Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Waltensburg/Vuorz

Aus Wikivoyage
Waltensburg/Vuorz
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Waltensburg/Vuorz ist ein Dorf in der Surselva im Kanton Graubünden, seit 2018 ist es Ortsteil der Ortsgemeinde Breil/Brigels.

Hintergrund[Bearbeiten]

Waltensburg / Andiast: Kirchen
Kirche Waltensburg

Waltensburg/Vuorz ist ein auf einer Terrasse am Nordhang des Vorderrheintals gelegenes Dorf, seit dem 16. Jhdt. ist die Ortschaft eine reformierte Enklave in der ansonsten katholischen Surselva, teils hielt sich hier auch die deutsche Sprache.

Waltensburg ist neben Breil/Brigels ein weiterer Zugang zum Wintersportgebiet Brigels-Waltensburg-Andiast.

Anreise[Bearbeiten]

Mit der Bahn / Mit dem Bus[Bearbeiten]

Ab Chur wird die Linie Chur - Ilanz - Disentis der Rhätischen Bahn (Fahrplanauskunft über die Website der SBB bis Waltensburg/Vuorz - Station benutzt. Ab der Bahnstation, die sich im Talgrund weitab der Ortschaft befindet, geht es mit dem Postauto weiter nach Waltensburg und Andiast.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Von der Autobahn A13 Chur - Reichenau wird auf die Hauptstrasse 19 Richtung Disentis abgefahren, in der Nähe der Bahnstation wird von der Hauptstrasse abgefahren, die Zufahrtsstrasse nach Waltensburg führt steil nach oben. Die Verbindungsstrasse nach Brigels ist als schmale Schotterstrasse höchstens in der schneefreien Zeit zu befahren.

Mobilität[Bearbeiten]

Lokal bewegt man sich zu Fuss (oder im Winter per Schlitten / Skiern).

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Burgen rund um Waltensburg
Ruine Jörgenberg
  • die 1 reformierte Kirche: die rechteckige Kirche aus dem 11. Jh. wurde um 1330 vergrössert und zu dieser Gelegenheit vom nicht namentlich bekannten Waltensburger Meister im Innern mit Fresken zum Thema des Leidenswegs Christi ausgemalt. Diese frühgotischen Fresken gehören zu den besten Werken frühgotischer Freskenkunst in der Schweiz. Später wurden Aussenwände der Kirche ebenfalls mit Fresken versehen und die ursprüngliche Ausschmückung teilweise übermalt.

Rund um Waltensburg finden sich zahlreiche Zeugen mittelalterlicher Baukunst:

  • die 2 Ruine Jörgenberg / Sogn Gieri am Ostende des Dorfs auf einer Felskuppe mit natürlichem Schutz gegen Norden und Osten. Aus dem 13. Jhdt. stammt der Bergfried in der Südwestecke, der Palas im Nordwesten wurde etwas später errichtet. Die romanische Kirche S.Gieri mit dem Glockenturm stammt ebenfalls aus dem 12./13. Jhdt.
  • ganz in der Nähe findet sich eine 3 Richtstätte mit zwei restaurierten Galgensäulen.
  • unter einem gewaltigen überhängenden Felsen war die imposante 4 Burg Kropfenstein (Castí Grotta) praktisch unzugänglich, die Rückwand der im frühen 14. Jhdt. erbauten Burg bildete die Felswand.
  • von der 5 Ruine Grünenfels, die nach Notgrabungen wieder vom Wald überwuchert wird, ist kaum mehr als eine Mauerecke zu erkennen.
  • auch von der 6 Ruine Vogelberg stehen nur noch wenige Mauerreste, ihr droht ebenfalls der Zerfall.


Andiast[Bearbeiten]

Andiast

Das Dorf 1 Andiast liegt etwas nördlich von Waltensburg, aufgrund der Tatsache, dass es 1526 zu einer eigenen Pfarrei wurde, ging die Reformation an der Gemeinde vorüber und sie blieb katholisch. 1799 wurde das Dorf von den über den Panixerpass zurückweichenden Soldaten der Suworow-Armee geplündert.
Das Dorf ist ans Skigebiet Brigels-Waltensburg-Andiast angeschlossen, die Talstation der Bergbahn liegt näher bei Waltensburg, nach Andiast existiert eine schmale Talabfahrt.

Pigniu / Panix[Bearbeiten]

Pigniu / Panix
Panix / Pigniu
Panixerpass

Das Dörfchen 2 Panix / Pigniu mit seinen 33 Einwohnern (2011) liegt am Panixerpass, über den der russische General Suworow im Jahre 1799 den Rückzug vom Glarnerland aus angetreten hat und bei dem wohl 2000 Soldaten den Tod fanden. Das Haus, in der Quartier nahm, ist noch erhalten.

Der 7 Panixer - Stausee wurde erst 1989 durch die Ovras Electricas Glion SA aufgestaut. An ihm vorbei führt der 8 Panixerpass, auf dem zu Fuss das Sernftal und die Gemeinde Elm im Kanton Glarus erreicht werden kann.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • dem 'Wanderer bieten sich fast zahllose Möglichkeiten, zu erwähnen sind
    • der Fernwanderweg Senda Sursilvana von Disentis bis Chur
    • über den 1 Kistenpass kann Linthal erreicht werden, Sommerbetrieb hat nur die Bergbahn ab Brigels (wer die ersten Höhenmeter nicht auf Schusters Rappen zurücklegen mag).
    • über den 2 Panixerpass ist bereits 1799 der russische General Suworow auf dem Rückzug vom Glarnerland ins Bündnerland mit enormen Verlusten gezogen.
    • von Tavanasa bis Waltensburg Station (oder sogar weiter bis Ilanz kann bequem entland des Vorderrheins gewandert werden
  • für Mountainbikefahrer ergeben sich auf den Nebenstrassen und Forstpisten zahlreiche Möglichkeiten
  • Schneesport: für Skifahrer und Snowboarder bietet Waltensburg mit der Skiregion Brigels-Waltensburg-Andiast ein eher kleines überschaubares recht abwechslungsreiches Skigebiet. Y-förmig kann mit Sesselbahnen von Brigels und Waltensburg aus eine Höhe von 2400 m erreicht werden, nach Fil führt zusätzlich ein Schlepplift. Übungslifte für Kinder finden sich bei den Talstationen in Brigels und Waltensburg. Das Skigebiet ist - aufgrund der etwas grösseren Distanz zu den grossen Städten - etwas weniger besucht und die Wartezeiten an den Liftanlagen sind angenehm kurz. Die Abfahrt zur Talstation nördlich des Dorfs Waltensburg verläuft im Wald relativ eng ind ist künstlich beschneit.

Einkaufen[Bearbeiten]

  • 1 Volg. In Waltensburg existiert ein Volg-Laden für Gegenstände des täglichen Bedarfs.

Küche[Bearbeiten]

  • Cafe dil vitg, Cadruvi, 7158 Waltensburg / Vuorz. Tel.: +41 (0)77 478 65 27, E-Mail: . Café, Kuchen aus eig. Produktion, Eisspezialitäten. Geöffnet: 08.00-18.00, DO geschlossen.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

  • das nächste Spital wie auch die nächste Apotheke befinden sich in Ilanz

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • 3 Postagentur. Eine Postagentur befindet sich im Volg-Laden.

Ausflüge[Bearbeiten]

  • nahegelegene weitere Skigebiete sind diejenigen von Flims/Laax und Obersaxen
  • Brigels kann auf einer kurzen Fusswanderung erreicht werden.
  • Besuch von Disentis mit seiner imposanten Klosteranlage
  • Einkaufstrip nach Ilanz, wo das Angebot an Geschäften wesentlich grösser ist
  • Besuch der Rheinschlucht Ruinaulta
  • Besuch der Thermen von Vals

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.