Zum Inhalt springen

Prachatice

Artikelentwurf
Aus Wikivoyage
Prachatice
Region (kraj)Südböhmen
Einwohnerzahl11.250 (2024)
Höhe561 m
Lagekarte von Tschechien
Lagekarte von Tschechien
Prachatice

Prachatice ist eine Stadt in Südböhmen.

Hintergrund[Bearbeiten]

Prachatice (deutsch: Prachatitz) hat seine Bedeutung durch den Salzhandel über den Goldenen Steig (tschechisch: Zlatá stezka), der von Passau über Grainet und durch den Böhmerwald führte, erhalten (seit 1382 mit Stapelrecht). Der aus der Nähe stammende tschechische Reformator Jan Hus besuchte die örtliche Lateinschule. Die bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs überwiegend deutschsprachige Stadt wurde durch das Münchner Abkommen Ende 1938 an das Deutsche Reich angegliedert und kam mit dem Ende des Zweiten Weltkriegs an die Tschechoslowakei zurück; die deutsche Bevölkerung wurde ausgesiedelt.

Karte
Karte von Prachatice

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

In Betracht kommt neben dem Václav-Havel-Flughafen Prag auch der Flughafen Linz.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Bahnhof Prachatice

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Regelmäßige Busverbindungen bestehen mit Prag und mit Budweis.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Aus dem Raum München über die Bundesautobahn 94/Bundesstraße 12 über Passau und Freyung zur Grenze bei Philippsreut, weiter zunächst auf der tschechischen Silnice I/4 bis zum Abzweig der Silnice I/39 nach Volary (deutsch: Wallern), dort auf die Silnice II/141, die direkt nach Prachatice führt.

Aus dem Raum Prag nach Süden über die Autobahn Dálnice 4 und weiter auf der Silnice I/4 über Strakonice nach Vimperk (deutsch: Winterberg), dort nach Osten auf die Silnice II/145 abbiegen und über Husinec zur Silnice II/141, auf dieser noch 4 km nach Süden bis nach Prachatice.

Aus dem Raum Linz über Cesky Krumlov und weiter über die Silnice II/166 und die Silnice II/143.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Die Innenstadt bildet seit 1961 ein städtisches Denkmalreservat.

Hus-Haus
Haus Kostelní náměstí 28
  • 1 Piseker Tor (Dolní brána)
  • 2 Hus-Haus (Husův dům) (měšťanský dům Husův), Husova 71 .
  • 3 Sitr-Haus (Sitrův dům) (měšťanský dům - Žďárských)
  • 1 Kirche St. Jakobus (kostel sv. Jakuba Většího)
  • 4 Altes Rathaus (stará radnice)
  • 5 Rumpal-Haus (měšťanský dům tzv. Rumpálův dům)
  • 6 Haus Kostelní náměstí 28 (měšťanský dům) . Renaissance-Bürgerhaus.
  • 7 Heydl-Haus (měšťanský dům), Kostelní náměstí 29 .

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • 8 Stadtmuseum Prachatice (Prachatické muzeum), Velké náměstí 13 und Zlatá stezka 245. E-Mail: .
  • Marionetten- und Zirkusmuseum (Muzeum české loutky a cirkusu), Velké náměstí 43.

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

  • Prachatice Brewery, Horní 174, Prachatice 383 01. Tel.: +420 602 107 007.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

  • Hotel Parkán, Věžní 51, Prachatice, 383 01.
  • Hotel Koruna Prachatice, Velké Náměstí 48, Prachatice, 38301.

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Auf den Berg Libin, mit 1096 m den höchsten des Böhmerwaldvorlands, mit Naturreservat (4 km südlich).
  • Volary (Wallern), 16 km südwestlich. mit Wallerer Holzhäusern im alpenländischen Stil.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Artikelentwurf
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.