Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Viareggio

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Viareggio
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Viareggio ist eine Stadt an der Küste des Tyrrhenischen Meeres, sie gehört zur Region Versilia in der toskanischen Provinz Lucca.

Hintergrund[Bearbeiten]

Viareggio wurde im 12. Jahrhundert gegründet, als die Stadt Lucca an der Küstenstraße bei der Mündung des Canale Burlamacca ein Kastell mit dem Namen Castrum de Via Regia errichtete. 1543 wurde die Befestigungsanlage Torre Matilde erbaut. Eine größere Siedlung konnte jedoch erst entstahen, als im 18. Jahrhundert die sumpfige Küstenregion trockengelegt und in der Folge die Malaria zurückgedrängt wurde. Im Jahr 1820 erhielt Viareggio die Stadtrechte, und 1847 kam Viareggio zum Großherzogtum Toskana.

Im 19. Jahrhundert entstanden in Viareggio die ersten öffentlichen Bäder, die Stadt entwickelte sich zu einem attraktiven Badeort.

Der Ortsteil Torre del Lago Puccini' liegt etwas weiter südlich am Lago Massaciuccoli. Dem Komponisten Giacomo Puccini gefiel dieser Ort, er erwarb hier eine Villa und blieb bis zu seinem Lebensende.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächste Flughafen ist in Pisa (IATA CodePSA).

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der 1 Bahnhof Viareggio liegt an der Bahnstrecke La Spezia-Pisa.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

  • Die A12 Autostrade Azzura geht unmittelbar östlich an Viareggio vorbei, es gibt mehrere Ausfahrten.
  • Auch die Via Aurelia und ihre Variante SS1 gehen durch den Osten der Stadt

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Viareggio

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Burlamacco
  • 1 Palazzo Paolina Bonaparte, Via Machiavelli, 2. Tel.: +39 584 961076. In der Villa sind drei Museen: Museo Archeologico "Alberto Carlo Blanc", Museo degli strumenti musicali "Giovanni Ciuffreda", Pinacoteca "Lorenzo Viani"
  • 2 Museo del Carnevale, Via Santa Maria Goretti. Tel.: +39 584 53048. Karneval hat in Viareggio seit 1873 Tradition. Höhepunkt sind jährlich fünf Umzüge mit großen Figuren aus Pappmaché, seit 1931 ist die Figur des Burlamacco immer dabei
  • 3 Villa Museo Puccini, Viale Puccini 266. In unmittelbarer Nähe des Museums ist die Freilichtbühne, hier findet jeden Sommer ein Opernfestival statt. Preis: Eintritt Erw. 7 €.
  • 4 Chiesa di Sant'Andrea.
  • 5 Chiesa di San Paolino.
  • 6 Torre Matilde Torre Matilde im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsTorre Matilde (Q3995217) in der Datenbank Wikidata

Aktivitäten[Bearbeiten]

Bagno Balena
  • 1 B2K Balena 2000, Via Gustavo Modena. Tel.: +39 584-44045.
  • 2 Bagno Teresa, Viale Europa 2. Tel.: +39 584 39 64 82.
  • 1 Centro Puccini (Zentrum für italienische Sprache und Kultur), Via Vespucci 173, 55049 Viareggio. Tel.: +39-0584-430253, Fax: +39-0584-961275, E-Mail: .Centro Puccini auf FacebookCentro Puccini auf Flickr. Das staatlich anerkannte Zentrum für italienische Sprache und Kultur bietet von April bis Oktober Italienischkurse für Sprachreisende an.

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Bekannt ist das Gericht Cacciucco alla viareggina, ein Fischgericht, dessen Rezept man hier findet.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Pisa. Ca. 20 km.
  • Lucca. Ca. 30 km.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

http://www.comune.viareggio.lu.it – Offizielle Webseite von Viareggio

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg