Erioll world 2.svg
Unesco-Welterbestätten in Amerika
Artikelentwurf

Panama-Stadt

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Panama-Stadt
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Panama-Stadt ist die Hauptstadt von Panama. Sie zählt etwa 800.000 Einwohner (mit Vororten knapp 1,5 Millionen) und ist das industrielle und finanzielle Zentrum nicht nur von Panama selbst, sondern von ganz Mittelamerika - eine Stellung, die sie vor allem der Lage am Panamakanal verdankt.

Die Stadt ist bekannt für ihre Synthese aus Tradition und Moderne. So wartet sie mit einer für eine Stadt dieser Größe eindrucksvollen Skyline aus modernen Glasbeton-Wolkenkratzern auf. Dagegen präsentiert sich die Altstadt sehr traditionell und gut erhalten.

Biomuseo

Stadtteile[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Panama-Stadt ist die Hauptstadt der Republik Panama und der südliche Eingang in den Panama Kanal. Panama-Stadt liegt am pazifischen Ozean und ist das Wirtschafts- und Finanzzentrum der Republik. Im Land selbst wird Panama-Stadt immer nur als Panama bezeichnet.

Anreise[Bearbeiten]

Panama-Stadt ist vom gesamten amerikanischen Kontinent gut zu erreichen. Aus den meisten Ländern gibt es tägliche Direktflüge nach Panama-Stadt. Von Europa aus bietet Iberia einen Direktflug an (ab Madrid). ab Paris fliegt Air France direkt in 11 Stunden. Wenn man bereits in Panama ist, ist die Stadt aus dem ganzen Land per Bus bzw. per Flugzeug zu erreichen.

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der 1 internationale Flughafen von Panama-Stadt befindet sich in Tocumen, etwa 30 Kilometer außerhalb des Zentrums. Ein Taxi ins Zentrum kostet zurzeit 25 Dollar (Festpreis). Es gibt auch einen Bus, der natürlich wesentlich länger als das Taxi braucht, dafür aber nur 2 Dollar kostet. Der Flughafen ist sehr modern und topp ausgestattet. Die panamasche Fluglinie Copa Air nützt den Flughafen als Hub für Flüge in sehr viele Städte in Süd-, Mittel- und Nordamerika.

Der 2 nationale Flughafen befindet sich bei der ehemaligen US Militärbasis Albrook. Von diesem Flughafen gibt es keine öffentlichen Verkehrsmittel ins Zentrum, ein Taxi kostet jedoch nur etwa 3 Dollar. Flüge nach Panama-Stadt gibt es von allen Flughäfen in Panama. Wenn man sich auf der Isla Contadora befindet ist das Flugzeug die einzige Möglichkeit um nach Panama-Stadt zu kommen.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Die einzige Bahnlinie in ganz Panama verbindet die 3 Corozal Passenger Station nahe Panama-Stadt und Colon miteinander. Das einfache Ticket kostet 25 US-$. Die Bahnfahrt ist touristisch sehr interessant, die Fahrt führt direkt am Panamakanal entlang und teilweise durch dichten Dschungel. Die Bahn verkehrt in jede Richtung nur einmal und zwar um 7:30 von Panama nach Colon und um 17:15 von Colon nach Panama. Die Fahrt dauert etwa eine Stunde.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Panama-Stadt wird von allen Regionen in Panama mehrmals am Tag angefahren. Der Busterminal Albrook an dem Busse aus ganz Panama ankommen und wegfahren, befindet sich etwas außerhalb des Zentrums, ist jedoch mit dem Stadtbus und mit Taxis gut zu erreichen.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Panama-Stadt liegt direkt an der Panamericana und ist mit dem Auto sehr gut zu erreichen. Wenn man mit dem Auto nach Panama-Stadt fährt sollte man unbedingt ein Hotel mit bewachtem Parkplatz finden.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Canal Miraflores

Durch den Kanal hat die Schifffahrt für Panama-Stadt eine große Bedeutung. Für viele Kreuzfahrtschiffe zählt eine Fahrt durch den Panamakanal zu den Highlights.

Für die Verbindung von Panama-Stadt mit dem Rest des Landes ist eigentlich nur die Fähre zwischen der Isla Taboga und der Hauptstadt interessant. Die Fahrt dauert etwa eine Stunde und kostet 5 Dollar (Retourticket 8 Dollar).

Eine Alternative zum Flugverkehr Panama-Kolumbien sind private Segelboote, die teilweise bis zu 25 Passagiere mitnehmen können. Die meisten Schiffe fahren die Strecke Panama-Stadt nach Cartagena. Man sollte bei der Wahl des Schiffs aber sehr vorsichtig sein, da nicht alle Kapitäne ihr Handwerk beherrschen. Am besten ist es, wenn man sich in den Backpackerhostels (z.B. Lunas Castle in Casco Viejo) umhört und die dort angeschriebenen Angebote studiert. Ein zu empfehlendes ziemlich grosses Schiff nennt sich "Stahlratte". Drei Tage ist man zusammen mit anderen Backpackers unterwegs, wird gut verpflegt und hält für einen Nachmittag bei den traumhaften Inseln von San Blas zum Schnorcheln. (http://www.facebook.com/stahlratte?fref=ts)

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Panama-Stadt
Bus

Die bequemste Art in der Stadt herumzukommen ist das Taxi. Taxis sind in Panama nicht sehr teuer und Touristen werden normalerweise nicht übers Ohr gehauen. Eine Fahrt innerhalb des Zentrums sollte nie mehr als ein bis zwei Dollar kosten. Wenn einem der Preis zu hoch vorkommt, sollte man sich die Zonentafel zeigen lassen. Die Stadt ist nämlich in Zonen eingeteilt und der Tarif wird nach diesen Zonen verrechnet. Taxameter gibt es nicht.

Es gibt in Panama-Stadt auch ein sehr gutes Bussystem. Es fahren sehr viele Busse, regelmäßig in die verschiedensten Himmelsrichtungen. Der Ausgangs- und der Endpunkt des Busses stehen immer auf der Windschutzscheibe. Trotzdem ist es für Touristen nicht immer einfach zu durchschauen welcher Bus der richtige ist. Eine Fahrkarte innerhalb der Stadt, kostet normalerweise 25 Cent.

Wenn man vorhat in Panama-Stadt mit einem Mietauto herumzufahren, so sollte man auf jeden Fall gute Nerven mitbringen. Die Straßen in der Stadt sind ständig verstopft und das Hupen ist eine der Lieblingsbeschäftigungen der Panamaer. Es kommt in der Stadt auch immer wieder zu Unfällen. Sollte man in einen Unfall verwickelt werden, muss man auf jeden Fall die Polizei rufen!

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Casco Viejo ist die Altstadt von Panama-Stadt. Hier gibt es auf relativ kleinem Raum etliche Sehenswürdigkeiten. Viele Kirchen und Museen befinden sich hier. Im Zentrum ist die 1 Plaza de la Independencia mit der Kathedrale und dem Kanalmuseum. Man sollte Casco Viejo allerdings nur unter Tags besuchen. Am Abend kann es hier gefährlich sein. Auch am Tag sollte man düster wirkende Straßen auslassen.
  • 2 Parque Natural Metropolitano, dieser Park liegt inmitten von Panama-Stadt und ist eine Oase der Ruhe. Der Park ist 256 Hektar groß und bietet vielen Tieren einen geschützten Lebensraum. Mit etwas Glück kann man Affen, Faultiere, Ameisenbären, Gürteltiere, Leguane und mehr entdecken. Es gibt drei kurze Wanderrouten durch den Park. Der Eintrittspreis beträgt 2 Dollar. Gegen Voranmeldung können Gruppen auch eine Führung durch den Park buchen.
  • 3 Panamá Viejo, Ruinen der 1671 von dem Freibeuter Henri Morgan zerstörten Vorgängerstadt.
  • 4 Calzada de Amador (Causeway), ca. 2 km langer Damm, er führt vom 5 entlang der Kanaleinfahrt vorbei am modernen Gebäude des 6 Biomuseo zu den Inseln Perico, Naos, Culebra und Flamenco.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Panama City gesehen von der Insel Perico

