Erioll world 2.svg
Unesco-Welterbestätten in Afrika
Brauchbarer Artikel

Aksum

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Aksum · አክሱም
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Aksum (amharisch: አክሱም, Ak̠ʷsəm, auch Axum) ist eine Stadt mit 67.000 Einwohnern in der Region Tigray in Äthiopien, südlich von Eritrea, mit dem sie die Sprache Tigrinya teilt.

Die Stadt war fast 800 Jahre lang das Verwaltungszentrum eines der großen Reiche der alten Welt neben denen von Rom, Persien und China und bleibt die kirchliche Hauptstadt der äthiopischen Kirche. Es ist berühmt für seine Stelen, Kirchen, Klöster, Gräber und die Ruinen von Palästen und wurde 1980 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt.

Sie ist eine der saubereren und besser gepflegten äthiopischen Städte mit gepflasterten Seitenstraßen und attraktiven Flammenbäumen, die Schatten in der Hauptstraße spenden.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

In Anbetracht der oft schwierigen Bedingungen auf äthiopischen Straßen ist ein Flug nach Axum eine viel vernünftigere Option.

  • 1 Axum Airport (IATA: AXU) (7 km östlich der Stadt). Axum Airport in der Enzyklopädie Wikipedia Axum Airport im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsAxum Airport (Q2469695) in der Datenbank Wikidata. Es gibt tägliche Flüge von Addis Abeba, Gondar und Lalibela. Einige Flüge verlaufen direkt, andere machen Zwischenstopps. Am Flughafen stehen Taxis bereit, die Sie gerne in die Stadt bringen. Ein Minibus kostet 75 Birr pro Person (Stand 5/2019) und dauert 15 Minuten. Viele Hotels bieten auch einen Van-Service zum und vom Flughafen an. (14° 8′ 13″ N 38° 46′ 34″ O)

Es ist wahrscheinlich, dass Sie vor Ihrem Abflug vom Flughafen Yohannes IV./Axum dreimal einer Sicherheitskontrolle unterzogen werden. Es gibt eine Sicherheitskontrolle auf dem Weg zum Flughafen, eine Sicherheitskontrolle beim Betreten des Flughafens und eine Sicherheitskontrolle danach Check-In.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Busse von Addis Abeba brauchen mindestens drei Tage, um über Dese und Mek’ele zu reisen. Es ist eine sehr anstrengende Fahrt über holprige Straßen.

Nehmen Sie von Gondar aus den Morgenbus nach Shire (auch bekannt als Inda Silasie) und steigen Sie dort nach Axum um. Sie können an einem Tag durchkommen. Der Abschnitt von Debark nach Inda Aba Guna (70 km vor Shire) ist einer der spektakulärsten in Afrika und war früher sehr rau, aber der größte Teil davon war Ende 2017 asphaltiert. Von Shire nach Axum benötigt man weitere 90 Minuten, ebenfalls auf einer Asphaltstraße.

Von Debark und den Simien-Bergen fährt nur ein Bus von Gondar nach Norden nach Shire. Es ist oft schon voll, wenn er in Debark ankommt. Mann können entweder das Risiko eingehen – es ist nicht immer voll – oder jemanden aus Debark für etwa 150 Birr anstellen, der am Vortag nach Gondar fährt und einen Sitzplatz im Shire-Bus nach Debark reserviert. (Man muss diese Vorkehrungen am Morgen vor dem Tag treffen, an dem man abreisen möchten. Wenn man wandert, können man die Vorkehrungen treffen, bevor man zur Wanderung aufbricht.) Zwischen Shire und Axum verkehren viele Busse.

Um in die andere Richtung von Axum nach Gondar zu fahren, müssen Sie einen Nachmittagsbus nach Shire/Inda Silasie nehmen, dort übernachten und den Morgenbus nach Gondar nehmen. Sie können in Debark aussteigen, müssen aber wahrscheinlich den vollen Gondar-Tarif bezahlen (ca. 50 Birr).

Mit dem Auto[Bearbeiten]

Es ist möglich, an einem langen Tag von Addis Abeba nach Axum zu gelangen (und umgekehrt), obwohl zwei Tage wahrscheinlicher sind. Fahrer können über Hotels oder Reisebüros vermittelt werden und sind zwar nicht unbedingt die günstigste Option (insbesondere, wenn Sie die Ermäßigungen von Ethiopian Airlines in Anspruch nehmen können), jedoch schneller und/oder komfortabler als andere öffentliche Verkehrsmittel.

