Pomos

Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel
Aus Wikivoyage
Pomos: Hafen und Kap Pomos
Pomos
BezirkPaphos
Einwohnerzahl448 (2011)
Höhe30 m
Lagekarte von Zypern
Reddot.svg
Pomos

Pomos ist ein Dorf nordöstlich von Polis Chrysochous im Nordwesten der Republik Zypern. Das Gemeindegebiet umfasst einen Teil der Tillyrischen Küste und verläuft vom 1 Hafen am Kap Pomos bis auf die Anhöhen des Paphos Forest.

Hintergrund[Bearbeiten]

Idol von Pomos

Das Dorf hat sich ursprünglich um den Fischerhafen am Kap Pomos entwickelt. Bereits in der Antike entwickelten sich hier Siedlungen, die spärlichen Funde konnten aber noch nicht mit antiken Ortsbezeichnungen in Korrelation gebracht werden. In ganz Zypern bekannt ist das "Idol von Pomos", eine kreuzförmige Figurine aus der Kupferzeit (3000 v.Chr.), welche einen ähnlichen Anhänger als Halskette trägt. Es ist heute im Cyprus Museum in Nicosia ausgestellt.

Mit dem Bau des 1 Pomos Dam kann das Regenwasser des Teratsos zurückbehalten und zur Bewässerung eingesetzt werden, um Pomos gedeihen nicht nur Mandeln und Ölbäume, sondern auch Zitrusfrüche, Avocados und Bananen. Die umgebenden Hügel wurden aufgeforstet und sind vorwiegend von Kiefern bestanden.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächste Flughafen ist der Flughafen Paphos, die meisten Besucher reisen allerdings über den internationalen Flughafen Larnaca an, er ist ca. 2 Autostunden entfernt.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Die Buslinie 643A der Busgesellschaft Pafosbus / OSYPA verkehrt zwischen dem Städtchen Polis Chrysochous, Pomos und dem nächsten Dorf Pachyammos. Wer mit dem öffentlichen Verkehr anreist, nimmt in der Regel zunächst die Busverbindung 645 Paphos - Polis Chrysochous oder den allerdings ebenfalls nur selten verkehrenden Bus 649 der OSYPA zwischen dem Flughafen Paphos und Polis.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Am einfachsten ist der Ort mit dem Privatfahrzeug erreichbar. Ab Paphos gelangt man auf der Schnellstrasse B7 über dem Passübergang bei Stroumpi nach Polis Chrysochous. In Polis fährt man auf der reizvollen Küstenstrasse E704.

Weiter nordöstlich folgt das Dorf Pachyammos, dann die Umfahrung der türkisch-zypriotischen Enklave Erenköy und das Dorf Kato Pyrgos. Von dort aus geht es entlang der Küstenlinie weiter über den Grenzübergang in die Türkische Republik Nordzypern nach Morphou resp. türkisch Güzelyurt. Dies ist zwar beschildert, die Strecke darf mit dem Mietwagen aber nicht befahren werden. Die Anreise über Nicosia mit Querung des westlichen Troodos-Gebirges und dann über Kato Pyrgos ist aufgrund der zahllosen Kurven umständlich und als Anreiseweg nicht zu empfehlen.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Pomos hat zwar einen Hafen, allerdings handelt es sich um einen Fischerhafen ohne Fährverbindungen oder auch nur Anlegemöglichkeiten für Jachten.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Pomos

Das Gemeindegebiet von Pomos ist relativ weitläufig und die Siedlung erstreckt sich der Küste entlang. Vom Ortszentrum zum Hafen kann man zu Fuss gelangen, mit dem Fahrzeug oder Fahrrad ist der Weg vor allem in der Sommerhitze einfacher zurückgelegt. Pomos verfügt über verschiedene Bushaltestellen, so dass man zur Anreise an der dem Zielort nächstgelegenen aussteigen kann, der Bus verkehrt aber nicht häufig.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Pomos: Hafen
Pomos: Kirche Agios Eupsychios
Küste bei der Dragon Cave
Pomos: Sicht vom Nature Trail
  • Das Kap Pomos mit dem kleinen Fischerhafen.
  • Das Ortszentrum mit der Dorfkirche 1 Agios Eupsychios.

In der Umgebung gibt es etliche sehenswerte Landkirchlein, deren Besuch sich mit einem Spaziergang verbinden lässt.

  • Die 2 Panagia ChrysopateritissaKirche, die letzter Zeuge eines Klosters ist.
  • 3 Agia Eikaterina
  • Von der neuzeitlichen 4 Profitis Ilias Church in Nea Dimmata ergibt sich eine tolle Aussicht auf die Küste Richtung Polis, vor allem zum Sonnenuntergang.
  • Die 1 Dragon Cave, von einem Parkplatz führt ein Fussweg zur Grotte, die über einen Treppenzugang erreicht werden kann: Die Grotte liegt direkt unterhalb des Geländers.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Symvoulos Nature Trail 13.3 km Hiking-Sign-T1.png[Bearbeiten]

Der Symvoulos Nature Trail, eine im Frühjahr empfehlenswerte ruhige Halbtagestour, beginnt etwas oberhalb der Kirche von Pomos und führt zunächst durch einen Hain mit Mandel- und Ölbäumen in die Höhe; im Frühjahr wächst wilder Spargel an den Wegrändern. Von einer 2 Kuppe aus ergibt sich eine tolle Aussicht auf Pomos und die Küste.

Der Weg führt weiter in die Höhe und führt dann auf einer 2 Forststrasse in etwa auf gleichbleibender Höhe von etwa 400 m der Hügelflanke entlang. An verschiedenen Stellen mit schönen Ausblicken wurden Bänke aufgestellt. Nach einem tiefen Einschnitt mit einem Bachlauf steigt der Weg nochmals leicht an und man erreicht einen Aussichtspunkt mit einem schattenspendenden 3 Pavillon.

Etwa 500 m weiter zweigt ein Fusspfad nach rechts ab und führt durch eine Rinne in Richtung Nea Dimmata hinab. Man gelangt auf eine von einem Bewässerungskanal begleitete 4 Landwirtschaftsstrasse, auf der die Route unter Beibehaltung der Höhe Richtung Pomos zurückführt.

Ein alternativer Einstieg ist von der kreisrund angelegten Siedlung von Nea Dimmata aus möglich.

Lorovounos Nature Trail 1,7 km[Bearbeiten]

Ein Nature Trail führt von der 1 Kreuzung E740/E704 auf den Troodos-Höhen auf einem Hügelrücken bis zu einem Aussichtspunkt.

  • Schwimmen am 2 Municipal Beach, am Kiesstrand 3 Tpourolotsos Beach oder am 4 Paradise Beach.

Einkaufen[Bearbeiten]

  • Lebensmittel erhält man in einem kleinen 1 Supermarkt.

Für Gegenstände des alltäglichen Bedarfs müssen Selbstversorger in Polis Chrysochous auf Einkaufstour gehen.

Küche[Bearbeiten]

  • 1 Kanalli Fish Restaurant. Tel.: +357 99 567056. Von der Terasse des Fischrestaurants Blick auf den Hafen.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

In Pomos gibt es vorwiegend auf den Individualtourismus ausgerichtete Fremdenzimmer, Appartments und Ferienhäuser, die zu mieten sind.

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Brauchbarer Artikel
Dies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.