Südwestliches Albvorland

Erioll world 2.svg
Artikelentwurf
Aus Wikivoyage

Das Südwestliche Albvorland ist in der in der Region Neckar-Alb, die aus den drei Landkreisen Reutlingen, Tübingen und Zollern-Alb-Kreis gebildet wird. Es liegt zwischen dem Neckar und den Höhen der Schwäbischen Alb im deutschen Bundesland Baden-Württemberg.

Regionen[Bearbeiten]

Der Neckar fließt mit seinem Unterlauf von der Quelle auf der Baar nach Nordosten. Auf seiner rechten Seite liegen mit dem Großen Heuberg und der Zollernalb die höchsten Berge der Schwäbischen Alb, die sich am Albtrauf steil aus dem Vorland erheben. Dazwischen liegt das Südwestliche Albvorland, es erstreckt sich in etwa von Rottweil bis nach Tübingen und Reutlingen. Aus der in den Tallagen meist offenen Landschaft ragen neben einigen Zeugenbergen die waldreichen Höhenzüge des Kleinen Heubergs und des Rammert. Nach Osten schließt es an das Mittlere Albvorland. Geologisch werden die Gebiete nördlich des Kleinen Heuberg um Haigerloch und Rangendingen teilweise dem Oberen Gäu zugeordnet.

Orte[Bearbeiten]

Karte von Südwestliches Albvorland
  • 1 Schömberg Website dieser Einrichtung Schömberg in der Enzyklopädie Wikipedia Schömberg im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSchömberg (Q557746) in der Datenbank Wikidata; im Zollernalbkreis im Oberen Schlichemtal
  • 2 Haigerloch Website dieser Einrichtung Haigerloch in der Enzyklopädie Wikipedia Haigerloch im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsHaigerloch (Q505856) in der Datenbank Wikidata
  • 3 Geislingen (Zollernalbkreis) Website dieser Einrichtung Geislingen (Zollernalbkreis) in der Enzyklopädie Wikipedia Geislingen (Zollernalbkreis) im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsGeislingen (Zollernalbkreis) (Q535267) in der Datenbank Wikidata
  • 4 Rosenfeld Website dieser Einrichtung Rosenfeld in der Enzyklopädie Wikipedia Rosenfeld im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsRosenfeld (Q146373) in der Datenbank Wikidata
  • 5 Balingen Website dieser Einrichtung Balingen in der Enzyklopädie Wikipedia Balingen im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBalingen (Q16015) in der Datenbank Wikidata

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Sprache[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Das westliche Albvorland wird durchschnitten von der A81, in der Region liegen die Anschlußstellen Symbol: AS AS 30 - AS 34

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Burg Hohenzollern

Aktivitäten[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.