Mobilität[Bearbeiten]

Stadtplan von Aksum

Fahrer eines Bajaj (blaue, dreirädrige Motorrikschas mit 250-cm³-Zweitaktmotoren, die aus Indien importiert wurden) berechnen im fall von Touristen für kurze Fahrten in der Stadt ungefähr 20 Birr. Für die Löwin von Gobodra und das Judith/Gudit-Stelenfeld können Sie, anstatt einen der extrem teuren Touristen-Kleinbusse zu mieten, einen Kleinbus in Richtung Shire nehmen (es gibt viele am frühen Morgen) und sie bitten, Sie an an der Abzweigung zur Löwin von Gobodra abzusetzen. Für die Rückfahrt muss man einen anderen Bus anhalten. Die Löwin ist nicht leicht zu finden, aber bald wird eine Gruppe von Kindern erscheinen, die Sie führen werden, und sie sollten angemessen entschädigt werden.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Archäologische Stätten[Bearbeiten]

Ezana's great stele
The Great Stele weighed more than 500 tonnes when quarried and dressed 4 km away - how ever was it moved!?!

Archäologisches Ticket: 300 Birr (Stand 5/2019). Es ist erhältlich bei der Tourist Commission am Kreisverkehr 400 m südlich des nördlichen Stelenfelds und ist drei Tage lang gültig.

  • Das 1 nördliche Stelenfeld besteht aus zahlreiche Stelen, darunter die umgestürzte Riesenstele, die stehende Ezana-Stele und der Obelisk von Axum, Gräbern und ein sehr sehenswertes Museum. Eine Taschenlampe sollte mitgeführt werden.
Die monolithischen Stelen sind aus massivem Granit gefertigt. Ihr Geheimnis liegt darin, dass nicht genau bekannt ist, von wem und zu welchem ​​Zweck sie hergestellt wurden, obwohl sie wahrscheinlich mit Bestattungen großer Kaiser in Verbindung gebracht wurden. Die 24 Meter hohe Ezana-Stele steht leicht geneigt in der Mitte des Feldes und ist vorsichtshalber gegen Umkippen abgestützt. Eine weitere Stele, der 24,8 Meter hohe Obelisk von Axum, stürzte um, als die Gräber um das 10. Jahrhundert nach Christus geplündert wurden. Es wurde von den Besatzungskräften des faschistischen Italien gestohlen und von 1937 bis 2005 in Rom aufgestellt. Er wurde nach Axum zurückgebracht und 2008 zwischen der Ezana-Stele und der Riesen-Stele wieder aufgerichtet.
Die Große Stele, der größte Monolith der Welt, misst über 33 Meter und wiegt über 500 Tonnen. Sie ist irgendwann im 4. Jahrhundert n. Chr. wohl beim Versuch ihrer Aufgichtung umgestürzt und liegt heute zerborsten auf dem Boden. Südlich vor der Stele befindet sich die dazugehörende Grabplatte des Nafas Mawcha.
Das Mausoleum und das Grab der Ziegelsteinbögen sind jetzt wieder für die Öffentlichkeit zugänglich. Das Grab der falschen Tür ist mit seiner genauen Kunstfertigkeit sehr eindrucksvoll.
  • Vom südlichen Teil des nördlichen Stelenfeld gelangt man nach Osten in den 2 nordöstlichen Tel des nördlichen Stelenfelds.
  • 3 Archäologisches Museum (westlich neben dem nördlichen Stelenfeld). Fotografierverbot. (14° 7′ 58″ N 38° 43′ 9″ O)

Nachfolgende Stätten befinden sich außerhalb der Stadt:

  • 4 Mai Shum. Sog. Bad der Königin von Saba. (14° 8′ 3″ N 38° 43′ 17″ O)
  • 5 Dreisparchige Schriftstele des Ezana. Dreisparchige Schriftstele des Ezana in der Enzyklopädie Wikipedia Dreisparchige Schriftstele des Ezana im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsDreisparchige Schriftstele des Ezana (Q2068595) in der Datenbank Wikidata. Auf der gut erhaltenen, 2 m hohen, dünnen Stele mit Inschriften in Griechisch, Ge'ez und Latein, die in den 1980er-Jahren von einem Bauern entdeckt wurde, lobte Ezana Gott für seine Hilfe bei der Eroberung des Landes im heutigen Jemen. Sie spricht jedem einen Todesfluch aus, der es wagt, sie zu bewegen. Sie befindet sich heutzutage in einem kleinen runden Gebäude auf der linken Seite der holprigen Straße vom nördlichen Stelenfeld zu den Gräbern der Könige Kaleb und Gebre Maskal. Dieses kleine Gebäude ist mit einem Vorhängeschloss versehen, aber der Schlüsselhalter erscheint auf magische Weise (außer zur Mittagszeit zwischen 12:00 und 14:30 Uhr), wenn Sie etwas Geduld haben. Ab Mai 2019 wird das Gebäude saniert. (14° 8′ 16″ N 38° 43′ 22″ O)
  • 6 Gräber der Könige Kaleb und Gebre Maskal. Ein 20-minütiger Spaziergang entlang der holprigen Straße in nordöstlicher Richtung vom nördlichen Stelenfeld. Beeindruckende Fundamente und Gräber. Unbedingt eine Taschenlampe mitnehmen. Von hier aus führt Sie ein ausgeschilderter und sehr angenehmer Spaziergang bergauf durch riesige, von Lobelien beschattete Gassen zum Kloster von Abba Pantaleon. (14° 8′ 32″ N 38° 43′ 45″ O)
  • 7 Dungur-Palast (sog. Palast der Königin von Saba) (außerhalb der Stadt im Westen, an der Nordseite der Hauptstraße nach Shire). Dungur-Palast in der Enzyklopädie Wikipedia Dungur-Palast im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsDungur-Palast (Q3716270) in der Datenbank Wikidata. Die großen Eingangstreppen und die bis zu 3 m hohen Fundamente dieses Palastes in der Nähe des Judith-Stelen-Feldes weisen deutlich darauf hin, dass dies der größte und eindrucksvollste Palast in Axum war. Obwohl jeder ihn den Palast der Königin von Saba nennt, stammt er tatsächlich aus dem 7. Jahrhundert nach Christus, ungefähr 1500 Jahre nach der Zeit der Königin von Saba. (14° 7′ 36″ N 38° 42′ 24″ O)
  • 8 Judith-Stelenfeld (Gudit-Stelenfeld) (außerhalb der Stadt im Westen, an der Südseite der Hauptstraße nach Shire). Von minderer Qualität im Vergleich zum Northern Stelae Field. Auf der anderen Straßenseite vom Dungur-Palast. (14° 7′ 33″ N 38° 42′ 23″ O)
  • 9 Löwe von Gobodra (Lioness of Gobedra). Löwe von Gobodra in der Enzyklopädie WikipediaLöwe von Gobodra (Q4270932) in der Datenbank Wikidata. Eine Felszeichnung eines Löwen, ein paar Kilometer außerhalb der Stadt in Richtung Shire. Der Fels liegt in der Nähe des Steinbruchs, in dem die Stelen hergestellt wurden. Bitten Sie einen Jungen vor Ort, Ihnen zu zeigen, wo sich der Fels befindet. (14° 7′ 0″ N 38° 41′ 0″ O)

St.-Maria-von-Zion-Komplex[Bearbeiten]

Kapelle der Bundeslade südlich der Kathedrale St. Maria von Zion

Kirchen-Tickets: 200 Birr (Stand 5/2019) im 1 Ticketbüro.

  • 10 Kathedrale St. Maria von Zion. In den 1960er-Jahren unter Heile Selasie errichtet und 1964 geweihte Kirche. (14° 7′ 49″ N 38° 43′ 11″ O)
  • 11 Kirche St. Maria von Zion (አክሱም ጽዮን). Kirche St. Maria von Zion in der Enzyklopädie Wikipedia Kirche St. Maria von Zion im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsKirche St. Maria von Zion (Q1150986) in der Datenbank Wikidata. 1665 von Kaiser Fasiladas erbaut Kirche, die für Frauen nicht zugänglich ist. Pilger strömen zur Kirche, um am 21. Hidar (30. November) ein Fest zu feiern. (14° 7′ 46″ N 38° 43′ 9″ O)
  • 12 Kapelle der Bundeslade. Der äthiopischen Legende nach ist dieser Komplex der Aufbewahrungsort der Bundeslade, die Menelik I., Salomos eigener Sohn der legendären Königin von Saba, nach Gottes Willen aus dem Tempel von Jerusalem gestohlen haben soll. Die Kapelle, in der die Bundeslade aufbewahrt wird, ist für niemanden zugänglich, auch nicht für die äthiopischen Kaiser. Die Bundeslade wird von einem Mönch bewacht. Vor seinem Ableben bestimmt er seinen Nachfolger. (14° 7′ 47″ N 38° 43′ 11″ O)
  • 13 Ausgrabungsstätte und Mangesha-Mausoleum (14° 7′ 48″ N 38° 43′ 10″ O)

Weitere Kirchen[Bearbeiten]

  • 14 Arbate-Ensessa-Kirche (südwestlich des St-Maria-von-Zion-Komplexes). Geöffnet: 8-12 Uhr. (14° 7′ 44″ N 38° 43′ 3″ O)
  • 15 Enda-Iyesus-Kirche (nördlich des nördlichen Stelenfelds). Geschlossen, aber interessante Wandbilder an den Außenwänden. (14° 8′ 0″ N 38° 43′ 11″ O)
  • 16 Kirche des Abuna Aregawi (14° 8′ 0″ N 38° 43′ 18″ O)
  • 17 Kirche des Enda Abba Libanos (südöstlich der Gräber der Könige Kaleb und Gebre Maskal auf dem gleichnamigen Berg). (14° 8′ 25″ N 38° 44′ 1″ O)
  • 18 Kirche des Abba Pantaleon (Abba Penalewan). Kirche des Abba Pantaleon im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsKirche des Abba Pantaleon (Q56072941) in der Datenbank Wikidata. Dieses Kloster aus dem 6. Jahrhundert thront auf dem 40 m hohen Felsen von Debre Katin und bietet ein atemberaubendes Panorama auf die verschlungenen und skurrilen Formen der Adwa-Berge, aber Frauen betreten diese wunderschön einfache Struktur möglicherweise nicht. Der Priester holt normalerweise einige Pergamenthandschriften, Messingkreuze und -kronen und andere Relikte aus seiner Schatzkammer. (14° 8′ 21″ N 38° 44′ 27″ O)

Kirchenmuseen[Bearbeiten]

Weitere Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • 21 Ezana park. Der Park enthält eine Reihe von Billardtischen im Freien und in einem runden Gebäude eine weitere Tafel aus der Zeit von König Ezana, die in Ge'ez, Griechisch und Sabäisch beschriftet ist. (14° 7′ 27″ N 38° 43′ 30″ O)

Aktivitäten[Bearbeiten]

Gemäß dem Zeichen des Feigenbaums in der Nähe des Kirchenkomplexes wird an den ersten sieben Tagen eines jeden Monats nach dem äthiopischen Kalender um 21:00 Uhr eine nachgebildete Bundeslade vorgeführt. Die Uhrzeit ist unbestimmt.

Kaufen[Bearbeiten]

In der Wegagen Bank gibt es einen Geldautomaten, an dem Visa-Karten akzeptiert werden.

  • Aksum Market

Küche[Bearbeiten]

  • AB Restaurant (in der Nähe des Büros von Ethiopian Airlines). Tel.: +251 912 955 022. Serviert traditionelle Gerichte mit Tanz am Samstagabend. Geöffnet: 06-22 Uhr.
  • Africa Hotel (siehe unter Unterkunft weiter unten). Im Hotel gibt es ein großes, sauberes Restaurant, in dem ein Steak-Club-Sandwich mit Salat und Tomate sowie Pommes Frites im Juni 2013 30 Birr kosteten. Traditionelle und andere „internationale“ Gerichte werden ebenfalls serviert, und die Bar hat ein großes Bildschirm LCD-Fernseher, wenn Sie Fußball oder den manischen, schulterbebenden Stil der lokalen Tänze sehen möchten.
  • Pizza Restaurant (biegen Sie einen Block östlich des Africa Hotels nach Norden in die Straße ein, die zum Remhai Hotel führt. Dieses kleine Restaurant befindet sich auf der rechten Straßenseite.). Eine große Pizza, aber nicht so, wie wir es in Italien, Kroatien, Kanada oder Singapur kennen, kostete im Juni 2013 60 Birr.
  • Ezana Cafe, Aksum. Wirklich gutes Café, hauptsächlich lokale Kundschaft; Guter Kaffee, Frühstück, äthiopisches Essen. In der Nähe des Ezana-Parks.

Ausgehen[Bearbeiten]

  • Underground (in der Nähe des Ambassador Hotel im Westen der Stadt). Große Auswahl an importierten Spirituosen.
  • Zebra (auch in der Nähe des Ambassador Hotel). Angemessene Preise für Getränke mit einem Dashen- oder St George-Bier, das 20 Birr kostet und bei den Damen beliebt ist. DJ und Tanz allabendlich. Geöffnet: bis ca. 03:00 Uhr.

