Schwäbische-Alb-Nordrand-Weg

Aus Wikivoyage
Markierungszeichen: Rotes Dreieck mit Spitze Richtung Tuttlingen

Der Schwäbische-Alb-Nordrand-Weg (Hauptwanderweg 1, HW 1), auch Albsteig, ist ein Fernwanderweg des Schwäbischen Albvereins entlang der Nordseite der Schwäbischen Alb. Er führt, je nach Einteilung, in 16 oder 25 Tagesetappen über insgesamt 365 Kilometer von Donauwörth nach Tuttlingen und folgt dabei dem Albtrauf. Dadurch berührt er auch das Biosphärengebiet Schwäbische Alb der UNESCO.

Hintergrund[Bearbeiten]

Schwäbische-Alb-Nordrand-Weg

Als Wegzeichen ist der Weg mit einem roten Dreieck gekennzeichnet, dessen Spitze in Richtung Tuttlingen weist. Parallel dazu verläuft der Schwäbische-Alb-Südrand-Weg.

Der Qualitätsweg wird vom Schwäbischen Albverein unterhalten. Der Schwäbische-Alb-Nordrand-Weg wurde am 2. September 2009 durch den Verband Deutscher Gebirgs- und Wandervereine als Qualitätsweg Wanderbares Deutschland zertifiziert. Seit 2012 wird er als Albsteig vom Verein Top Trails of Germany vermarktet.

Im Stuttgarter Hutzelmännlein geht der Schustergeselle Seppe auf Wanderschaft, er will zuvörderst … nach Ulm. Von der Bempflinger Höhe sieht er die Alb als eine wundersame blaue Mauer.

Vorbereitung[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Los geht's/...[Bearbeiten]

  1. 1 Donauwörth Website dieser Einrichtung Donauwörth in der Enzyklopädie Wikipedia Donauwörth im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsDonauwörth (Q53742) in der Datenbank Wikidata - 2 Wörnitzstein Wörnitzstein in der Enzyklopädie Wikipedia Wörnitzstein im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsWörnitzstein (Q1633767) in der Datenbank Wikidata - 3 Obere Reismühle Obere Reismühle in der Enzyklopädie Wikipedia Obere Reismühle im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsObere Reismühle (Q1911212) in der Datenbank Wikidata - 4 Burg Harburg Burg Harburg in der Enzyklopädie Wikipedia Burg Harburg im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBurg Harburg (Q1012188) in der Datenbank Wikidata (17 km)
  2. Burg Harburg – Bockberg – Eisbrunn (Harburg) - 5 Mönchsdeggingen Mönchsdeggingen in der Enzyklopädie Wikipedia Mönchsdeggingen im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsMönchsdeggingen (Q503837) in der Datenbank Wikidata (12 km)
  3. Mönchsdeggingen - 6 Karlshof (Hohenaltheim) Karlshof (Hohenaltheim) in der Enzyklopädie Wikipedia Karlshof (Hohenaltheim) im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsKarlshof (Hohenaltheim) (Q1526534) in der Datenbank Wikidata - 7 Christgarten Christgarten in der Enzyklopädie Wikipedia Christgarten im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsChristgarten (Q504113) in der Datenbank Wikidata - 8 Schweindorf (Neresheim) Schweindorf (Neresheim) in der Enzyklopädie Wikipedia Schweindorf (Neresheim) im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSchweindorf (Neresheim) (Q22085893) in der Datenbank Wikidata (15 km)
  4. Schweindorf - 9 Ohrengipfel Ohrengipfel in der Enzyklopädie WikipediaOhrengipfel (Q1414879) in der Datenbank Wikidata - 10 Schloßberg (Bopfingen) Schloßberg (Bopfingen) in der Enzyklopädie WikipediaSchloßberg (Bopfingen) (Q2244825) in der Datenbank Wikidata - 11 Bopfingen Website dieser Einrichtung Bopfingen in der Enzyklopädie Wikipedia Bopfingen im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBopfingen (Q628178) in der Datenbank Wikidata (12 km)
  5. Bopfingen - 12 Jüdischer Friedhof (Aufhausen) Jüdischer Friedhof (Aufhausen) in der Enzyklopädie Wikipedia Jüdischer Friedhof (Aufhausen) im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsJüdischer Friedhof (Aufhausen) (Q1716062) in der Datenbank Wikidata - Tierstein – 13 Hülen Hülen in der Enzyklopädie WikipediaHülen (Q1652209) in der Datenbank Wikidata (11 km)
  6. Hülen – Grünenberg - 14 Weißer Kocher (Kocherursprung) Weißer Kocher (Kocherursprung) in der Enzyklopädie Wikipedia Weißer Kocher (Kocherursprung) im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsWeißer Kocher (Kocherursprung) (Q574539) in der Datenbank Wikidata - 15 Unterkochen Unterkochen in der Enzyklopädie Wikipedia Unterkochen im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsUnterkochen (Q878247) in der Datenbank Wikidata (17 km)
  7. Unterkochen - Aalbäumle - 16 Volkmarsberg Volkmarsberg in der Enzyklopädie Wikipedia Volkmarsberg im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsVolkmarsberg (Q2531545) in der Datenbank Wikidata - 17 Lauterburg (Essingen) Lauterburg (Essingen) in der Enzyklopädie WikipediaLauterburg (Essingen) (Q1453319) in der Datenbank Wikidata - 18 Rosenstein (Berg) Rosenstein (Berg) in der Enzyklopädie Wikipedia Rosenstein (Berg) im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsRosenstein (Berg) (Q2167235) in der Datenbank Wikidata - 19 Heubach Website dieser Einrichtung Heubach in der Enzyklopädie Wikipedia Heubach im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsHeubach (Q326437) in der Datenbank Wikidata (22 km)
  8. Heubach – Bargauer Kreuz – Lützelalb – 20 Weißenstein (Lauterstein) Website dieser Einrichtung Weißenstein (Lauterstein) in der Enzyklopädie Wikipedia Weißenstein (Lauterstein) im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsWeißenstein (Lauterstein) (Q80819) in der Datenbank Wikidata (15 km)
  9. Weißenstein - 21 Messelstein Messelstein in der Enzyklopädie WikipediaMesselstein (Q31530870) in der Datenbank Wikidata - 22 Kuchalb (Donzdorf) Website dieser Einrichtung Kuchalb (Donzdorf) in der Enzyklopädie Wikipedia Kuchalb (Donzdorf) im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsKuchalb (Donzdorf) (Q80874) in der Datenbank Wikidata (12 km)
