Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Tower Bay und Ḥaiy en-Nūr

Aus Wikivoyage
Welt > Afrika > Nordafrika > Ägypten > Sinai > Südsinai > Scharm esch-Scheich > Tower Bay und Ḥaiy en-Nūr
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tower Bay
Ḥaiy en-Nūr ·حي النور
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Tower Bay ist eine Ferienanlage und ein Tauchgebiet südöstlich der Na'ama Bay von Scharm esch-Scheich. Ḥaiy en-Nūr ist die Siedlung der hiesigen Bevölkerung. Sie verfügt über zwei Busbahnhöfe, zwei große Kathedralen und Krankenhäuser.

Hintergrund[Bearbeiten]

Plan von Tower Bay und Ḥaiy en-Nūr

Die Tower Bay bildet das nördliche Ende der Ferienstadt Haḍabat Umm es-Sīd, aber die Hoteldichte ist hier geringer. Es ist jedoch anzunehmen, dass hier weitere Hotelanlagen errichtet werden.

Weiter westlich befindet sich das Wohngebiet Ḥaiy en-Nūr, arabisch: ‏حي النور‎, „Wohngebiet ‚das Licht‘“, in dem vorwiegend die hiesige Bevölkerung und die Bediensteten der Hotelanlagen wohnen.

Zwischen der Tower Bay und der Naʿama Bay befindet sich seit dem Abzug der israelischen Streitkräfte das 1 Multinational Force and Observers (MFO) South Camp.

Anreise[Bearbeiten]

Bushaltestelle von East Delta

Die Ferienanlage befindet sich etwa 15 Kilometer südlich des 1 Flughafens Sharm el-Sheikh Website dieser Einrichtung Flughafen Sharm el-Sheikh in der Enzyklopädie Wikipedia Flughafen Sharm el-Sheikh im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlughafen Sharm el-Sheikh (Q326268) in der Datenbank Wikidata (IATA: SSH). Die Anfahrt kann mit einem Taxi erfolgen.

Im Ortsteil Ḥaiy en-Nūr befindet sich die neue 2 Bushaltestelle von East Delta, Tel.: (0)65 366 0666. Etwa 200 Meter weiter südlich befindet sich der 3 Busbahnhof von SuperJet, High Jet und Go Bus. Die alte Bushaltestelle hinter der Mobil-Tankstelle (4 27° 53′ 36″ N 34° 18′ 9″ O) wird nicht mehr genutzt. In jeden Fall ist eine rechtzeitige Sitzplatzreservierung sinnvoll. Weitere Informationen gibt es im Artikel Scharm esch-Scheich.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Moscheen und Kirchen[Bearbeiten]

El-Mustafa-Moschee
Himmlische Kathedrale
  • 2 Himmlische Kathedrale (كاتدرائية السمائيين, Kātidrāʾīya as-Samāʾiyīn). Koptisch-Orthodoxe Allerheiligen-Kirche. (27° 53′ 17″ N 34° 17′ 43″ O)

Tauchgebiete[Bearbeiten]

Tower[Bearbeiten]

Beim Tower Resort bzw. Tower Club gibt es das Schnorchel- und Tauchgebiet Tower Bay. Der Zugang über den Strand ist für Hotelfremde gebührenpflichtig. Zum Tauchgebiet muss man über das zehn Meter breite Riffdach schwimmen. Alternativ kann man von einem Tauchboot aus starten.

Der Einstieg zum Tower erfolgt im Bereich des 4 Canyons (27° 52′ 58″ N 34° 19′ 31″ O), der bis in 120 Meter Tiefe abfällt. Im Canyon gibt es zwei Höhlen in etwa 5 Metern Tiefe. Der Tauchgang erfolgt östlich des Canyons im Kreis. Auf dem Sandplateau in 10 bis 25 Metern Tiefe gibt es Weichkorallen und vereinzelt Gorgonien. Zu den Bewohnern des Riffs gehören Rotfeuerfische, Papageienfische, Falterfische, Kofferfische, Makrelen und Barrakudas.

Das Tauchgebiet ist auch für Nachttauchgänge geeignet.

Pinky Wall[Bearbeiten]

Die 5 Pinky Wall (27° 52′ 48″ N 34° 19′ 17″ O), die rosa Wand, auch Pinky’s Wall oder Pikies Wall genannt, ist eine 180 Meter tief abfallende Korallenwand, die ihren Namen von den hier häufig auftretenden rosa Weichkorallen, den Dendronephthya, erhalten hat. Ein Riffdach fehlt fast völlig. Die Riffwand ist nicht glatt, sondern besitzt in etwa gleichmäßigen Abständen senkrecht abfallende Einbuchtungen. Die Riffe sind intakt, weil der Tauchplatz nur selten besucht wird.

Das Riff erreicht man vom Strand des vor dem Dreams Beach Hotel oder vom Boot aus. Boote können hier nicht ankern. Der Strömungstauchgang führt in nordwestlicher Richtung. Man beginnt in etwa 15 Metern Tauchtiefe. Bei aller Schönheit der Unterwasserwelt achte man auf die Tauchtiefe. Ein Tauchgang in die entgegengesetzt Richtung zu den Amphoras ist nur bei geringer Strömung sinnvoll.

An der Riffwand befinden sich Gorgonien und Weichkorallen. Zur Tierwelt gehören u. a. Barsche, Kaiser-, Papageien- und Napoleon-Lippfische.

Verschiedenes[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Ein Nachtleben gibt es nur in den Hotels oder in den nahe gelegenen Stadtteilen Haḍabat Umm es-Sīd und Naʿama Bay.

Unterkunft[Bearbeiten]

Die südlicher gelegenen Hotels sind unter Haḍabat Umm es-Sīd, die nördlicher gelegenen unter Naʿama Bay gelistet.

4-Sterne-Hotels[Bearbeiten]

  • 4 Labranda Tower Bay (vormals Sharm Club Resort), Tower Bay, Ras Om el Sid. Tel.: +20 (0)69 366 0260, Fax: +20 (0)69 366 0263, E-Mail: . 4-Sterne-Hotel mit 158 Zimmern (Standard-DZ, Familienzimmer und Suiten) in mehreren ein- und zweistöckigen Gebäuden, Hauptrestaurant Shahrazad, À-la-carte-Restaurant El Basha mit orientalischer Küche, Piano Bar, Open Air Bar, Snack Bar, Pool Bar, zwei Swimmingpools, Wellnessbereich mit Hallenbad, Tennisplatz und Miniclub mit Spielplatz. Zimmer mit Balkon oder Terrasse, Klimaanlage, Sat-TV und Minibar. Strand mit vorgelagertem Riff über Treppe erreichbar. All inclusive. WLAN. Öffentlicher Parkplatz. Für Familien geeignet. Akzeptierte Zahlungsarten: VISA, Mastercard. (27° 53′ 11″ N 34° 19′ 42″ O)

5-Sterne-Hotels[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Behörden[Bearbeiten]

Post, Polizei, Banken in befinden sich im benachbarten Distrikt Haḍabat Umm es-Sīd.

Tankstellen[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Ausflüge können z. B. in die Naʿama Bay, nach Haḍabat Umm es-Sīd, Old Sharm und in den Raʾs-Muḥammad-Nationalpark unternommen werden.

Literatur[Bearbeiten]

  • Siliotti, Alberto: Sinai Diving Guide : Teil 1 ; deutsche Ausgabe. Verona: Geodia, 2005, ISBN 978-88-87177-66-4, S. 112–115. Tauchplätze 17 und 18.
Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.
Erioll world 2.svg