Unterkunft[Bearbeiten]

  • 1 Africa Hotel (Auf der Hauptstraße von Shire zum Flughafen Axum mitten in der Stadt). Tel.: +251 347 753 700. Eines der beliebtesten Hotels der Stadt für Reisende mit einem erträglichen, wenn auch nicht wirklich wünschenswerten Restaurant mit ausgezeichneten Salaten, einer kleinen Bar und einem freundlichen, hilfsbereiten Besitzer/Manager. Die Zimmer sind Dreibett-, Doppel- oder Einzelzimmer mit Satelliten-TV und individuellen Badezimmern, die angeblich mit Warmwasserduschen ausgestattet sind. Schöner, sicherer Innenhof mit Obstbäumen. Kostenloses WLAN und Flughafentransfer. Preis: ab 175 Birr für ein Einzelzimmer. Akzeptierte Zahlungsarten: MasterCard, Visa. (14° 7′ 29″ N 38° 43′ 58″ O)
  • Atse Kaleb Hotel. Tel.: +251 (0)34 775 2222. Gute Lage auf halbem Weg fußläufig zwischen den Sehenswürdigkeiten der Stadt und den Restaurants. Schöner Garten, aber mit lauter Musik. Wertloses Wi-Fi. Es dauert eine Stunde, bis das Essen ankommt. Die Bar hat einen langsamen Service, da die Bardame keinen Zugang zur Kasse hat, die sich in einem anderen Raum befindet. Preis: ab 400 Birr für ein Doppelzimmer.
  • 2 Brana Hotel (auf der Hauptstraße von Shire zum Flughafen Axum, östlicher Straßenrand). Tel.: +251 347 752 349. Dies ist eines der drei luxuriösesten und modernsten Hotels der Stadt und alles funktioniert – ungewöhnlich für Äthiopien. Die Zimmer sind groß und luxuriös und umfassend eingerichtet. Die Zimmer befinden sich im ersten Stock und verfügen über einen Balkon mit guter Aussicht auf die umliegenden Berge. Restaurant mit exzellenten Salaten, einer großen Bar. Die Zimmer sind Dreibett-, Doppel-, Zweibett- oder Einzelzimmer mit Satelliten-TV und großen Badezimmern, alle mit Warmwasserduschen, und 20 der 28 Zimmer verfügen über Sitzbäder. Sicherer Innenhof mit Parkplatz für 12 Fahrzeuge. Der Konferenzraum bietet Platz für bis zu 300 Personen mit Overheadprojektor und Whiteboard usw. Standby-Generator mit 26 kW. Kostenloses WLAN und Flughafentransfer. Preis: ab 900 Birr für ein Einzelzimmer. Akzeptierte Zahlungsarten: MasterCard, Visa. (14° 7′ 28″ N 38° 44′ 30″ O)
  • 3 Consolar Hotel, St. Gabriel Clinic Main Road. Tel.: +251 (0)34 775 5306, Mobil: +251 (0)92 022 4826, Fax: +251 (0)34 7754960. Business-Hotel mit ordentlichem Restaurant und kostenlosem WiFi. (14° 7′ 28″ N 38° 44′ 31″ O)
  • 4 Sabean International Hotel (ሳቢያን ኢንተርናሽናል ሆቴል). Tel.: +251 (0)34 775 1224, Fax: +251 (0)34 775 1218. Business-Stil Hotel, anständig für äthiopische Verhältnisse, schlecht für westliche Verhältnisse. Das Restaurant ist eines der besseren in der Stadt. (14° 7′ 27″ N 38° 43′ 54″ O)
  • 5 Yared Zema International Hotel, Tabiya Hayelom, Kebele 04, Axum. Tel.: +251 (0)34 775 4817. Neueres Hotel. (14° 7′ 27″ N 38° 44′ 3″ O)
  • 6 Yeha Hotel. Tel.: +251 (0)34 775 2379, Fax: +251 (0)34 775 2382. Ein staatliches Hotel mit Blick auf das Feld der nördlichen Stele. Gutes Restaurant mit mittelmäßigem Service. Hervorragende Aussicht von der Terrasse. Preis: ab 55 US-Dollar. (14° 7′ 56″ N 38° 43′ 20″ O)

Ausflüge[Bearbeiten]

Mit dem Kleinbus nach Shire (40 Birr), Adwa (etwa 26 Birr).

Mit dem Kleinbus nach Yeha, um einen Tempel einer vorchristlichen und vor-aksumitischen Zivilisation, eine Kirche und ein kleines Museum zu besichtigen.

Literatur[Bearbeiten]

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.
Erioll world 2.svg