Im Zentrum der Stadt geht es in Panama-Stadt, zu jeder Tageszeit relativ hektisch und laut zu. Trotzdem kann man in der Stadt, bzw. in näherer Umgebung auch Ruhe finden. Aber die Besichtigung der Stadt ist immer noch die Hauptaktivität. Für sportliche Aktivitäten, wird man meistens die Stadt verlassen. Außnahmen sind die Strände am Stadtrand, die allerdings meist kostenpflichtig sind und wesentlich ungepflegter als Strände außerhalb der Stadt. Auch eine Wanderung durch den Parque Natural Metropolitano, ist sicherlich eine gute Möglichkeit einmal Abstand von der Hektik in der Stadt zu finden.

Einkaufen[Bearbeiten]

Da Panama-Stadt die mit Abstand größte Stadt im Land ist, gibt es hier auch die besten Möglichkeiten zum Einkaufen. Die beliebtesten Einkaufsstraßen sind die Via España und die Avenida Central. Für Touristen ist die Via España etwas besser geeignet, weil es geordneter zugeht. Auf der Avenida Central tummeln sich sehr viele Straßenhändler, hier ist auf jeden Fall Vorsicht geboten, es mischen sich immer wieder Taschendiebe unter das Volk. Lebensmittel bekommt man in allen Stadtteilen. Manche Supermärkte, wie zum Beispiel der Supermarkt Rey in der Via España, haben auch 24 Stunden geöffnet.

Küche[Bearbeiten]

Nico's Cafe

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Die meisten Unterkünfte gibt es in den Stadtteilen El Cangrejo und La Exposición. Die meisten Touristen werden die Unterkünfte in El Cangrejo bevorzugen, da die Gegend relativ sicher ist. Unterkünfte in Casco Viejo werden sehr häufig auch stündlich vermietet, sind oft dreckig und die Gegend ist vor allem Nachts sehr unsicher.

Günstig[Bearbeiten]

  • Zulys Backpackers Hostel, Calle Ricardo Arias, zwischen Hotel Marriott und Hotel Continental. Tel.: +507 269 2665. Mitten im Zentrum (Area Bancaria/El Cangrejo) gelegenes Backpackers Hostel (Jugendherberge) unter deutsch-panamaischer Leitung. Dormitorio, Doppelzimmer. Sehr sichere Gegend, 24 h Supermarkt, Studentenreisebuero, Banken, Bars, Restaurants und Bushaltestellen (alle Richtungen)im Umkreis von 300 Metern. Gratis Internetzugang, schoener Garten, gratis Kaffee, Informationen ueber Ausfluege auf die San Blas Inseln, Informationen über Boote nach Cartagena/Kolumbien. Sehr ruhig da am Ende einer Sackgasse gelegen!

Mittel[Bearbeiten]

  • Hotel Marparaíso, Calle 34 Este. Tel.: +507 227-6767. Dieses Hotel ist relativ günstig und bietet auch annehmbaren Komfort. Ein . Die Räume verfügen über eine Klimaanlage und es gibt einen bewachten Parkplatz. Preis: EZ 20 Dollar, DZ 25 Dollar.

Gehoben[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Vor allem das Geschäfts- und Bankenviertel El Cangrejo ist auch für Touristen ein sehr sicheres Viertel. Hier kann man sich ohne Probleme fortbewegen. Es gibt aber auch einige unsichere Gegenden, leider gehört dazu auch die touristisch sehr interessante Altstadt (Casco Viejo). Hier sollte man von den vielfrequentierten Straßen nicht wegbewegen. Am besten hat man eine Karte dabei auf der die Touristenpfade eingezeichnet sind. Finstere, schwach frequentierte Gassen sollte man lieber meiden. Die Präsenz von Touristenpolizei hat die Anzahl der Überfälle zwar verringert, trotzdem ist Vorsicht geboten.

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Für kurze Ausflüge aus Panama-Stadt eignen sich vor allem die Isla Taboga oder die Isla Contadora. Ansonsten kann man von Panama-Stadt in alle Regionen des Landes kommen (mit Bus, Flugzeug und Auto).

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg