Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Samaria

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Samaria (arab.: سامريّون, hebr.: השומרון HaSchomron), auf deutsch auch Samarien, umfasst den Nordteil des palästinensischen Westjordanlands.

Regionen[Bearbeiten]

Samaria ist eine Hügelregion, die zwischen Galiläa im Norden und dem Judäischen Bergland im Süden liegt. Flankiert wird die Gegend von der Küstenebene entlang des Mittelmeers im Westen und vom unter dem Meeresspiegel liegenden Jordangraben im Osten.

Die Nachbarregionen Samarias sind im Uhrzeigersinn Jordanien im Osten, die Judäische Wüste und das schon erwähnte Judäische Bergland im Süden. Im Westen und Norden liegen israelische Regionen: die Schefela und der Gusch Dan im Südwesten, die Scharon-Ebene im Westen, das Karmelgebirge im Nordwesten und schließlich die Jesreel-Ebene und das Bet-Sche'an-Tal im Norden.

Orte[Bearbeiten]

Die wichtigste Stadt in Samaria ist Nablus, weitere wichtige Städte sind Jenin und Tul Karm.

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Der fast 900 m hohe Garazim, der heilige Berg der Samariter, liegt bei Nablus.

Hintergrund[Bearbeiten]

Samaria ist bekannt als Heimat der Samaritaner. Diese Volksgruppe war eine Abspaltung des Judentums, die nicht akzeptierte, dass der Tempelkult auf Jerusalem beschränkt war und die daher bei den Juden ein geringes Ansehen hatte. Heute gibt es nur noch wenige Angehörige dieser Glaubensgemeinschaft (unter 1000). Die Bevölkerung Samariens ist heute überwiegend muslimischen Glaubens.

In Samaria besteht - wie auch sonst im israelisch besetzten Westjordanland - ein politischer Flickenteppich. Weite Teile der Region unterstehen israelischer Verwaltung, Teile werden von Palästinensern und Israelis gemeinsam, einige Orte von der palästinensischen Autonomiebehörde verwaltet. Vielerorts wurden israelische Siedlungen errichtet, die größte ist Ariel. Der weitere Ausbau der Siedlungen, der ein wichtiges Hindernis in den Friedensverhandlungen darstellt, wird von palästinensischer Seite scharf kritisiert.

Sprache[Bearbeiten]

Die einheimische Bevölkerung spricht arabisch, die Bewohner der israelischen Siedlungen hebräisch.

Anreise[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Bei Nablus liegen die Ruinen der antiken Stadt Samaria.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg