der Ferienort Caleta de Fuste, auch ausgeschildert als El Castillo oder Costa Caleta

Hintergrund[Bearbeiten]

Antigua ist eine der ältesten Gemeinden auf Fuerteventura. Sie war lange Zeit abhängig von der benachbarten alten Inselhauptstadt Betancuria, nach deren Niedergang im 19. Jahrhundert hatte Antigua für mehrere Jahre diese Position inne, bevor Puerto del Rosario diese Aufgabe übernahm. Die Umgebung des Ortes ist relativ fruchtbar, man erkennt zahlreiche Felder, die jedoch einen recht trockenen Eindruck machen. Oft sind sie sich selbst überlassen, in der Vergangenheit wurden sie teilweise bewässert. Dies geschah mit Hilfe von Schöpfrädern, angetrieben von der Kraft von Dromedaren oder auch mit Windmühlen bzw. Windrädern.

Anreise[Bearbeiten]

Antigua
Windmühle in Antigua

Der Ort Antigua liegt (über die FV-20) etwa 25 km entfernt von Puerto del Rosario, es gibt eine Busverbindung. An die Küste nach Caleta de Fuste sind es über die FV-413 rund 20 km. Beide Straßen sind gut ausgebaut.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kakteenfeld bei Triquivijate
  • Iglesia Nuestra Señora de Antigua. Hübsche kleine Kirche an einem Platz im Zentrum des Ortes.
  • Molino de Antigua, am nördlichen Ortsrand. Die Windmühle steht in einem schönen Garten, der zu einem Kunsthandwerkszentrum gehört. Man kann die Mühle besichtigen Di – Sa 10.00 – 18.00 Uhr. In dem Komplex ist auch ein Gebäude, das von dem kanarischen Künstler César Manrique mitgestaltet wurde, das Restaurant im Inneren ist (2012) jedoch geschlossen.
  • In der Umgebung sieht man noch weitere Windmühlen bzw. Windräder. Sie dienten teilweise als Antrieb für Schöpfräder, mit denen die Felder bewässert wurden. Durch das Sinken des Grundwasserspiegels wurden sie jedoch bedeutungslos
  • In Richtung Triquivijate gibt es noch einige Felder mit Opuntien. Man sieht deutlich, dass sie keine wirtschaftliche Bedeutung mehr besitzen, denn selbst diesen Kakteen ist es zeitweise zu trocken.

El Castillo. Im Touristenort Caleta de Fuste steht am Hafen diese Befestigungsanlage aus dem 18. Jahrhundert. Der Ort ist schön gestaltet, hat aber sonst keine bedeutende Sehenswürdigkeit aufzuweisen.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Caleta de Fuste
Hafen von Caleta de Fuste, in der Bildmitte sieht man Sandstrand

Einkaufen[Bearbeiten]

  • Aloe Vera: Es gibt wohl keine Insel auf den Kanaren, auf der nicht Aloe-Vera-Produkte in großem Stil angeboten werden. In Valles de Ortega und in benachbarten Tiscamanita gibt es Felder, auf denen die anspruchslose Pflanze angebaut wird. Produziert und vermarktet werden diese Produkte unter anderem von der hier ansässigen Firma Savimax, C/. Montaña Blanca S/N, Valles de Ortega, Antigüa Las Palmas, 35638 España. Tel.: +34 928 878 777. Geöffnet: Mo – Fr 9.00 – 18.00 Uhr, Sa 10.00 – 16.00 Uhr.

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.