Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Annaburg

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Annaburg
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Die Kleinstadt Annaburg ist die östlichste Stadt des Bundeslandes Sachsen-Anhalt. Sie befindet sich am Nordrand eines ausgedehnten Waldgebietes zwischen Elbe und Schwarzer Elster, der Annaburger Heide.

Hintergrund[Bearbeiten]

Schon seit dem Mittelalter Jagdrevier der sächsischen Kurfürsten, befand sich hier ein Jagdschloss. Der Ort wurde bereits im 14. Jahrhundert erstmals urkundlich unter dem Namen Lochau erwähnt. Mit der Errichtung eines Renaissanceschlosses als Witwensitz für die dänische Prinzessin Anna von Dänemark, Gemahlin von Kurfürst August I. von Sachsen, erfolgte eine Umbenennung in Annaburg. Dank seiner langen Geschichte als Sitz der sächsischen Kurfürsten bietet der Ort mit seiner Umgebung heute vielfältige kulturhistorische Ausflugsziele.

Nach dem 2. Weltkrieg wurde die Annaburger Heide ein Truppenübungsplatz des Heeres, später auch der Luftwaffe. Annaburg wurde Garnisonsstandort mit Offiziersschule und ist geprägt von zahlreichen militärischen Gebäuden.

Zur Stadt gehören seit den jüngsten Eingemeindungen insgesamt vierzehn Ortsteile, von denen Prettin für Besucher am interessantesten ist.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der Berlin Airport in Berlin Schönefeld (IATA CodeSXF) und der Flughafen Leipzig Halle (IATA CodeLEJ) sind in jeweils ca. 80 Kilometer Entfernung die nächstgelegenen Flughäfen. Beide verfügen über eine direkte Anbindung an das Netz der Deutschen Bahn.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Die Stadt verfügt über einen 1 Bahnhof an der Strecke Roßlau–Lutherstadt Wittenberg–Falkenberg (Elster) und wird von Regionalbahnen der DB Regio fahrplanmäßig angefahren. Der Bahnhof liegt etwa einen Kilometer westlich des Stadtkerns.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Es fahren vereinzelt Regionalbusse von Jessen und Holzdorf.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Annaburg liegt zwischen den Flussläufen von Elbe und Schwarzer Elster und ist über die L 113 an die B187 angebunden.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Über den Schwarze Elster- Radweg ist Annaburg auch mit dem Fahrrad erreichbar.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Annaburg

Innerhalb Annaburgs sind alle Ziele fussläufig erreichbar.

Taxi[Bearbeiten]

  • Transmobil, Kellerberg 1, 035385-22566

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Hinterschloss Annaburg
  • 1 Schloss Annaburg, Schloss 1. Das Schloss ist ein im 16. Jahrhundert in Formen der Renaissance errichtetes Jagdschloss der Kurfürsten von Sachsen mit dem Hinterschloss als Fürstenresidenz und dem Vorderschloss für Wirtschaftsgebäude o.ä. Der überwiegende Teil ist heute mit Wohnungen belegt. Im Hinterschloss gibt ein Museum Auskunft über die Entwicklung und Nutzungsgeschichte des Bauwerks. Geöffnet: Dienstag: 10:00 Uhr-12:00 Uhr, Freitag: 11:00 Uhr-14:00 Uhr, Samstag: 14:00 Uhr-17:00 Uhr, Sonntag: 14:00 Uhr-16:00 Uhr (nur April-Oktober; 1. WE im Monat geschlossen.
Stifel und der Weltuntergang
Stifelbrunnen Annaburg
Der örtliche, mathematisch hochbegabte Priester, Michael Stifel, errechnete aus der Bibel das Datum des Weltuntergangs auf Sonntag, 19. Oktober 1533, 8 Uhr. Gegen Anreden Luthers aus dem nahen Wittenberg, auch der Kurfürst war alarmiert, verbreitete Stifel seine Prophezeiung mit Erfolg. Menschen verschenkten Hab und Gut (Käufer gab es eh nicht mehr), das Ende schien nahe. Wir wissen nicht, was an jenem Sonntagmorgen passierte, ein Weltuntergang war es definitiv nicht. Stifel ward im Ort nicht mehr gesehen und tauchte später an der Universität Jena auf, wo er sich wissenschaftliche Verdienste um die Beschreibung des Logarithmus und Nutzen negativer Zahlen erwarb. Studenten verspotteten seinen Namen und begannen Bier aus Stiefeln zu trinken. Einen Stiefel reden ging in den allgemeinen Wortschatz ein.
  • 2 Amtshaus, Markt 1. Tel.: +49 (0)35385 21205, E-Mail: . Hier befinden sich eine Bibliothek sowie ein Museum, welches über die Geschichte der Stadt informiert. Geöffnet: Dienstag: 10:00 Uhr-12:00 Uhr, Freitag: 11:00 Uhr-14:00 Uhr, Samstag: 14:00 Uhr-17:00 Uhr, Sonntag: 14:00 Uhr-16:00 Uhr (nur April-Oktober; 1. WE im Monat geschlossen.
  • 3 Evangelische Kirche, Markt. um 1500 errichtet
  • 4 Tiergarten. Tiergarten mit Hügelgräbern und Kriegerdenkmal. Ein kleiner Teil des ehemals größeren, von Kurfürst Friedrich dem Weisen 1498 angelegten Geländes. Ein Naturlehrpfad führt durch den Park. Geöffnet: frei zugänglich.
  • 5 Stifelbrunnen - Brunnen in Erinnerung an den Weltuntergangspropheten
  • 6 Denkmal für Friedrich den Weisen - Kleiner Hain mit Statue für Kurfürst Friedrich den Weisen (1463-1525) am Ort des Reitunfalls, an dem er verstarb.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Regelmäßige Veranstaltungen[Bearbeiten]

  • Heimatfest im Juni
  • Stifelfest im Oktober

Das Fest soll an die Weltuntergangsprophezeiung des Pfarrers Michael Stifel in Annaburg erinnern.

Einkaufen[Bearbeiten]

Verhungern muss man nicht. Es gibt zwei Supermärkte, Bäcker sowie einige Einzelhändler für den täglichen Bedarf.

  • Werksverkauf Annaburger Porzellan, Torgauer Str. 60. Das Werk ist seit 2015 geschlossen, der Werksverkauf besteht (noch) Geöffnet: Mo-Fr 10-18, Sa 10-13.

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Ein ausgesprochenes Nachtleben sucht man in Annaburg vergeblich.

Unterkunft[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

  • 1 Polizeirevierstation Annaburg, Markt 2, 06925 Annaburg (im Gebäude der Stadtverwaltung). Tel.: +49 35385 31860.

Gesundheit[Bearbeiten]

Es gibt Allgemeinärzte und Apotheken im Ort. Nächstes Krankenhaus mit 24-Std-Notaufnahme ist in Wittenberg, Paul-Gerhardt-Straße 42-45.

  • 2 Schloß-Apotheke (Apotheke), Markt 23, 06925 Annaburg. Tel.: +49 35385 20219. Geöffnet: Mo - Fr 08:00 - 13:00 & 14:00 - 18:00, Sa 08:30 - 11:30.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Mitteldeutsche Kirchenstraße
  • Schwarze Elster Radweg

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.