  10. Kuchalb - 23 Gingen an der Fils Gingen an der Fils in der Enzyklopädie Wikipedia Gingen an der Fils im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsGingen an der Fils (Q80522) in der Datenbank Wikidata – Burren – 24 Wasserberg (Schwäbische Alb) Wasserberg (Schwäbische Alb) in der Enzyklopädie WikipediaWasserberg (Schwäbische Alb) (Q2550756) in der Datenbank Wikidata (11 km)
  11. Wasserberg - 25 Fuchseck Fuchseck in der Enzyklopädie Wikipedia Fuchseck im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFuchseck (Q870272) in der Datenbank Wikidata - 26 Kornberg (Gruibingen) Kornberg (Gruibingen) in der Enzyklopädie WikipediaKornberg (Gruibingen) (Q1784489) in der Datenbank Wikidata - 27 Gruibingen Gruibingen in der Enzyklopädie Wikipedia Gruibingen im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsGruibingen (Q82013) in der Datenbank Wikidata (12,5 km)
  12. Gruibingen - 28 Boßler Boßler in der Enzyklopädie Wikipedia Boßler im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBoßler (Q896224) in der Datenbank Wikidata - Eckhöfe (8 km)
  13. Eckhöfe - 29 Ruine Reußenstein Ruine Reußenstein in der Enzyklopädie Wikipedia Ruine Reußenstein im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsRuine Reußenstein (Q2175409) in der Datenbank Wikidata - 30 Randecker Maar Randecker Maar in der Enzyklopädie Wikipedia Randecker Maar im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsRandecker Maar (Q1730511) in der Datenbank Wikidata - 31 Breitenstein (Schwäbische Alb) Breitenstein (Schwäbische Alb) in der Enzyklopädie Wikipedia Breitenstein (Schwäbische Alb) im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBreitenstein (Schwäbische Alb) (Q825221) in der Datenbank Wikidata - 32 Ruine Diepoldsburg Ruine Diepoldsburg in der Enzyklopädie Wikipedia Ruine Diepoldsburg im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsRuine Diepoldsburg (Q2175227) in der Datenbank Wikidata - 33 Burg Teck Burg Teck in der Enzyklopädie Wikipedia Burg Teck im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBurg Teck (Q771389) in der Datenbank Wikidata (17 km)
  14. Burg Teck - 34 Owen Website dieser Einrichtung Owen in der Enzyklopädie Wikipedia Owen im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsOwen (Q81006) in der Datenbank Wikidata - 35 Erkenbrechtsweiler Erkenbrechtsweiler in der Enzyklopädie Wikipedia Erkenbrechtsweiler im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsErkenbrechtsweiler (Q80494) in der Datenbank Wikidata - 36 Burg Hohenneuffen Burg Hohenneuffen in der Enzyklopädie Wikipedia Burg Hohenneuffen im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBurg Hohenneuffen (Q680124) in der Datenbank Wikidata (11,5 km)
  15. Burg Hohenneuffen - Burrenhof - 37 Hülben Hülben in der Enzyklopädie Wikipedia Hülben im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsHülben (Q81501) in der Datenbank Wikidata - 38 Bad Urach Website dieser Einrichtung Bad Urach in der Enzyklopädie Wikipedia Bad Urach im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBad Urach (Q83032) in der Datenbank Wikidata (10 km)
  16. Bad Urach – Rutschenfelsen – 39 Hohe Warte (Schwäbische Alb) Hohe Warte (Schwäbische Alb) in der Enzyklopädie WikipediaHohe Warte (Schwäbische Alb) (Q1623563) in der Datenbank Wikidata - 40 Eningen unter Achalm Eningen unter Achalm in der Enzyklopädie Wikipedia Eningen unter Achalm im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsEningen unter Achalm (Q81423) in der Datenbank Wikidata (11 km)
  17. Eningen unter Achalm - 41 Burg Stahleck (Lichtenstein) Burg Stahleck (Lichtenstein) in der Enzyklopädie Wikipedia Burg Stahleck (Lichtenstein) im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBurg Stahleck (Lichtenstein) (Q1014052) in der Datenbank Wikidata - 42 Holzelfingen Holzelfingen in der Enzyklopädie Wikipedia Holzelfingen im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsHolzelfingen (Q54828315) in der Datenbank Wikidata (13 km)
  18. Holzelfingen - 43 Schloss Lichtenstein (Württemberg) Schloss Lichtenstein (Württemberg) in der Enzyklopädie Wikipedia Schloss Lichtenstein (Württemberg) im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSchloss Lichtenstein (Württemberg) (Q155693) in der Datenbank Wikidata - 44 Nebelhöhle Nebelhöhle in der Enzyklopädie Wikipedia Nebelhöhle im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsNebelhöhle (Q1973260) in der Datenbank Wikidata - 45 Genkingen Website dieser Einrichtung Genkingen in der Enzyklopädie Wikipedia Genkingen im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsGenkingen (Q81457) in der Datenbank Wikidata - 46 Roßberg (Schwäbische Alb) Roßberg (Schwäbische Alb) in der Enzyklopädie Wikipedia Roßberg (Schwäbische Alb) im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsRoßberg (Schwäbische Alb) (Q1324131) in der Datenbank Wikidata (19 km)
  19. Roßberg - 47 Bolberg Bolberg in der Enzyklopädie WikipediaBolberg (Q891267) in der Datenbank Wikidata - Riedernberg - 48 Talheim (Mössingen) Talheim (Mössingen) in der Enzyklopädie WikipediaTalheim (Mössingen) (Q1794358) in der Datenbank Wikidata (12 km)
  20. Talheim - 49 Hirschkopf Hirschkopf in der Enzyklopädie Wikipedia Hirschkopf im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsHirschkopf (Q21042043) in der Datenbank Wikidata - 50 Dreifürstenstein Dreifürstenstein in der Enzyklopädie Wikipedia Dreifürstenstein im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsDreifürstenstein (Q1257811) in der Datenbank Wikidata - 51 Jungingen Jungingen in der Enzyklopädie Wikipedia Jungingen im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsJungingen (Q538630) in der Datenbank Wikidata (18 km)
  21. Jungingen - Hoher Berg – 52 Raichberg Raichberg in der Enzyklopädie Wikipedia Raichberg im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsRaichberg (Q594960) in der Datenbank Wikidata (9 km)
  22. Raichberg - 53 Stich Stich in der Enzyklopädie WikipediaStich (Q2348103) in der Datenbank Wikidata - 54 Böllat Böllat in der Enzyklopädie Wikipedia Böllat im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBöllat (Q21714643) in der Datenbank Wikidata - 55 Burgfelden Burgfelden in der Enzyklopädie Wikipedia Burgfelden im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBurgfelden (Q303541) in der Datenbank Wikidata - 56 Schalksburg Schalksburg in der Enzyklopädie Wikipedia Schalksburg im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSchalksburg (Q583078) in der Datenbank Wikidata - 57 Laufen an der Eyach Laufen an der Eyach in der Enzyklopädie Wikipedia Laufen an der Eyach im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsLaufen an der Eyach (Q382169) in der Datenbank Wikidata (19 km)
  23. Laufen an der Eyach - 58 Lochenhörnle Lochenhörnle in der Enzyklopädie Wikipedia Lochenhörnle im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsLochenhörnle (Q1359136) in der Datenbank Wikidata - Lochenstein - 59 Plettenberg (Berg) Plettenberg (Berg) in der Enzyklopädie Wikipedia Plettenberg (Berg) im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsPlettenberg (Berg) (Q167378) in der Datenbank Wikidata - 60 Ratshausen Ratshausen in der Enzyklopädie Wikipedia Ratshausen im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsRatshausen (Q473155) in der Datenbank Wikidata (17 km)
  24. Ratshausen - 61 Oberhohenberg Oberhohenberg in der Enzyklopädie Wikipedia Oberhohenberg im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsOberhohenberg (Q2009870) in der Datenbank Wikidata - 62 Lemberg (Schwäbische Alb) Lemberg (Schwäbische Alb) in der Enzyklopädie Wikipedia Lemberg (Schwäbische Alb) im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsLemberg (Schwäbische Alb) (Q186527) in der Datenbank Wikidata - 63 Gosheim Gosheim in der Enzyklopädie Wikipedia Gosheim im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsGosheim (Q532790) in der Datenbank Wikidata - 64 Klippeneck Klippeneck in der Enzyklopädie WikipediaKlippeneck (Q1774736) in der Datenbank Wikidata (17 km)
  25. Klippeneck - 65 Dreifaltigkeitsberg (Schwäbische Alb) Dreifaltigkeitsberg (Schwäbische Alb) in der Enzyklopädie Wikipedia Dreifaltigkeitsberg (Schwäbische Alb) im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsDreifaltigkeitsberg (Schwäbische Alb) (Q1257595) in der Datenbank Wikidata - 66 Rußberg (Rietheim-Weilheim) Rußberg (Rietheim-Weilheim) in der Enzyklopädie WikipediaRußberg (Rietheim-Weilheim) (Q2177986) in der Datenbank Wikidata - 67 Tuttlingen Website dieser Einrichtung Tuttlingen in der Enzyklopädie Wikipedia Tuttlingen im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsTuttlingen (Q15987) in der Datenbank Wikidata (19 km)
Karte Schwäbische-Alb-Nordrand-Weg

Unterkunft[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]